Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Strompreise: Fast 70 Stromversorger erhöhen im Januar die Preise

Fast 70 Stromversorger erhöhen im Januar die Preise

Von bv

05.11.2012, 16:04 Uhr
Strompreise: Fast 70 Stromversorger erhöhen im Januar die Preise. Strom wird im Januar für viele Haushalte deutlich teurer (Quelle: dpa)

Strom wird im Januar für viele Haushalte deutlich teurer (Quelle: dpa)

Strom wird für viele Kunden im Januar 2013 deutlich teurer. Das Vergleichsportal Verivox hat bisher bereits angekündigte Preiserhöhungen bei 67 Stromanbietern registriert. Zwar haben noch nicht alle genaue Preise vorgelegt, doch geht aus den schon bekannten Daten hervor, dass die Preiserhöhung bei durchschnittlich 10,8 Prozent liegen wird. Mehr als sieben Millionen Haushalte werden davon betroffen sein.

Im November erhöhen nur sieben Anbieter die Strompreise - um durchschnittlich 5,5 Prozent. Das hat Auswirkungen auf 3,4 Millionen Haushalte. Preissenkungen hat für die Zeit bis einschließlich Januar kein Anbieter angekündigt.

Stadtwerke schlagen kräftig auf

Besonders teuer wird es für Kunden am Niederrhein. Die Versorger GWG Grevenbroich, NEW Niederrhein und NEW Viersen haben für Januar Aufschläge von 16 Prozent im Grundversorgungstarif angekündigt. Auch in Unna müssen die Kunden der Stadtwerke abhängig vom Tarif mit Preiserhöhungen zwischen 15,1 und 15,8 Prozent rechnen. Bei einem Jahresverbrauch von 4000 kWh für eine Familie macht das im Jahr über 150 Euro an Mehrkosten aus.

Strom-Rechner
Strompreisvergleich

Finden Sie günstige Stromanbieter!

Anzahl Personen im Haushalt

Anzeige

Überdurchschnittlich teurer wird der Strom außerdem in Trier (15 Prozent), Albstadt (13,9 Prozent), Pfullendorf (13,2 Prozent), im hessischen Friedberg (13,2 Prozent), Magdeburg (13,6 - 14,9 Prozent) und in Neustadt am Rübenberge (12,8 Prozent).

Manche Thüringer haben Glück

Die niedrigste Preiserhöhung im Grundversorgungstarif haben für Januar die Stadtwerke Neustadt an der Orla in Thüringen angekündigt. Dort soll Strom nur 2,5 Prozent teurer werden, was 31 Euro im Jahr für einen Familienverbrauch entspricht. Alle aktuell angekündigten Preiserhöhungen - geordnet nach Bundesländern - können Sie unserer Übersicht entnehmen. Bei Preisvergleichen hilft unser Rechner.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen



shopping-portal