• Home
  • Themen
  • Palma de Mallorca


Palma de Mallorca

Palma de Mallorca

Video zeigt: Hier wird das Corona-Drama auf Mallorca sichtbar

Die Corona-Krise trifft die Urlaubsinsel Mallorca hart. Denn seit der Pandemie bleiben die Touristen weg. Stattdessen kommt die Armut – ein Blick hinter die schönen Kulissen zeigt die fatalen Folgen.

  • Mauritius Kloft
  • Arno Wölk
  • Philip Friedrichs
Von M. Kloft, A. Wölk, P. Friedrichs

Früher erzählten sich die Deutschen von ihren Urlauben. In der Pandemie müssen sie sich dafür schämen. Wer in Corona-Zeiten nach Mallorca fliegt, gilt als asozial. Zu unrecht! 

Menschen am Strand von Mallorca: Die Auflagen auf der beliebten Urlaubsinsel sind strenger als in Deutschland.
  • Mauritius Kloft
Ein Kommentar von Mauritius Kloft

Lange Zeit lebten die Menschen auf Mallorca gut vom Tourismus. Doch seit Corona ist das vorbei. Nun wird die Abhängigkeit von den Urlaubern zum Problem.

Menschen am Strand auf Mallorca (Symbolbild): Der Tourismus ist die wichtigste Einnahmequelle der Balearen-Insel.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Seitdem Mallorca kein Risikogebiet mehr ist, strömen Tausende Deutsche auf die Baleareninsel. Doch wie funktioniert der Urlaub in Corona-Zeiten? t-online schaut sich die Lage vor Ort an. 

Ankommende Urlauber auf Mallorca: Viele Deutsche verbringen ihren Osterurlaub trotz Pandemie auf der Mittelmeerinsel.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Tausende Deutsche schlagen den Rat der Bundesregierung in den Wind und fliegen in den Osterferien trotzdem nach Mallorca...

Passagiere kommen auf dem Flughafen Palma de Mallorca an.

Ab auf die Insel oder doch allein daheim zu Ostern? Die t-online-Leser zeigen sich gespalten zwischen eigener Sehnsucht nach Strand und Palmen und absolutem Unverständnis bezüglich der Urlaubspläne der anderen.

Deutsche Touristen kommen am Flughafen von Palma de Mallorca an: Die Frage, ob der Osterurlaub auf der Insel vertretbar ist, spaltet die Leserinnen und Leser von t-online.
Von Charlotte Janus

Tsnumai an der Küste von Mallorca: Am Strand dürfte aber gerade wenig los gewesen sein. Die große Gefahr herrschte andernorts – hunderte Kilometer gab es Verletzte durch ein Beben.

Sonnenuntergang an der Promenade von Palma de Mallorca: Nach einem Erdbeben in Algerien wurde hier und an anderen Mittelmeerinseln ein Tsunami gemessen. (Archivfoto)
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Seit ein paar Tagen ist Mallorca kein Corona-Risikogebiet mehr. Und die Deutschen planen bereits ihren Osterurlaub auf der Baleareninsel. Das zeigt sich aktuell auch an den Preisen.

Flughafen Hamburg: Passagiere checken zu einem Eurowings-Flug nach Palma de Mallorca ein.

Der Rapper Pablo Hasél ätzt öffentlich gegen die spanische Monarchie und die Polizei. Dafür wird er zu neun Monaten Haft verurteilt. Nach seiner Verhaftung kommt es zu Gewalt auf den Straßen vieler Städte.

Ein Feuer lodert in Barcelona: In Spanien ist es bei Protesten zu Gewalt gekommen.

Die Bundesregierung lehnt Lockerungen für Geimpfte noch rigoros ab. In Skandinavien denkt man da ganz anders. Auch Spanien diskutiert "sichere Reisekorridore" und Impfzertifikate für Inseln wie Mallorca.

Eine Reisende zeigt bei Einreise am Flughafen Palma de Mallorca ein negatives PCR-Testergebnis: Mallorca diskutiert, so auch bald Geimpfte einzulassen. .

Rekordwert bei den Corona-Neuansteckungen auf der Urlaubsinsel: Jetzt greifen die Behörden durch. Ab kommenden Dienstag sollen neben Kaufhäusern und Fitnesscentern auch Restaurants schließen.

Mallorca: Das klare Wasser der Turquoise Bay ist ein Touristenmagnet. Aber nicht in der Corona-Pandemie.

Von Herbstferien ist an der Playa kaum etwas zu sehen. Die meisten Hotels sind zu, der Strand ist leer. Mit dem erneuten Notstand in Spanien liegt auch Mallorca brach. Ganz anders sieht es auf den Kanaren aus.

Palma de Mallorca: Ein Bademeister arbeitet am leeren Strand von Palma. Von Herbstferien ist auf Mallorca kaum etwas zu sehen.

Rund um das Coronavirus werden seit Monaten zahlreiche Falschinformationen und Halbwahrheiten verbreitet. Das Recherchebüro "Correctiv" hat die Fakten gecheckt.

Gerüchte und Falschbehauptungen verbreiten sich in der Corona-Krise rasant: Die Faktenchecker von Correctiv gehen ihnen auf den Grund.
Von Correctiv

Auch, wenn die meisten in diesem Jahr einen Herbsturlaub im Inland planen, lohnt sich ein Blick auf die beliebtesten Reiseziele im Ausland. Wie ist die Corona-Lage auf Mallorca oder in der Türkei?

Mallorca: Die Häfen auf der Baleareninsel sind brechend voll, weil wegen der Corona-Krise kaum Schiffe fahren.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Mallorca gilt derzeit nicht als Corona-Risiko-Gebiet. Trotzdem hat sich gleich eine vierköpfige Familie mit dem Virus infiziert. Sie war am Sonntag nach Deutschland zurückgekehrt und wurde positiv getestet. 

Palma de Mallorca in Spanien: Eine vierköpfige Familie hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Seit einigen Wochen ist der Urlaub auf Mallorca wieder möglich. Mittlerweile allerdings unter verschärften Auflagen. Wie ist die aktuelle Lage auf der beliebtesten Urlaubsinsel der Deutschen?

Palma de Mallorca: Seit 13. Juli gilt eine umfassende Maskenpflicht auf der Urlaubsinsel.

Fast 50 Tage war das Leben in Spanien wegen der Corona-Krise stark eingeschränkt. Nun werden die Regeln gelockert – und die Bewohner drängen auf die Flaniermeilen und Promenaden. Doch das geht nicht rund um die Uhr.

Am Strand in San Sebastian: Nach sechs Wochen "Hausarrest" können die Spanier wieder etwas mehr Freiheit genießen.

"Gespenstische Atmosphäre": Ärztepräsident Klaus Reinhardt warnt vor einer generellen Ausgangssperre. Die Solidarität der Menschen würde darunter leiden. Mancherorts gehen die Behörden rigoros vor.

Ausgangssperre in Palma de Mallorca: So gespenstisch könnten Straßen und Plätze auch in Deutschland aussehen. Doch bisher zögern die Behörden mit der Verhängung einer rigorosen Ausgangssperre.

Trotz der prekären Lage im Abstiegskampf können die Profis von Werder Bremen das gute Wetter auf Mallorca auch ein bisschen genießen...

Gönnt den Spielern im Trainingslager auf Mallorca auch Freizeit: Werder-Trainer Florian Kohfeldt (M).

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website