• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • B├Ârse & M├Ąrkte
  • B├Ârsen News
  • Aktien Asien: Erholung - Toyota ├╝berraschend stark


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextInzidenz steigt auf fast 700Symbolbild f├╝r einen TextNasa warnt vor Chinas Mondpl├ĄnenSymbolbild f├╝r einen TextUkrainische Suppe wird WeltkulturerbeSymbolbild f├╝r einen TextSchlagerstars sorgen f├╝r SensationSymbolbild f├╝r einen TextErdbeben im Iran: Mehrere ToteSymbolbild f├╝r einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild f├╝r einen TextEmotionale Worte von Harry und WilliamSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild f├╝r einen TextFu├čball-Traditionsklub verkauftSymbolbild f├╝r einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Boris BeckerSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Aktien Asien: Erholung - Toyota ├╝berraschend stark

Von dpa-afx
28.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Die asiatischen B├Ârsen haben die Woche vers├Âhnlich beschlossen. Nach den starken Abgaben am Vortag schwangen sich die meisten der gr├Â├čeren Finanzm├Ąrkte am Freitag ins Plus. Die Bilanz auf Wochensicht rettete das freilich nicht. Im Vergleich zum Freitag vor sieben Tagen notieren die B├Ârsen in Fernost merklich schw├Ącher.

Die M├Ąrkten reagierten mit der Erholung auf positive Unternehmensnachrichten. Nach der weltweiten Talfahrt der Technologiewerte beruhigten die Zahlen von Branchenprimus Apple. Das Unternehmen verzeichnete im vergangenen Weihnachtsgesch├Ąft erneut ein Rekordquartal. An dem US-Konzern h├Ąngen zahlreiche Zulieferer aus dem Technologiesegment.

Auch ein anderer Gigant seiner Branche trotzte allen Belastungen. Ungeachtet der weltweiten Lieferengp├Ąsse bei Halbleitern und anderer Folgen der Corona-Pandemie hielt Toyota seine Produktion 2021 auf hohem Niveau. Wie der japanische Branchenprimus am Freitag bekanntgab, setzte die Gruppe im vergangenen Jahr global 10,495 Millionen Fahrzeuge ab. Das ist ein Plus von 10,1 Prozent zum Vorjahr. Die Aktie legte um ├╝ber drei Prozent zu.

Die s├╝dkoreanische B├Ârse profitierte auch von besser als erwarteten Daten zur Industrieproduktion, wie die die Marktstrategen der Deutschen Bank anmerkten. Nicht mithalten konnten die chinesischen M├Ąrkte. Hier belasteten Verluste der Immobilienaktien, die unter den anhaltenden Schwierigkeiten am Immobilienmarkt litten.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss 2,09 Prozent fester mit 26 717,34 Punkten. Der chinesische CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland gab dagegen um 1,21 Prozent auf 4563,77 Punkte nach. Der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungsregion Hongkong tendierte zuletzt 1,09 Prozent schw├Ącher mit 23 547,88 Z├Ąhlern. Der australische S&P/ASX 200 stieg indes um 2,19 Prozent auf 6988,14 Punkte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Energieversorger Uniper braucht Staatshilfe
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens
ShanghaiToyota Motor

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website