• Home
  • Themen
  • Venezuela


Venezuela

Venezuela

Erster Anstieg bei Asylanträgen in Europa seit Langem

Fast 1,4 Millionen Anträge auf internationalen Schutz wurden 2015 in Europa gestellt. Seitdem ist die Zahl kontinuierlich gesunken...

In Deutschland gehen die Zahlen zur√ľck - europaweit gab es zuletzt hingegen einen Zuwachs bei Asylantr√§gen.

Heiko Maas betrachtet die Corona-Krise mit Sorge in Bezug auf die¬†Ausbreitung autokratischer Tendenzen. Er sprach in einer Bundestagsdebatte auch √ľber den Druck auf Journalisten.¬†

Bundesaußenminister: Maas warnt vor autoritären Tendenzen in der Corona-Krise.

In Venezuela haben Beh√∂rden zwei Amerikaner angeklagt, die eine Entf√ľhrung von Staatschef Nicolas Maduro geplant haben sollen. Um einen der beiden bangen in Schweinfurt Ehefrau und zwei Kinder.¬†

Familienbild aus guten Tagen: Airan Berry mit seiner Frau Melanie, Tochter und Sohn. Die Familie bangt um ihn, nachdem der fr√ľhere US-Elitesoldat in Venezuela unter dem Verdacht verhaftet wurde, an Putschpl√§nen beteiligt gewesen zu sein.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Das Wei√üe Haus hat Vorw√ľrfe zur√ľckgewiesen, die USA seien in eine angeblich versuchte Invasion in Venezuela verwickelt. Die US-Regierung warf Venezuela eine Desinformationskampagne vor.

US-Präsident Trump: Die US-Regierung hat jegliche Verwicklung in eine angeblich versuchte "Invasion" in Venezuela bestritten.

Ein Boot der venezolanischen Marine ist gesunken, nachdem es ein deutsches Kreuzfahrtschiff beschossen und gerammt haben soll. Das Ziel: Das Passagierschiff sollte offenbar von seinem Kurs abgebracht werden.

Die "RCGS Resolute" in Chile (Archivbild): Der Kreuzer kollidierte mit einem venezolanischen Marineschiff.
Von Anna-Lena Janzen

Drogenkartelle nutzen die Corona-Pandemie f√ľr ihre Gesch√§fte. Dagegen will US-Pr√§sident Donald Trump vorgehen und entsendet Schiffe in die Karibik und den √∂stlichen Pazifik.

Der US-amerikanische Zerstörer USS Paul Hamilton: Schiffe wie dieses schicken die USA im Kampf gegen Drogenschmuggel an den östlichen Pazifik.

China will die Corona-Krise √ľberstanden haben. Doch die Hinweise verdichten sich, dass die Zahlen aus dem Land nicht stimmen. Ein Bild mit Urnen von Corona-Opfern weckt nun neue Skepsis.

Wuhan: China will den Coronavirus besiegt haben. Doch es gibt Hinweise, dass Peking die zahlen beschönigt.
Von Patrick Diekmann

Die USA legen im Ringen um einen Machtwechsel in Venezuela mit einer Anklage wegen Drogenhandels gegen Präsident Maduro nach - angeblich...

Venezuela klagt Oppositionsf√ľhrer Juan Guaid√≥ an.

Seit √ľber einem Jahr dringen die USA auf einen Machtwechsel in Venezuela. Nun legen sie nun mit einer Anklage wegen Drogenhandels gegen...

Nicolas Maduro: Der Pr√§sident von Venezuela h√§lt weiter an seiner Macht fest ‚Äď trotz Sanktionen.

Das Coronavirus grassiert - trotz aller Abschottungsmaßnahmen und Ausgangssperren. Besonders dramatisch ist die Lage in Italien...

Ein Mitglied der Nationalgarde von Venezuela ist mit einem Schutzanzug in den Straßen von Caracas im Einsatz.

In verschiedenen Ländern Lateinamerikas kam es 2019 zu heftigen Protesten gegen Gewalt, Korruption und Ungleichheit: Hierbei wurden immer wieder Menschen getötet. Die meisten Menschen starben in Haiti.

Polizisten kämpfen gegen Studenten bei einer Demonstration in Caracas, Venezuela: Der Regierung Maduro wirft Amnesty International außergerichtliche Hinrichtungen vor.

Immer wieder werden Kokain-Lieferungen aus S√ľdamerika entdeckt. Eine besonders gro√üe Menge der Droge ist jetzt der K√ľstenwache vor der niederl√§ndischen¬†Karibik-Insel Aruba ins Netz gegangen.

Ein Containerschiff am Horizont: Die meisten Drogen werden weltweit √ľber den Seeweg gehandelt. (Symbolbild)

"Der Zustand unserer Nation ist stärker als jemals zuvor": Der US-Präsident hat seine politische Bilanz in höchsten Tönen gelobt. Das laufende Amtsenthebungsverfahren gegen ihn erwähnte er dagegen nicht.

Donald Trump: Der US-Präsident hat seine Rede zur Lage der Nation im US-Kongress gehalten.

Der Eigent√ľmer eines Zuckerrohrfeldes in Venezuela hatte Feuer gelegt, um danach besser ernten zu k√∂nnen. Doch auf dem Feld suchten junge Leute nach Kaninchen ‚Äď sie starben in den Flammen.

Einsatzkräfte an dem Zuckerrohrfeld: Das Feuer änderte plötzlich seine Richtung und schloss die Opfer ein.

Nach dem R√ľcktritt des linken Pr√§sidenten Evo Morales hat Bolivien eine Kehrtwende in den Beziehungen zu Venezuela vollzogen...

Miguel Diaz-Canel (l), Präsident von Kuba, Nicolas Maduro, Präsident von Venezuela, und Raul Castro, Erster Sekretär der Kommunistischen Partei Kubas, während eines Gipfels in Havanna.

Im Jahr 2019 hielten Ereignisse wie die Klimakrise oder die Aff√§ren um US-Pr√§sident Donald Trump die Welt in Atem. Dabei standen pl√∂tzlich Menschen auf der Weltb√ľhne, die vorher g√§nzlich unbekannt waren.

Carola Rackete, der unbekannte Whistleblower im Weißen Haus, Saskia Esken: Sie gehören zu den zuvor Unbekannten Menschen, die 2019 Geschichte geschrieben haben.

Die USA wollen verhindern, dass Nord Stream 2 zu Ende gebaut wird. Sie f√ľrchten, dass Deutschland von Russland abh√§ngig wird ‚Äď statt von amerikanischem Fl√ľssiggas.

Trump, Merkel und Putin: Um zu verstehen, was den Zorn des US-Präsidenten erregt hat, muss man die geplante und fast fertig gebaute Ostseepipeline Nord-Stream 2 genauer anschauen.
Von Ursula Weidenfeld

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisiert das gewaltsame Vorgehen gegen friedliche Proteste weltweit. 2020 sollten sich auch L√§nder wie Deutschland st√§rker f√ľr Menschenrechte einsetzen.

Polizisten in Hongkong tragen Demonstranten weg: Amnesty International hat den Einsatz von Gewalt gegen friedliche Demonstranten durch Sicherheitskräfte kritisiert. (Symbolbild)

In Bolivien wird ein Marsch von Morales-Anh√§ngern von Polizei und Milit√§r gestoppt. Es kommt zu Sch√ľssen, f√ľnf Menschen sterben. Die √úbergangsregierung hat die Schuldigen schon ausgemacht.

Gewalt in Bolivien: Präsident Morales sitzt derweil im Exil in Mexiko.

Unterst√ľtzer des venezolanischen Pr√§sidenten Nicol√°s Maduro d√ľrfen weiterhin nicht in die EU reisen. Die Strafma√ünahmen sollen ein weiteres Jahr andauern ‚Äď denn noch immer tobt in Venezuela ein Machtkampf.

Venezuelas Pr√§sident Maduro (mittig) sch√ľttelt die Hand des bolivanischen Pr√§sidenten Morales: Bolivien und weitere sozialistische L√§nder unterst√ľtzen Venezuela. (Archivbild)

Der Menschenrechtsrat wacht weltweit √ľber die Einhaltung der Menschenrechte. Deutschland darf ab 2020 erneut im Gremium sitzen. Die Wahl eines anderen Landes in den Rat sorgte allerdings f√ľr Aufregung.

Bilder des UN-Menschenrechtsrat in Genf: Deutschland wurde zum vierten Mal in das Gremium gewählt.

Maduro sei in der "russischen Heimat" gelandet, um die historischen und außerordentlich guten Beziehungen zwischen den Völkern beider Länder...

Mitten im Machtkampf zwischen Regierung und Opposition in Venezuela will sich Pr√§sident Nicol√°s Maduro Unterst√ľtzung von Kremlchef Wladimir Putin holen.

US-Pr√§sident Trump hat einen neuen Nationalen Sicherheitsberater ernannt. Robert O'Brien gilt als gewiefter Verhandler ‚Äď und d√ľrfte deutlich diplomatischer auftreten als sein Vorg√§nger.

Robert O'Brien Ende Juli in Stockholm: Der bisherige US-Beauftragte f√ľr Verhandlungen √ľber die Freilassung von Geiseln wird Nationaler Sicherheitsberater.

Die 18. Basketball-Weltmeisterschaft findet vom 31. August bis zum 15. September in China statt. Erstmals sind 32 Mannschaften dabei. Der Spielplan und alle Ergebnisse im √úberblick.

Im Fokus: DBB-Star Dennis Schröder.

"Fridays For Future" wurde von einer jungen Schwedin angesto√üen ‚Äď und ist inzwischen eine globale Bewegung. Aktivisten aus 129 L√§ndern haben angek√ľndigt, sich an einer Streikwoche f√ľr mehr Klimaschutz zu beteiligen.

Teilnehmer einer "Fridays for Future"-Demonstration bilden eine Menschenkette vor dem Kanzleramt: Mit der Demonstration wollen die Sch√ľler Werbung f√ľr den dritten "globalen Klimastreik" am 20. September 2019 machen.

Der Konflikt um das krisengesch√ľttelte Venezuela erreicht eine neue Stufe der Eskalation: Kolumbien wirft dem sozialistischem Regime vor, Guerillas zu unterst√ľtzen. Steht eine Milit√§rintervention bevor?

US-Soldaten während einer Übung in Nord-Mazedonien: Der Konflikt um Venezuela spitzt sich zu.

Die US-Sanktionen sind in Kuba immer deutlicher zu sp√ľren. Der Urlaubsinsel geht das Benzin aus. Das wirkt sich vor allem auf den √∂ffentlichen Nahverkehr aus.

Fahrzeuge warten an einer Tankstelle

Nach dem Willen des britischen Premierministers soll das Parlament erst kurz vor dem geplanten Brexit am 31. Oktober wieder zusammentreten. Das Urteil der Presse √ľber diesen Schritt f√§llt einhellig aus.

Boris Johnson mit Hitler-Bart, Protest in London: "Was in Großbritannien passiert ist langsamer und schlimmer: die Erosion seiner Fundamente."

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website