Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Immobilien & Wohnen >

Erneuerbare Energie: Zwei Drittel aller Neubauten heizen nachhaltig


Nachhaltige Wärme  

Zwei von drei Neubauten heizen mit erneuerbaren Energien

02.07.2020, 12:40 Uhr | AFP

Erneuerbare Energie: Zwei Drittel aller Neubauten heizen nachhaltig. Eine Heizung (Symbolbild): In vielen Neubauten stammt die Wärme aus erneuerbaren Energien. (Quelle: imago images)

Eine Heizung (Symbolbild): In vielen Neubauten stammt die Wärme aus erneuerbaren Energien. (Quelle: imago images)

Wärme wird immer nachhaltiger – zumindest bei neu errichteten Häusern. Inzwischen heizen zwei Drittel aller Neubauten mit erneuerbaren Energien.

Der überwiegende Teil der neu gebauten Wohngebäude in Deutschland wird mit erneuerbaren Energien beheizt. Von den Neubauten aus dem Jahr 2019 nutzten 67,2 Prozent die Erneuerbaren ganz oder teilweise zum Heizen, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Das bedeutet eine leichte Steigerung im Vergleich zu 2018, als der Anteil bei 66,6 Prozent lag.

Den Angaben zufolge nutzten von den Neubauten aus dem Jahr 2019 fast die Hälfte (47,7 Prozent) für die Heizung vorwiegend erneuerbare Energien. In diese Kategorie fallen Geothermie, Umweltthermie, Solarthermie, Holz, Biogas und Biomethan sowie sonstige Biomasse. Zu den konventionellen Energien zählen Öl, Gas und Strom. Fernwärme ist eine eigene Kategorie.

Die wichtigste primäre, also überwiegend genutzte, Energiequelle waren laut den Statistikern im vergangenen Jahr Wärmepumpen, die Geo- und Umweltthermie nutzen. Sie sorgten demnach in 42,7 Prozent der Neubauten ganz oder überwiegend für die Heizungswärme. Auf Platz zwei lag Gas mit 41,9 Prozent.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal