• Home
  • Themen
  • Transfermarkt


Transfermarkt

Transfermarkt

Drei Bundesliga-Transfers werden alle ĂŒberraschen

Die Bayern suchen noch, doch andere Bundesligaklubs waren auf dem Transfermarkt bereits fleißig – und könnten sich die kommenden Superstars der Bundesliga gesichert haben. 

Technisch beschlagen: Dortmunds Neuer Mateu Morey.
Von Constantin Eckner

Übersteiger auf Instagram, gehypte Jungprofis und verkĂŒrzte Leistungszeugnisse – das ist nicht Kevin Vollands Ding. Nun warnt er vor den jĂŒngsten Entwicklungen im Fußball. 

Gibt die Richtung vor: Kevin Volland spielt seit 2016 fĂŒr Bayer Leverkusen und ist mittlerweile VizekapitĂ€n.
  • T-Online
Von Alexander Kohne, Zell am See

Durch den Transfer des Franzosen könnte auf dem Transfermarkt nun eine Welle losgetreten werden – die auch dem deutschen Rekordmeister zugute kommen könnte.

Transfer-Karussell: Durch den Wechsel von Griezmann (li.) könnten auch weitere Transfers möglich werden.

Die groß angekĂŒndigte Offensive auf dem Transfermarkt hat der FC Bayern bislang noch nicht vollziehen können – und erntet dafĂŒr Kritik. Vorstandsboss Rummenigge kĂŒndigt einen neuen Stil an.

Karl-Heinz Rummenigge: Bayerns Vorstandsvorsitzender findet die negativen Schlagzeilen ĂŒber seinen Klub unangebracht.

Der Trainer des Rekordmeisters spricht das erste Mal in der Saisonvorbereitung ĂŒber einen möglichen Transfer des Nationalspielers – und stichelt gegen einen prominenten Abgang.

Erste PK der neuen Saison: Bayern-Trainer Kovac stellt sich den Fragen.

Der FC Bayern MĂŒnchen startet an der SĂ€bener Straße in die Vorbereitung fĂŒr die kommende Bundesliga-Saison. Was ist neu? Was ist alt? Einige Dinge haben sich geĂ€ndert.

Standen gestern auf dem Trainingsplatz: Jerome Boateng und Hansi Flick (r.).
Von Patrick Mayer, MĂŒnchen

Der Franzose feierte gerade erst seinen Abschied von den MĂŒnchnern, hat die Transferpolitik des FC Bayern aber noch stark im Blick. Er erwartet einen weiteren Nachfolger auf seiner Position. 

Vergangenheit und Zukunft? Franck RibĂ©ry (r.) hat sich zu einem möglichen Bayern-Engagement von Leroy SanĂ© geĂ€ußert.

Dieser Tscheche ist gerade besonders begehrt: Patrik Schick vom AS Rom soll nicht nur von Borussia Dortmund, sondern auch von Rivale Schalke 04 umworben werden. Der BVB könnte dabei die besseren Karten haben.

Will weg aus Rom: Patrik Schick wird heiß umworben.

Borussia Dortmund hat auf dem Transfermarkt bereits krÀftig investiert. Die Folge: der Kader ist mit 36 Profis im Vergleich zur Konkurrenz aktuell riesig. Jetzt deuten sich mehrere AbgÀnge an.

Zwei? Nein, drei Profis könnte BVB-Sportdirektor Michael Zorc in den nÀchsten Tagen loswerden.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website