Sie sind hier: Kontoführung 

Haushaltsgeld: Was ist es und welches Einsparpotenzial gibt es?

Kontoführung  

Haushaltsgeld: Was fällt hierunter und welches Einsparpotenzial gibt es?

25.04.2014, 10:21 Uhr | nr (TP)

Haushaltsgeld: Was ist es und welches Einsparpotenzial gibt es?. Einen Überblick über die täglichen Ausgaben zu haben ist sehr wichtig, um mit dem verfügbaren Haushaltseld gut zurecht zu kommen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Einen Überblick über die täglichen Ausgaben zu haben ist sehr wichtig, um mit dem verfügbaren Haushaltseld gut zurecht zu kommen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei der finanziellen Planung und Kontoführung taucht immer wieder der Begriff Haushaltsgeld auf. Doch was genau ist eigentlich Haushaltsgeld und inwieweit gibt es dort Einsparpotenzial? Erfahren Sie hier, was unter Haushaltsgeld fällt und welche Ersparnisse beim Haushaltsgeld möglich sind.

Was ist Haushaltsgeld und welche Relevanz hat es?

Haushaltsgeld ist die Summe des Geldes, das für das tägliche Leben benötigt wird. Was darunter zu verstehen ist, bestimmt jeder selbst. Beispielhaft zu nennen sind etwa Kosten für Miete, Lebensmittel, Telefonate und Internet, Versicherungen; aber auch Benzin, Kleidung und andere Posten können hinzugezählt werden.

Einsparpotenzial suchen wir häufig nur bei extraordinären Ausgaben für Dinge, die wir nicht unbedingt zum Leben benötigen wie etwa neue Anschaffungen technischer Dinge. Da außergewöhnliche Ausgaben wie Reparaturen oder andere Notwendigkeiten schwer zu planen und zu vermeiden sind, kommt den alltäglichen Ausgaben ein gewisses Einsparpotenzial zu, das häufig übersehen wird.

Bewusstsein über Ausgaben schafft Bewusstsein über Ersparnisse

Der erste Schritt in Richtung Einsparungen beim Haushaltsgeld geht dahin, dass ein Bewusstsein über die Kosten geschaffen werden muss. Hierfür empfiehlt sich ein Haushaltsbuch, für das es tabellarische Vordrucke im Internet gibt; es existiert jedoch auch die ein oder andere App fürs Smartphone. Wer sich ein Bewusstsein darüber schafft, welche Kosten wofür anfallen, der findet auch Posten, wo Einsparungen möglich sind.

Einsparpotenzial finden und Kosten senken

Am besten nehmen Sie sich einen ruhigen Nachmittag und rechnen Ihre Ausgaben durch. Überdenken Sie Ihre Ausgaben und überlegen Sie sich, wo es Einsparpotenzial gibt. Oftmals gibt es günstigere Versicherungstarife trotz vergleichbarer Leistungen; zudem spart man viel Geld mit geplanten Wocheneinkäufen, da diese sogenannte ungeplante und oftmals auch unnötige Affektkäufe verhindert.

Mit einem Quäntchen Disziplin und dem Willen zu Ersparnissen wird es Ihnen gewiss leichtfallen, Einsparungen an Ihrem Haushaltsgeld vorzunehmen. Sparen Sie das einbehaltene Geld und erfreuen Sie sich an den Euros, die Sie zurücklegen können.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal