• Home
  • Themen
  • Kim Jong-un


Kim Jong-un

Kim Jong-un

Trump: Gipfel mit Kim findet statt
t-online news

US-PrÀsident Donald Trump hat Nordkorea in der Absage des Gipfels mit Machthaber Kim Jong Un mit den Atomwaffen der USA gedroht...

t-online news

US-PrĂ€sident Donald Trump hat den fĂŒr den 12. Juni mit Hochspannung erwarteten Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un abgesagt...

t-online news

Denuklearisierung war ein Erfolg des Kim-Trump-Treffens. Nun ist wieder unklar, ob Nordkorea seine Atomwaffen aufgibt. Nach GesprĂ€chen mit dem US-Außenministers droht das Regime den USA.  

US-PrĂ€sident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim. Nachdem beim Treffen im Juni eigentlich eine atomare AbrĂŒstung Koreas beschlossen wurde, ist der Deal wieder auf der Kippe.

Einem Medienbericht zufolge soll US-Außenminister Pompeo bei seinem Besuch in Nordkorea eine CD fĂŒr Kim Jong Un im GepĂ€ck haben – mit Elton Johns "Rocket Man".

Mike Pompeo und Kim Jong Un: Der US-Außenminister besucht den nordkoreanischen Machthaber derzeit – und hatte auch ein Geschenk mit im GepĂ€ck. (Archivbild)

Erinnern Sie sich noch an das aufsehenerregende Treffen von Donald Trump und Kim Jong Un? Nordkorea wolle sein Atomwaffenarsenal aufgeben, verkĂŒndete der US-PrĂ€sident stolz. Nun wird klar: Es war wohl alles nur Show.

Kim Jong Un
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Noch einmal wollen die Spitzen von CDU und CSU versuchen, ihren Asylstreit beizulegen. Experte Matthias Schranner erklĂ€rt, wie die Chancen fĂŒr eine Last-Minute-Einigung stehen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Alexander Dobrindt, Landesgruppenchef der CSU: In der Unionskrise verhalten sich die Beteiligten wie ein Ehepaar, sagt der Verhandlungsexperte Matthias Schranner.
Ein Interview von Daniel Schreckenberg

Satellitenbilder sollen zeigen, dass Nordkorea sein Atomprogramm versteckt ausbaut – obwohl die FĂŒhrung das Gegenteil behauptet. Das bringt auch US-PrĂ€sident Trump in Verlegenheit.

Das Satellitenbild zeigt die Anlage um den Reaktor: Weitere Bilder zeigen fortschreitende Bauarbeiten.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

US-Geheimdienste haben einem Bericht des Senders NBC zufolge Zweifel, ob Nordkorea tatsĂ€chlich nuklear abrĂŒstet. Die Anreicherung fĂŒr waffenfĂ€higes Uran gehe heimlich weiter.

Nordkoreas Diktator Kim Jong Un: Er vereinabrte mit US-PrĂ€sident Donald Trump nukleare AbrĂŒstung – hĂ€lt sich aber angeblich nicht daran.

Die US-Regierung nĂ€hert sich dem Kreml an. Donald Trump besteht auf einem Treffen mit Wladimir Putin – zum Entsetzen seiner Berater. Der Gipfel soll schon bald in Europa stattfinden.

Wladimir Putin, Donald Trump bei G20-Gipfel in Hamburg im Juli 2017: Bald könnte es das erste Gipfeltreffen geben.
Von Fabian Reinbold, Washington

Nach seinem Treffen mit Kim behauptete er, die Welt könne nun ruhiger schlafen. Jetzt rĂ€umt Trump ein: Von Nordkoreas Atomarsenal gehe weiter eine "außergewöhnliche Bedrohung" aus. 

Donald Trump: Nach dem Nordkorea-Gipfel war der US-PrĂ€sident geradezu euphorisch. Jetzt rudert er zurĂŒck.

Hat sich Donald Trump von Kim Jong Un ĂŒber den Tisch ziehen lassen? Ex-Nordkorea-UnterhĂ€ndlerin Laura Rosenberger kritisiert schwere Fehler der US-Regierung –  und berichtet von Erfahrungen am Verhandlungstisch. 

Kim Jong Un, Donald Trump in Singapur: Welche Zusagen hat Kim gemacht?
Von Fabian Reinbold, Washington

Beim Treffen mit Kim salutierte Donald Trump vor einem nordkoreanischen General. Politiker kritisieren das heftig. Der US-PrÀsident versucht sich herauszureden.

Donald Trump: Der Handelsstreit mit China eskaliert weiter.

Nach dem pompösen Treffen von US-PrÀsident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim in Singapur sind viele Fragen offen, die Kritik wÀchst. Alle Informationen in unserem Newsblog.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un: "Ich glaube, wir verstehen uns".

Laut US-Außenminister Mike Pompeo soll die Denuklearisierung Nordkoreas bis 2020 vollstĂ€ndig abgeschlossen sein. Konkrete nĂ€chste Schritte oder einen Zeitplan nannte er nicht.

US-Außenminister Mike Pompeo: Die nĂ€chsten Schritte fĂŒr die AbrĂŒstung werde nicht er, sondern US-PrĂ€sident persönlich leiten, so Pompeo.

Ein vom US-PrĂ€sidenten in Auftrag gegebener Film-Trailer inszeniert Trump und Kim Jong Un wie Filmstars. Eine willkommene Vorlage fĂŒr Parodien. Die "New York Times" langt zu.

Screenshot aus dem Trailer der "New York Times": Der von US-PrÀsident in Auftrag gegebene Filmtrailer zum Treffen mit Kim in Singapur hat eine erste Parodie.
  • David Ruch
Von David Ruch

Ist dieser Streifen Schwachsinn oder genial? Donald Trump wollte Kim Jong Un mit einem eigens produzierten Filmtrailer gewinnen. Das skurrile Werk verdeutlicht Trumps Strategie.

Szene aus Washingtons Propaganda-Film fĂŒr Kim Jong Un: Bei der Vorstellung in Singapur glaubten die Reporter zunĂ€chst an ein Machwerk aus Pjöngjang.
Von Fabian Reinbold, Washington

Was wird bleiben vom historischen Gipfel zwischen US-PrĂ€sident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim in Singapur? Die internationale Presse hofft auf echten Frieden, aber die Zweifel ĂŒberwiegen.

Donald Trump und Kim Jong Un posieren bei ihrem Gipfel in Singapur fĂŒr die Fotografen.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website