Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Evergrande nimmt Aktienhandel wieder auf

Von dpa
Aktualisiert am 04.01.2022Lesedauer: 1 Min.
H├Ąuserkomplex im Bau (Symbolbild): Evergrande musste mehrere dutzend Wohnungen wieder abrei├čen.
H├Ąuserkomplex im Bau (Symbolbild): Evergrande musste mehrere dutzend Wohnungen wieder abrei├čen. (Quelle: VCG/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der verschuldete Immobilienkonzern Evergrande muss 39 Wohnungen wieder abrei├čen ÔÇô und trotzdem nimmt das Unternehmen den Aktienhandel wieder auf. Eine Erkl├Ąrung liefert es daf├╝r nicht.

Ohne Erkl├Ąrung ist der Handel mit Aktien des hochverschuldeten chinesischen Immobilienriesen Evergrande am Dienstag wieder aufgenommen worden. An der B├Ârse in Hongkong legte der Kurs von Evergrande zun├Ąchst stark um mehr als zehn Prozent zu, bei Handelsschluss lag die Aktie 1,26 Prozent im Plus. Evergrande hatte den Handel ohne Angabe von Gr├╝nden am Montag ausgesetzt.

Der Immobilienentwickler teilte am Dienstag mit, dass in einem Bauprojekt in Hainan 39 Wohnungen wieder abgerissen werden m├╝ssen. Die Anordnung sei am 30. Dezember von den Beh├Ârden erlassen worden.

  • Aktueller Kurs: Wo steht die Evergrande-Aktie gerade?

Es handle sich aber lediglich um eine Parzelle des Projekts "Ocean Flower Island" in der s├╝dchinesischen Provinz. Der Konzern teilte die Gr├╝nde f├╝r den Abriss nicht mit, Presseberichten zufolge soll eine Baugenehmigung illegal erlangt worden sein.

Evergrande k├Ânnte ganze Branche in Schieflage bringen

Evergrande sitzt auf einem gigantischen Schuldenberg von rund 260 Milliarden Euro. Derzeit ist der Immobilienentwickler weder in der Lage, s├Ąmtliche zugesagten H├Ąuser und Wohnungen fertigzustellen, noch seine Schulden zu begleichen.

Weitere Artikel

Einzelfall oder Blase?
China steht bei Evergrande am Scheideweg
Bauprojekt der Evergrande Gruppe: Viele Menschen haben in Wohnungen investiert, die noch nicht gebaut sind.

Chinas neue Wirtschaftspolitik
Wachstum ist gut, Kontrolle ist besser
Chinas Staatschef Xi Jinping: Die Regierung in Peking nimmt die Immobilienwirtschaft an die kurze Leine.

Historische Bewertung
Apple ├╝bersteigt die Marke von drei Billionen US-Dollar
Apple Logo (Symbolbild): Der US-amerikanische Techkonzern erzielt mit seinen Produkten kontinuierlich Milliardengewinne.


Chinas gesamter Immobiliensektor steckt in der Krise. Sollte das Schwergewicht Evergrande Pleite gehen, k├Ânnte das den gesamten Sektor mitrei├čen und schlie├člich auch die chinesische Wirtschaft in Schieflage bringen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dax schlie├čt knapp unter 14.000 Punkten
Hongkong

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website