Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Tschechien will deutschen Windstrom an der Grenze stoppen

...

Unerwünschte Stromflüsse  

Tschechien will deutschen Ökostrom an der Grenze stoppen

03.06.2015, 14:11 Uhr | t-online.de, dpa-AFX

Tschechien will deutschen Windstrom an der Grenze stoppen. Sogenannte Transformatoren  sollen an der deutsch-tschechischen Grenze den Stromfluss steuern. (Quelle: dpa)

Sogenannte Transformatoren sollen an der deutsch-tschechischen Grenze den Stromfluss steuern. (Quelle: dpa)

Tschechien will unterwünschten deutschen Windstrom an der Grenze stoppen. Mit sogenannten Transformatoren sollen die Stromflüsse abgeblockt werden, wie der tschechische Stromnetzbetreiber CEPS mitteilte.

An einer Freileitung rund 20 Kilometer östlich von Oberwiesenthal wurde der Grundstein dafür gelegt.

Wegen fehlender Stromautobahnen zwischen Nord- und Süddeutschland nimmt der erzeugte Windstrom verstärkt den Umweg über Tschechien. Damit steigt aber nach Angaben von CEPS das Risiko einer Überlastung des eigenen Stromnetzes. Mit den neuen Hunderte Tonnen schweren Phasenschieber-Transformatoren könne der Stromfluss gesteuert werden.

Strom-Rechner
AnzeigeStrompreisvergleich
Strompreise vergleichen mit

Jetzt PLZ eingeben und bis zu 800 € sparen


Die Baukosten der Anlage, die 2016 in Betrieb gehen soll, belaufen sich auf mehr als 72 Millionen Euro. "Ein Blackout käme weit teurer zu stehen", sagte CEPS-Leiter Vladimir Tosovsky.

Anteil von Ökostrom steigt

Der Anteil erneuerbarer Energien (Sonne, Wind, Wasser, Biomasse) an der Bruttostromerzeugung liegt in Deutschland derzeit bei knapp 27 Prozent. 2014 stieg die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien nach Angaben des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft von 152,4 auf 160,6 Milliarden Kilowattstunden. Insgesamt wurden in dem Jahr 614 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt, der Verbrauch lag bei 578,5 Milliarden Kilowattstunden.

Es gibt in Deutschland bereits über eine Million Solaranlagen, zudem 25.000 Windkraftanlagen an Land - und in Nord- und Ostsee sollen bis 2020 große Windparks mit einer Leistung von 6500 Megawatt entstehen. Die Ziele lauten gemäß des Koalitionsvertrags von Union und SPD: 40 bis 45 Prozent Ökostrom-Anteil bis zum Jahr 2025 und 55 bis 60 Prozent im Jahr 2035. Im Jahr 2022 soll das letzte Atomkraftwerk abgeschaltet werden.

Neue Trassen fehlen

Allerdings fehlt es an neuen Trassen. Neben dem NordLink soll der 800 Kilometer lange SuedLink von Schleswig-Holstein nach Baden-Württemberg und Bayern das Herzstück der Energiewende werden und Windstrom aus dem Norden in den Süden transportieren. Insgesamt sind 2800 Kilometer an neuen Höchstspannungstrassen bis 2022 geplant.

Allerdings stellt sich Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) bei bestimmten SuedLink-Projekt noch quer.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018