• Home
  • Themen
  • Mietpreisbremse


Mietpreisbremse

Mietpreisbremse

Mietpreisbremse: So kommen Mieter zu ihrem Recht

Millionen Menschen in Deutschland leben zur Miete. Viele von ihnen klagen über zu hohe Preise beim Wohnen. Dieses Problem sollte die Mietpreisbremse lösen. Doch was müssen Mieter genau beachten?

Mietshäuser: Besonders in Ballungsgebieten sind die Mieten stark gestiegen. Die Mietpreisbremse hat diesen Anstieg etwas verlangsamt.

Die Corona-Krise wirkt sich auch auf die Verbraucher aus: Beim Mieterschutz oder dem Notfall-Kinderzuschlag. Doch es gibt noch unabhängig von Corona Änderungen, die ab April für Verbraucher gelten.

Wohnhäuser in Berlin: Wegen der Corona-Krise hat die Bundesregierung den Schutz von Mietern vorübergehend ausgeweitet.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Von der Miete über Flugtickets bis hin zu Adoption von Stiefkindern: Ab April gibt es bundesweit einige gesetzliche Änderungen...

Die bis 2025 verlängerte und verschärfte Mietpreisbremse tritt ab April in Kraft.

Wieder mal ist Freitag, der 13. Ein Datum, vor dem sich Menschen fürchten. Angeblich. t-online.de hat bei denen nachgefragt, die es wissen müssen – und nennt sechs Gründe, um sich auf den heutigen Tag zu freuen.

Freitag, der 13.: Dieser Tag ist besser als sein Ruf. Am 13. März 2020 gibt es gute Gründe, den vermeintlichen Unglückstag zu mögen.
  • Ron Schlesinger
Von Ron Schlesinger

Die Mieten in den Städten steigen. Nun beschließt der Bundestag eine Verlängerung der Mietpreisbremse – und verschärft das Instrument. Für Mieter könnte das bares Geld wert sein.

Mietwohnungen in Frankfurt: Der Bundestag hat die Mietbreisbremse verlängert und verschärft.

Die große Koalition zieht Halbzeitbilanz – und lobt sich dabei vor allem selbst. Sie verfehlt damit die Wirklichkeit gleich doppelt. Und das nicht zufällig.

Olaf Scholz, Angela Merkel und weitere Minister der großen Koalition: Die Regierung findet, sie habe viel erreicht – und noch viel zu tun.
  • Johannes Bebermeier
Eine Analyse von Johannes Bebermeier

Die Spitzen von Union und SPD haben sich am Sonntagabend im Kanzleramt getroffen, um Halbzeitbilanz zu ziehen. Den größten Teil ihrer Versprechen haben die Parteien laut einer Studie schon erfüllt. Eine Übersicht.

Berlin, 12. März 2018: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält im Paul-Löbe-Haus den unterschriebenen Koalitionsvertrag in den Händen.

Die Mietpreisbremse ist bis 2025 verlängert worden. So sollen Mieter und Käufer mehr Sicherheit bekommen. Auch rückwirkend kann zu viel gezahlte Miete zurückgefordert werden. 

Protestplakat gegen Mieterhöhung in Berlin: Mit dem Gesetzesentwurf soll die Dynamik der Mietentwicklung bis 2025 weiter gedämpft werden. (Archivbild)

Mit dem Wohngipfel wollte die Politik den Kampf gegen Wohnungsnot und steigende Mieten angehen. Heute beschloss das Kabinett die Vergleichsmiete anders zu berechnen. Was bedeutet das für die Mieter?

Wohnhäuser: Künftig sollen Mieten aus sechs statt nur vier Jahren verwendet werden.

Bauen Unternehmen weniger Wohnungen, wenn die Mieten in Berlin begrenzt werden? Eine Stadtplanerin sieht es so. Und sie sagt, wohin Zuzügler dann ausweichen.

Skyline von Berlin mit Blick auf den Fernsehturm: Angesichts des angespannten Wohnungsmarktes will der Senat alle Mieten für fünf Jahr per Gesetz einfrieren.

Jeder kennt es: Nach Nachrichtensendungen unterhalten sich die Sprecher miteinander. Aber worüber? Jan Hofer gab nun wegen einer Panne unfreiwillig vermeintliche Einblicke in seinen Reichtum.

Jan Hofer und Claus-Erich Boetzkes im "Tagesschau"-Studio: Aufgrund einer Panne in der Tagesschau24-Sendung vom 19. August konnten die Zuschauer ein Privatgespräch der beiden Sprecher mithören.
Von Jannis Seelbach

Hohe Mieten werden besonders in Ballungsräumen immer mehr zum sozialen Problem. Auch deshalb bringt Justizministerin Barley nun eine erneute Verschärfung der Mietpreisbremse ins Gespräch.

Die Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl, Katarina Barley, Bundesjustizministerin, möchte die Mietpreisbremse erneut verschärfen.

Wie stellen sich die Linken die Zukunft der EU vor, was sagen sie zur Migrationspolitik? Das sind ihre Ideen für Europa, mit denen sie in den Wahlkampf gehen.

Die Spitzenkandidaten der Linken: Özlem Demirel und Martin Schirdewan.
  • David Ruch
Von David Ruch, Daniel Schreckenberg

Weil Wohnraum immer teurer wird, sollen Immobilienkonzerne enteignet werden. Auch Grünen-Chef Habeck findet die Idee gut. Aber er denkt noch nicht radikal genug.

Demonstration gegen steigende Mieten in Berlin.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Zehntausende Menschen gingen am Samstag gegen hohe Mieten auf die Straße. In Berlin könnten große Wohnungskonzerne enteignet werden. Die möchte auch Grünen-Chef Robert Habeck prinzipiell nicht ausschließen.

Grünen-Chef Robert Habeck spricht im Zusammenhang mit explodierenden Mieten in den deutschen Großstädten über "Enteignungen zum Allgemeinwohl".

Die SPD weiß weder, wer sie ist, noch was sie will. Nur ein Problem ist noch größer: Ihre härtesten Gegner sitzen in den eigenen Reihen.

Olaf Scholz, Lars Klingbeil, Andrea Nahles.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Die Mieten in Deutschland explodieren, besonders in den Ballungsräumen. Nachdem die Mietpreisbremse weitgehend wirkungslos blieb, hat der Bundestag nun eine Verschärfung beschlossen.

Neubau-Wohnungen in Kreuzberg: Der Bundestag hat heute eine Änderung der Mietpreisbremse beschlossen.

Die "Mietpreisbremse" ist ein Lieblingsprojekt der SPD, dass Mieter vor überzogenen Forderungen von Hausbesitzern schützen soll...

Vermieter dürfen nach Modernisierungen künftig nur noch acht Prozent statt wie bisher elf Prozent der Kosten pro Jahr von ihren Mietern zurückverlangen.

Bezahlbare Wohnraum in beliebten Großstädten – das ist nur noch selten der Fall. Die Miete darf im Normalfall nur noch zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen. Eigentlich...

Dunckerstrasse in Berlin Prenzlauer Berg Wohen in Berlin Prenzlauer Berg

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website