Sparplan – was ist das?

Für eine langfristige Investition in den Aktienmarkt sind Sparpläne auf ETFs eine einfache und günstige Möglichkeit. Um in einen ETF-Sparplan zu investieren, müssen Sie ein Depot bei einem Online-Broker oder bei einer Direktbank eröffnen.

Die Kosten eines ETF-Sparplans sind üblicherweise deutlich geringer als beim klassischen Kauf eines ETFs. Meist ist eine Investition schon ab monatlich 25 Euro möglich, sodass ohne viel Zeitaufwand regelmäßig eine überschaubare Summe in ETFs angelegt wird.

Für den Vergleich von ETF-Sparplänen sind mehrere Faktoren entscheidend. Es fallen Depotkosten und Verwaltungsgebühren an. Die unterschiedlichen Direktbanken haben eine große Angebotsvielfalt. Einsteiger sollten darauf achten, dass ein Sparplan auf den MSCI World angeboten wird. Zudem spielt die ETF-Art eine Rolle. Es wird zwischen thesaurierendem und ausschüttendem ETF unterschieden. Letztlich ist die ETF-Marke relevant. Viele Anleger wollen nur in ETFs bestimmter Fondsgesellschaften, wie Blackrock oder DWS, investieren.