Sie sind hier: Home > Themen >

Migration

Thema

Migration

Tausende Migranten schwimmen durch das Mittelmeer

Tausende Migranten schwimmen durch das Mittelmeer

Mittelmeer: Etwa 3.000 Menschen sind am Montag illegal in die spanische Exklave Ceuta geschwommen. (Quelle: Reuters) mehr
Mittelmeer:

Mittelmeer: "Sea-Eye 4" hat mehr als 400 Bootsmigranten gerettet

Rom (dpa) - Das Hilfsschiff "Sea-Eye 4" hat nach Angaben der privaten deutschen Betreiber in kurzer Zeit mehr als 400 Bootsmigranten auf dem Mittelmeer an Bord genommen. Das schrieb die Organisation Sea-Eye am Montag auf Twitter. "In ihrem fünften Einsatz rettete ... mehr
Mittelmeer:

Mittelmeer: "Sea-Eye 4" rettet mehr als 300 Bootsmigranten

Allein in den letzten Wochen flohen Tausende Menschen über das Mittelmeer nach Europa, viele starben bei der Überfahrt.  Das deutsche Seenotrettungsschiff "Sea-Eye 4" hat nun 330 Geflüchtete gerettet.  Das Hilfsschiff "Sea-Eye 4" hat nach Angaben der privaten deutschen ... mehr
Neuköllns Amtsarzt: Gezielte Impfberatung für Migranten

Neuköllns Amtsarzt: Gezielte Impfberatung für Migranten

In Berlins Brennpunkt Neukölln sind am Wochenende die Massenimpfungen gegen das Coronavirus gestartet. Der Andrang war groß. Doch Neuköllns Amtsarzt fordert mehr Aufklärung für Migranten – aus einem bestimmten Grund. Nach der ersten Berliner Schwerpunktimpfung ... mehr
Trumps hinterlassener

Trumps hinterlassener "Schandfleck" in den USA

US-Präsident Biden hat als eine seiner ersten Amtshandlungen das Herzensanliegen seines Vorgängers Trump stillgelegt: den Mauerbau an der Grenze zu Mexiko. Zurückgeblieben sind unvollendete Baustellen. Den Zaun in der texanischen Kleinstadt Del Rio an der Grenze ... mehr

Spiegel: Grüne Basis hat 3.000 Änderungsvorschläge am Wahlprogramm

Sechs Jahre Mietenstopp, offene Grenzen, doppelt so hohe Preise pro Tonne CO2: Laut eines Berichts haben die Mitglieder der Grünen eine Rekordzahl an Änderungswünschen am Wahlprogramm. Die Parteibasis der Grünen will Themen wie Migration, Mieten und Klimaschutz deutlich ... mehr

Klage gegen Italiens Innenminister Salvini fallen gelassen

2019 mussten mehr als 100 Migranten vor Italiens Küste auf einem Boot ausharren. Matteo Salvini ist deshalb Freiheitsberaubung vorgeworfen worden. Nun kommt es doch nicht zu einem Prozess. Ein Gericht auf Sizilien hat die Eröffnung eines Prozesses gegen ... mehr

Privataudienz: Maas vom Papst empfangen - Auch sexueller Missbrauch Thema

Rom (dpa) - Bei der ersten Privataudienz eines Bundesaußenministers beim Papst seit fast 20 Jahren hat Heiko Maas auch das heikle Thema sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche angesprochen. Man habe über die Verantwortlichkeiten in der katholischen Kirche ... mehr

Migration: 2.000 Migranten auf Lampedusa – alte Fragen in Berlin und Brüssel

Mit den sinkenden Zahlen der Corona-Infektionen steigt die Zahl der Migranten-Ankünfte an der italienischen Küste von Lampedusa. In Berlin, Rom und Brüssel stellen sich verdrängte Fragen damit neu. Sie kommen mit einem Rucksack oder einer ... mehr

Migration - 2000 Migranten auf Lampedusa: Verdrängte Fragen in Europa

Rom/Berlin/Tunis (dpa) - Sie kommen mit einem Rucksack oder einer Plastiktüte in der Hand in Lampedusa an. Sie klettern aus überfüllten Schlauchbooten und Holzbarken, sie werden auf See von italienischen Patrouillenschiffen an Bord geholt. Mehrere hundert Bootsmigranten ... mehr

Migrationspolitik - Seehofer: Neue Maßnahmen gegen irreguläre Migration nötig

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer ist mit den Ergebnissen der deutschen Migrations- und Flüchtlingspolitik zufrieden, rechnet jedoch mit neuen Problemen. "Es zeichnet sich aber ab, dass die Migrationszahlen wieder deutlich steigen, insbesondere ... mehr

Alarmrufe in Italien: Über 2000 Bootsmigranten erreichen Lampedusa

Rom (dpa) - Auf der kleinen italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa sind innerhalb kurzer Zeit mehr als 2000 Bootsmigranten angekommen - und weitere Boote wurden am Montag erwartet. Das berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. In Italien mehrten sich die Alarmrufe ... mehr

Italien: Über 2.000 Bootsmigranten erreichen Lampedusa

Auf dem Mittelmeer zwischen Nordafrika und Sizilien nimmt die Zahl der Bootsmigranten stark zu. Mehr als 2.000 Menschen kamen in kurzer Zeit auf Lampedusa an. Private Seenotretter werden trotzdem ausgebremst. Auf der kleinen italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa ... mehr

Moderator: Tobi Schlegl hilft als Sanitäter an Bord der "Sea-Eye 4"

Hamburg (dpa) - Der Hamburger Moderator und Notfallsanitäter Tobias Schlegl (43) hat erneut seinen Job gewechselt - und hilft nun an Bord der "Sea-Eye 4" vor der Küste Libyens als Sanitäter. "Ich bin dann mal weg. Und zwar richtig. Tausche RTW gegen Schiff. Bin gerade ... mehr

"Keine Kompromisse": Seenotretterin gibt mit Ostsee-Vergleich zu denken

Zehntausende versuchen jedes Jahr, über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen – unter Lebensgefahr. Mattea Weihe hat einige von ihnen gerettet. Im Video antwortet sie auf Fragen der t-online-Nutzer. 1.426 Migranten starben im vergangenen Jahr im Mittelmeer ... mehr

USA: Wirtschaftshilfe für Mittelamerika soll illegale Migration eindämmen

Unter Präsident Joe Biden wollen wieder mehr Flüchtlinge in die USA. Der Demokrat steht deswegen unter Druck. Jetzt hat die US-Regierung einen Vorschlag zur Lösung des Problems gemacht. Die US-Regierung will die Migration aus Mittelamerika weiter eindämmen. Dafür wollen ... mehr

Edding-Gründer mit 90 Jahren gestorben

Carl-Wilhelm Edding, der Namensgeber und Mitgründer der Firma Edding, ist verstorben. Die Filzstifte und Permanentmarker der Firma sind heute weltweit bekannt. Nun sollen seine Werte weiter gepflegt werden. Mit Permanentmarkern und Filzstiften wurde Carl-Wilhelm Edding ... mehr

Seenotretterin: "Wenn man gesehen hat, was im Mittelmeer passiert, kann man nicht mehr wegsehen"

"Geraten Boote auf dem Mittelmeer in Seenot, passiert nichts": Mattea Weihe berichtet bei "Frag mich" unter anderem, was sie selbst bei Einsätzen erlebt hat. (Quelle: t-online) mehr

Kiel: Migrantenforum wehrt sich gegen Corona-Vorwürfe

Migranten seien besonders häufig mit Corona infiziert, so die Behauptung, die seit Monaten durch viele Medien geistert. Bei der Sitzung des Kieler Migrantenforums wehrt man sich mit Fakten gegen den Vorwurf. Die Inzidenzwerte zeigen es: Coronafälle treten besonders ... mehr

Migration und Integration: Sachverständigenrat findet Hürden für Einbürgerung zu hoch

Berlin (dpa) - Der Sachverständigenrat für Integration und Migration (SVR) hat Bund und Ländern empfohlen, die praktischen Hürden für die Einbürgerung zu senken. Einbürgerungsverfahren sollten bundesweit einheitlich und nutzerfreundlich gestaltet werden ... mehr

Ziemiak kritisiert Baerbocks Verteidigungspolitik scharf: "Fassungslos"

Er sei fassungslos, sagt CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak über politische Positionen von Grünen-Spitzenkandidatin Annalena Baerbock. Sie hatte sich zur Außen- und Sicherheitspolitik geäußert.  CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat Grünen-Chefin und Kanzlerkandidatin ... mehr

Bis Oktober: USA wollen zusätzlich Zehntausende Flüchtlinge aufnehmen

Washington (dpa) - Die US-Regierung hebt die von Ex-Präsident Donald Trump verfügte Obergrenze zur Aufnahme von Flüchtlingen für das laufende Haushaltsjahr deutlich an. Anstatt der "historisch niedrigen" Obergrenze von 15.000 sollen nun bis Ende September maximal ... mehr

Hebamme zeigt skandalöse Zustände auf Lesbos: "Es schockiert zutiefst"

Aufruhr um eine Nacht-und-Nebel-Aktion: Das Lager "Kara Tepe 1" auf Lesbos ist geräumt worden. Eine Hebamme vor Ort offenbart im Video die verheerenden Folgen – und äußert einen schweren Vorwurf. Ende April hat eine Räumungsaktion auf der griechischen Insel Lesbos ... mehr

Griechenland: Küstenwache rettet 170 Migranten aus kaputtem Boot

Die Überfahrt nach Italien machte das Boot nicht mehr mit: Vor der Halbinsel Peloponnes werden 170 Flüchtlinge aufgegriffen. Ihr Boot hatte zuvor einen Motorschaden erlitten. Die griechische Küstenwache hat vor der Halbinsel Peloponnes rund 170 Migranten von einem ... mehr

Seenotrettung: Sea-Watch wartet mit 455 Geretteten an Bord auf Ziel-Hafen

Rom (dpa) - Nach einer weiteren Rettungsaktion im zentralen Mittelmeer wartet die Organisation Sea-Watch darauf, einen Hafen von den Behörden zugewiesen zu bekommen. An Bord der "Sea-Watch 4" seien mittlerweile 455 gerettete Bootsmigranten, teilte die in Berlin ... mehr

Migration: Weitere Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Rom (dpa) - Die Seenotretter der Organisation Sea-Watch haben im zentralen Mittelmeer weitere Bootsmigranten in Sicherheit gebracht. Die Crew der "Sea-Watch 4" habe am Freitag und in der Nacht zu Samstag in zwei weiteren Einsätzen knapp 190 Menschen an Bord geholt ... mehr

Kanaren: Dutzende Asylsuchende sterben auf dem Meer

Über drei Wochen lang trieben sie auf dem Meer: Vor den spanischen Kanaren-Inseln ist ein Flüchtlingsboot gefunden worden. Für einen Großteil der Besatzung kam jede Hilfe zu spät – nur wenige konnten gerettet werden. In einem kleinen Boot fast 500 Kilometer ... mehr

Bamf-Studie: Zahl der Muslime in Deutschland deutlich gestiegen

Nürnberg (dpa) - Die Zahl der Muslime in Deutschland ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Das geht aus einer Studie hervor, die das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) im Auftrag der Deutschen Islamkonferenz erarbeitet hat. Am Mittwoch wurde ... mehr

Experte zu 100 Tagen im Weißen Haus: "Joe Biden regiert, Donald Trump schmollt"

Als "schläfrig" verspottete Donald Trump seinen Nachfolger, nun deklassiert ihn Joe Biden. In den ersten 100 Tagen im Amt hat der Demokrat mehr geschafft als Trump in vier Jahren, so Experte Stephan Bierling. t-online: Professor Bierling, vor 100 Tagen hat der Demokrat ... mehr

Vor Libyen: Rettungsboot "Ocean Viking" nimmt mehr als 200 Menschen auf

Allein in der vergangenen Woche sind Hunderte Menschen auf der Flucht nach Europa gestorben. Nun wurden mehr als 200 Personen von zwei Schlauchbooten vor der Küste Libyens aufgenommen.  Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat am Dienstag vor der Küste Libyens ... mehr

Migration: 17 Tote in Boot aus Afrika vor den Kanaren entdeckt

Las Palmas (dpa) - In einem kleinen Boot im Atlantik vor den zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln sind 17 Tote aus Afrika entdeckt worden. Die spanische Seenotrettung habe nur drei Überlebende gefunden, meldete die Nachrichtenagentur Europa Press unter Berufung ... mehr

Spanien: 17 Leichen in Boot vor den Kanaren entdeckt

Die spanische Küstenwache hat vor der Insel El Hierro erneut mehrere Leichen entdeckt. Drei Überlebende des Bootsunglücks konnten gerettet werden. Die Menschen waren offenbar auf dem Weg von Afrika nach Europa.  Auf einem Boot südöstlich der Kanaren sind 17 Menschen ... mehr

Marburger Bund: Neue Strategie gefordert – Ärzte warnen vor Impfstau

Die deutsche Impfstrategie weist Schwächen auf und muss so schnell wie möglich angepasst werden, fordert der Marburger Bund. Besonders mit Blick auf die Intensivstationen müsse jetzt gehandelt werden. Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat die Bundesregierung ... mehr

"Frag mich": Stellen Sie einer Seenotretterin Ihre Fragen

Hunderte Menschen kommen jedes Jahr bei dem Versuch, nach Europa zu gelangen, im Mittelmeer ums Leben. Sie zu retten hat sich Mattea Weihe zur Aufgabe gemacht – und beantwortet im t-online-Interview Ihre Fragen. Sie gilt als die tödlichste Seeroute der Welt, trotzdem ... mehr

Vor Libyscher Küste: SOS Méditerranée meldet Dutzende Tote bei Bootsunglück

Die Hilfsorganisation SOS Méditerranée meldet, dass Dutzende Bootsmigranten im Mittelmeer ertrunken sind. Zur Zeit des Notrufs sei das Rettungsboot Stunden entfernt gewesen. Bei einem Bootsunglück vor der Küste Libyens sind nach Angaben der Hilfsorganisation ... mehr

Migration nach Deutschland: Aufnahme von Flüchtlingen aus griechischen Lagern endet

Hannover (dpa) - Deutschland hat die vor einem Jahr begonnene Aufnahme besonders hilfsbedürftiger Flüchtlinge aus Lagern in Griechenland abgeschlossen. Ein Flugzeug mit 103 Menschen landete am Donnerstag in Hannover, wie das Bundesinnenministerium mitteilte ... mehr

Hannover: Aufnahme von Flüchtlingen aus griechischen Lagern endet

In Hannover ist der letzte Flug mit Geflüchteten aus Griechenland gelandet. Die mehr als 100 Menschen werden nun von zwölf Bundesländern aufgenommen.  Deutschland hat die vor einem Jahr begonnene Aufnahme besonders hilfsbedürftiger Flüchtlinge aus Lagern in Griechenland ... mehr

Tschad: Sohn von getötetem Präsidenten übernimmt Macht

Einen Tag ist Tschads Staatsoberhaupt Idriss Déby Itno erst tot. Doch der schnell eingesetzte Übergangs-Militärrat hat bereits eine Lösung für die Nachfolge. Diese sichert der Armee die Macht – zumindest vorerst. Nach dem überraschenden Tod des tschadischen ... mehr

Flüchtlinge - Hannover: Letzter Flug aus griechischen Flüchtlingslagern

Hannover (dpa) - Ein vorerst letztes Mal soll an diesem Donnerstag ein Flugzeug schutzbedürftige Menschen aus griechischen Flüchtlingslagern nach Deutschland bringen. Vor rund einem Jahr, am 18. April 2019, landeten erstmals 47 Kinder und Jugendliche ... mehr

Islamkritikerin: "Für Integration der muslimischen Einwanderer ist es zu spät"

Muslimische Einwanderung nach Deutschland kann eine Gefahr für die Rechte europäischer Frauen sein, meint Ayaan Hirsi Ali. Hier erklärt sie, warum deutsche Werte so wichtig sind. Hunderttausende Muslime sind seit 2015 nach Deutschland eingewandert, das Zusammenleben ... mehr

Eskalierte Drogenkontrolle: Tod nach Polizeieinsatz - Familie fordert Aufklärung

Delmenhorst (dpa) - Nach dem Tod eines 19-Jährigen nach einem Polizeieinsatz in Delmenhorst hat die Anwältin der Familie lückenlose Aufklärung gefordert. "Der Tod ist durch einen sauerstoffmangelbedingten Schockzustand eingetreten", sagte die Anwältin der Familie ... mehr

Studie der Uni Erlangen/Nürnberg: Corona-Pandemie gefährdet Integration

Eine Studie der Uni Erlangen-Nürnberg zeigt, dass die Corona-Pandemie die Integration von Zuwanderern erheblich gefährdet. Nun sei es wichtig, gezielt gegenzusteuern. Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gefährden die Integration von Zuwanderern in Deutschland ... mehr

Zuwanderung - Studie: Corona-Pandemie gefährdet Integration massiv

Berlin (dpa) - Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gefährden die Integration von Zuwanderern in Deutschland massiv. Zu diesem Schluss kommen Expertinnen in einer Studie der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg. Petra Bendel und ihre Mitautorinnen ... mehr

Italien: Salvini muss wegen Blockade eines Rettungsschiffs vor Gericht

Im Herbst wird sich Italiens früherer Innenminister Matteo Salvini vor Gericht verantworten müssen. Ihm wird vorgeworfen, ein Rettungsschiff mit Migranten längere Zeit auf dem Meer blockiert zu haben. Ein Gericht auf Sizilien hat die Eröffnung eines Prozesses gegen ... mehr

Anti-Migrationspolitik: Blockade von Bootsmigranten - Salvini kommt vor Gericht

Palermo (dpa) - Vor zwei Jahren sorgte die Anti-Migrationspolitik von Matteo Salvini europaweit für Aufsehen, jetzt kommt der ehemalige italienische Innenminister deswegen in Palermo vor Gericht. Ein Richter in der sizilianischen Hauptstadt beschloss am Samstag ... mehr

USA: Joe Biden rudert nach Kritik zu Migranten-Aufnahme zurück

Eigentlich wollte US-Präsident Joe Biden mit der Migrationspolitik von seinem Vorgänger Donald Trump brechen. Seine Ankündigung, dabei zu bleiben, wurde stark kritisiert.  Nach Protesten gegen seine Ankündigung, die Aufnahme von Flüchtlingen vorerst nicht ... mehr

Obergrenze: Biden behält Trumps Limit zur Aufnahme von Flüchtlingen bei

Washington (dpa) - Trotz seines Versprechens, schon im laufenden Jahr mehr Flüchtlinge aufzunehmen, hält US-Präsident Joe Biden zunächst an der von seinem Vorgänger Donald Trump festgelegten Obergrenze fest. Dieser hatte das Limit mehrmals abgesenkt, zuletzt ... mehr

Sahra Wagenknecht: Die Linken-Politikerin ist aus der Zeit gefallen

An Sahra Wagenknecht zieht die Entwicklung der Gesellschaft offenbar vorbei. Während die Linken-Politikerin von "Lifestyle-Linken" schreibt, ist sie zwischen den Achtzigern und Neunzigern steckengeblieben. In den sozialen Medien gehört es für viele Privatleute zum guten ... mehr

Verbrechensbekämpfung: Organisierte Kriminalität im EU-Fokus

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission will Menschenhändlern und Organisierter Kriminalität in Europa das Handwerk legen. EU-Innenkommissarin Ylva Johansson sprach am Mittwoch in Brüssel von "einer der größten Bedrohungen" für unsere Gesellschaft. "Wir wollen sicherstellen ... mehr

Dschibuti: Flüchtlingsboot vor Küste gesunken – Dutzende Tote

Vor der ostafrikanischen Küste kentert ein Boot mit 60 Menschen. Mehr als die Hälfte der Passagiere kommt ums Leben. Die Flüchtlinge waren mit Schleppern aus dem Bürgerkriegsland Jemen unterwegs. Beim Untergang eines Flüchtlingsboots vor der Küste Dschibutis ... mehr

Sahra Wagenknecht: Lifestyle-Linke leben in einer anderen Welt

Sie halten den Nationalstaat für ein Auslaufmodell und sich selbst für Weltbürger, Fleiß und Anstrengung finden sie uncool: die Linksliberalen. Eine Abrechnung. Was ist heute noch links? Was rechts? Viele Menschen wissen es nicht mehr. Sie halten die alten Kategorien ... mehr

Seenotrettungsprojekt: Rockband Revolverheld unterstützt Sea-Eye

Rostock (dpa) - Die Rockband Revolverheld hat den Umgang mit Flüchtlingen auf dem Mittelmeer als menschenunwürdig kritisiert. "Es ist ein Unding, dass die Politik keinen Schritt weiter kommt", sagte der Musiker Niels Hansen heute in Rostock. Die Hamburger ... mehr

Wechsel von Android zu iOS: WhatsApp testet seit Jahren geforderten Chat-Umzug

WhatsApp-Nutzer, die zwischen Android und iOS wechseln, hatten bislang keine echte Möglichkeit, ihre Chats mit auf das neue System umzuziehen. Doch das könnte sich in näherer Zukunft ändern. Der WhatsApp- Chat mit Familienmitgliedern und guten Freunden ist für viele ... mehr

Krisenregion: Mehr als 72.000 Flüchtlinge suchen Schutz in Afghanistan

Kabul (dpa) - Ungeachtet anhaltender Gewalt im kriegszerrissenen Afghanistan leben Zehntausende Menschen als Schutzsuchende in dem Land. Wie das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) auf Anfrage mitteilte, sind mehr als 72.000 Menschen, vor allem ... mehr

USA: Grenzschmuggler werfen Kleinkinder über US-Mauer zu Mexiko

US-Grenzschützer beobachten eine dramatische Szene an der Grenze zu Mexiko: Menschenschmuggler heben Kleinkinder über die Mauer und lassen sie fallen. Die US-Regierung gerät zunehmend unter Druck. US-Grenzschutzbeamte haben zwei Kleinkinder gerettet ... mehr
 
1 2 3 5 7 8 9 10


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: