Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Krones will zwischen 300 und 400 Stellen abbauen

Bis zu 400 Jobs betroffen  

Krones baut deutschlandweit Stellen ab

17.09.2019, 16:02 Uhr | dpa

Krones will zwischen 300 und 400 Stellen abbauen. Firmenlogo der Krones AG: Krones will die Kosten senken, um trotz schwächeren Umsatzwachstums wettbewerbsfähig zu bleiben (Quelle: imago images/Manfred Segerer)

Firmenlogo der Krones AG: Krones will die Kosten senken, um trotz schwächeren Umsatzwachstums wettbewerbsfähig zu bleiben (Quelle: Manfred Segerer/imago images)

Der Oberpfälzer Abfüll- und Verpackungsanlagenbauer Krones will wegen schlecht laufender Geschäfte hunderte Stellen abbauen. Nicht nur Leiharbeiter werden davon betroffen sein.

Das Unternehmen Krones teilte am Dienstag in Neutraubling mit, dass es 300 bis 400 Mitarbeiter entlassen möchte. Dies betrifft sowohl Leiharbeiter als auch Festangestellte der Firma. Einzelheiten stehen laut Unternehmen noch nicht fest. Zuvor hatten die örtlichen Medien darüber berichtet.
 

 

Krones will die Kosten senken, um trotz schwächeren Umsatzwachstums wettbewerbsfähig zu bleiben. Die hohen Personal- und Materialkosten beeinträchtigten die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. "Ein Einstellungsstopp allein genügt nicht", hieß es in der Mitteilung. Der Markt in der Abfüll- und Verpackungstechnik wachse nicht mehr so stark wie bisher.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal