Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

BMW investiert Hunderte Millionen in chinesisches Werk

Neues Unternehmen  

BMW investiert Hunderte Millionen in chinesisches Werk

29.11.2019, 10:43 Uhr | dpa

BMW investiert Hunderte Millionen in chinesisches Werk. Das Logo von BMW: Die angekündigte Kooperation soll bis 2022 entstehen. (Quelle: dpa/Sina Schuldt)

Das Logo von BMW: Die angekündigte Kooperation soll bis 2022 entstehen. (Quelle: Sina Schuldt/dpa)

Gemeinsam mit dem Partner Great Wall will der deutsche Autobauer in China elektrische Fahrzeuge entwickeln und bauen. Der Fokus liegt auf einer beliebten BMW-Wagenserie.

BMW will mit seinem chinesischen Partner Great Wall Motor zusammen rund 650 Millionen Euro in ein neues Werk in China investieren. Mit dem neuen Gemeinschaftsunternehmen namens "Spotlight Automotive Limited" will der Dax-Konzern in seinem größten Einzelmarkt künftig die neue Generation von elektrischen Fahrzeugen seiner Kleinwagenserie Mini entwickeln und bauen. 


Das Werk in Zhangjiagang in der Provinz Jiangsu soll von 2020 bis 2022 entstehen und nach der Anlaufphase eine Produktionskapazität von 160.000 Fahrzeugen pro Jahr haben. BMW hatte die Kooperation mit Great Wall im Februar 2018 angekündigt. Der deutsche Autobauer hält die Hälfte an dem Joint Venture.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal