• Home
  • Themen
  • Wladimir Putin


Wladimir Putin

Wladimir Putin

Russland liefert atomwaffenfähige Raketen an Belarus

Der russische Präsident Wladimir Putin hat angekündigt, nukleare Sprengköpfe für belarussische Raketen zu liefern. Er will auch Kampfjets des Nachbarlandes deutlich aufrüsten. 

Symbolbild fĂĽr ein Video

Russlands Kirchenoberhaupt Kirill ist einer von Wladimir Putins wichtigsten Unterstützern. Die "Gesetze der Physik" holten den 75-Jährigen nun von den Beinen.

  • Arno Wölk
Von Hannes Molnár, Arno Wölk

Abgeschieden in den Alpen findet der G7-Gipfel statt. Das Sicherheitsaufgebot ist aber enorm – auch weil das Fiasko, als Olaf Scholz die G20 nach Hamburg lud, unvergessen ist.

Autonome Demo beim G20-Gipfel 2017: Wie beeinflusst der Krieg die Gewaltbereitschaft?
Von Fabian Reinbold

Mit seinem Angriff auf die Ukraine hat Wladimir Putin Russland isoliert. Der Kreml sieht derzeit wohl nur einen Ausweg. 

Wladimir Putin: Der russische Präsident versucht mit Kriegsdrohungen, die internationale Unterstützung für die Ukraine zu untergraben.
Von Patrick Diekmann

Die Sorgen um einen Lieferstopp beim Gas nehmen zu. Doch wieso kann es sich Putin trotz scharfer Sanktionen überhaupt leisten, uns das Gas abzustellen?

Wladimir Putin: Trotz der Sanktionen verdient der Kremlchef noch an Ă–l und Gas.
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens

Russland liefert seit vergangener Woche rund 60 Prozent weniger Gas nach Deutschland. Wirtschaftsminister Habeck bezeichnet dies als "ökonomischen Angriff" – Moskau reagiert.

Wladimir Putin (Archivbild): Der Kremlchef sieht sich bei den Gasdrosselungen im Recht.

Wir ahnen, es stehen uns wirtschaftlich schwierige Zeiten bevor. Doch ist das wirklich so? Die Entwicklung ist nicht zwingend.

Eine Raffinerie in Gelsenkirchen – hier spüren sie die Rezession besonders schnell.
  • Peter Schink
Von Peter Schink

Deutschland hilft der Ukraine nur zögerlich. Warum? Weil Wladimir Putin die größte Schwäche der Deutschen kennt, erklären Marieluise Beck und Ralf Fücks.

Olaf Scholz: Deutschland sollte sich von Russlands Drohungen nicht einschĂĽchtern lassen, empfehlen Marielusie Beck und Ralf FĂĽcks.
  • Marc von LĂĽbke-Schwarz
Von Marc von LĂĽpke

Separatisten einer Pseudo-Republik haben in Berlin ein Lobby-Netzwerk installiert. Laut Recherchen von t-online und "Vice" half dabei die russische Botschaft.

Putin machte Abchasien zum vermeintlichen Staat: In Bundespolitik und Wirtschaft werben die Separatisten nun fĂĽr die "rote Riviera".
  • Jonas Mueller-Töwe
  • Annika Leister
Von J. Mueller-Töwe, A. Leister, S. Winter

Die Kommunikation vom Kanzler in der Ukraine-Krise steht in der Kritik. Jens Plötner fordert nun eine Debatte über das künftige Verhältnis zu Russland.

Olaf Scholz (SPD) kommt beim Treffen der Staats- und Regierungschefs der EU mit seinem Sprecher Steffen Hebestreit (M.) und Jens Plötner (l.) ins Schloss Versailles bei Paris.
Von Patrick Diekmann

Mehrere SPD-Mitglieder haben Anträge gegen Altkanzler Schröder eingereicht, die etwa seinen Rauswurf aus der SPD fordern. Doch wer entscheidet, ob Putin-Freund Schröder bleibt oder fliegt?

Der ehemalige SPD-Vorsitzende und ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder bei einem Interview. (Archivbild).

Ukraine-Krieg, Inflation, Corona: Die aktuellen Zeiten sind so unsicher wie lange nicht. Die nächsten Monate könnten ungemütlich werden. Diese Szenarien sind möglich.

Arbeiter an einem Bohrturm für Fracking-Gas in New Mexico (Symbolbild): Bislang gibt es in Deutschland keine Terminals, die Flüssiggas aus den USA annehmen könnten, doch das soll sich im Laufe des Jahres ändern.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Nach Beginn des russischen Angriffskriegs in der Ukraine sieht der Kreml das Vertrauensverhältnis zum Westen beschädigt. Die Krise könnte aus Sicht von Moskau noch lange dauern.

Wladimir Putin: Aus Sicht seines Sprechers ist das Vertrauen zum Westen dauerhaft beschädigt.

Schlechter Schlaf macht krank, gereizt, fahrig. Millionen Menschen leiden darunter. Aber es gibt Hilfe.

Smartphone und Alkohol vor dem Zubettgehen beeinträchtigen den Schlaf.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Die Gasspeicher füllen sich, doch das allein ist noch kein Grund zu Entspannung. Ob Deutschland im nächsten Winter genug Gas hat, hänge von mehreren Faktoren ab, heißt es von der Netzagentur. 

Jetzt muss gespart werden (Symbolbild): "Jeder Kubikmeter Gas, den wir jetzt nicht verbrauchen, hilft uns, Putins Plan zu durchkreuzen".

Journalisten haben Verbindungen zwischen diversen Unternehmen und Luxusimmobilien aufgedeckt. Sie alle gehören offenbar einer ominösen Organisation an – die Spur führt zum russischen Präsidenten.

Wladimir Putin verleiht Arkady Rotenberg einen Orden (Archivbild): Der Oligarch ist offiziell EigentĂĽmer eines Palasts am Schwarzen Meer, der von Wladimir Putin genutzt werden soll.

Mit diesen Worten hat der Kremlchef wohl nicht gerechnet: Beim Wirtschaftsforum in St. Petersburg ist es zu einer bemerkenswerten Erklärung eines vermeintlichen Verbündeten Russlands gekommen.

ST PETERSBURG, RUSSIA  JUNE 17, 2022: Russia s President Vladimir Putin attends a plenary session at the 2022 St Peters
  • Martin Trotz
  • Nicolas Lindken
Von Martin Trotz, Nicolas Lindken

In München greifen Behörden gegen einen Abgeordneten der Duma durch. Der Mann besitzt Wohnungen in der Stadt – und kassierte bis zuletzt Miete. Der Fall ist eine Premiere in Deutschland: Dem Russen drohen bis zu fünf Jahre Haft.

imago images 152493390

Kasachstan gehört zu den engsten Verbündeten Russlands, doch den Krieg gegen die Ukraine hat Präsident Tokajew jetzt offen kritisiert. Moskaus Strafmaßnahmen lassen nicht lange auf sich warten. 

Kassym-Schomart Tokajew: Anfang des Jahres sicherte Russland seine Macht in Kasachstan, jetzt gibt es Streit zwischen den VerbĂĽndeten.

Ex-Verantwortliche deutscher Nachrichtendienste fordern eine offensivere Ă–ffentlichkeitsarbeit des BND nach US-Vorbild. FDP und Union begrĂĽĂźen den Vorschlag.

Olaf Scholz besichtigt das zerstörte Irpin in der Ukraine: Politiker von Union und FDP fordern, dass das Kanzleramt regelmäßig Lageupdates zur Ukraine veröffentlicht.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

Pragmatiker wie Scholz oder Macron haben die Oberhand, Idealisten wie Baerbock rĂĽcken in den Hintergrund. Dennoch geschieht derzeit Undenkbares fĂĽr Putin.

Annalena Baerbock: Die grüne Außenministerin ist aktuell weniger präsent als Kanzler Olaf Scholz.
Eine Kolumne von Gerhard Spörl

Nach Monaten des Abtauchens traut sich Angela Merkel aus der Deckung: erst ein Gespräch im Theater, jetzt ein langes Interview. Es geht um ihren schwindenden Einfluss auf Kremlchef Putin – und ihr Leben als "freier" Privatmensch. 

Ehemalige Kanzlerin Angela Merkel (Archiv): Hat Putin bis zu ihrem Ausscheiden aus dem Amt gewartet?

"Untragbar, tief frustrierend": Der Grünen-Chef zeigt seinen Ärger über Probleme bei den Waffenlieferungen an die Ukraine. Im Interview spricht Omid Nouripour auch über neue Entlastungen – und die nächste Corona-Welle.

Grünen-Chef Omid Nouripour: "Da geht es nur noch ums Zerstören."
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier, Fabian Reinbold

In St. Petersburg hat der russische Präsident den Westen scharf attackiert, andere Länder würden wie "Kolonien" behandelt. Die eigene Wirtschaft habe sich indes stabilisiert.

Putin bei seiner Rede in St. Petersburg: Der russische Präsident nutzte die Bühne, um verbal auszuteilen.

Eigentlich ist Wolodymyr Selenskyj Schauspieler, nun muss er die größte Rolle seines Lebens spielen: den Verteidiger der Ukraine. Und lässt dabei selbst Ikonen der Vergangenheit erblassen.

Wolodymyr Selenskyj: Der ukrainische Präsident ist ein begnadeter Schauspieler, meint Wladimir Kaminer.
Von Wladimir Kaminer

Russland hat seine Gaslieferungen durch Nord Stream 1 bereits reduziert. Jetzt ist es sogar möglich, dass der Betrieb der Pipeline komplett heruntergefahren wird. Der Kreml macht den Westen dafür verantwortlich.

Endpunkt der Ostseepipeline Nord Stream 1: Durch die Pipeline könnte bald kein Gas mehr fließen.

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website