Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

BGH erkl├Ąrt Vertragsbestimmungen in Gaslieferungs-Vertr├Ągen f├╝r unwirksam

Von dpa
25.03.2015Lesedauer: 2 Min.
BGH entscheidet erneut gegen Gaspreis-Bindung an ├ľlpreise.
BGH entscheidet erneut gegen Gaspreis-Bindung an ├ľlpreise. (Quelle: imago/ insadco)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Erfolg f├╝r Wohnungseigent├╝mer: Sie haben gegen spezielle Preisanpassungsklauseln ihrer Gasversorger geklagt und nun vom Bundesgerichtshof (BGH) Recht bekommen. In den Klauseln waren die Gaspreise an die Entwicklung des ├ľlpreises gekoppelt. Das Karlsruher Gericht entschied nun: Die angegriffenen Vertragsbestimmungen benachteiligten die Eigent├╝mer und seien daher unwirksam (Az.: VIII ZR 243/13 u.a.).

Die Grundsatzentscheidung zu den Wohnungseigent├╝mern hat Bedeutung ├╝ber den Fall hinaus. Denn Verbraucher sind auch in anderen Bereichen mehr gesch├╝tzt als Unternehmer, etwa bei Verbraucherkrediten oder bei Energielieferungsvertr├Ągen. Eine Person verliere ihre Schutzw├╝rdigkeit als Verbraucher nicht dadurch, dass sie Mitglied einer Gemeinschaft von Wohnungseigent├╝mern sei, hie├č es.

Keine Koppelung an ├ľlpreise

Konkret lagen dem Gericht drei Klagen von Wohnungseigent├╝mergemeinschaften vor. Diese wehrten sich gegen Preisanpassungsklauseln, die sie mit E.ON und der fr├╝heren Eon Hanse Vertrieb abgeschlossen hatten. Die Eigent├╝mer wollten die h├Âheren Preise nicht akzeptieren. In einem Fall waren so fast 185.000 Euro Differenz zusammen gekommen.

In den Vertr├Ągen waren die Gaspreise an die Entwicklung des ├ľlpreises bzw. Heiz├Âl gekoppelt. Bereits 2010 hatte der BGH eine derartige Preisbindung per Sondervereinbarung grunds├Ątzlich f├╝r unwirksam erkl├Ąrt. Das betraf aber nur Verbraucher wie etwa Mieter einer Privatwohnung. 2014 hie├č es bei ├Ąhnlichen Klauseln dann, gegen├╝ber Unternehmern seien sie wirksam. Der BGH musste daher kl├Ąren, ob die formalen Eigent├╝mer-Zusammenschl├╝sse als Verbraucher anzusehen sind.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Real-Star Kroos bricht TV-Interview ab
Toni Kroos: Hat mit Real Madrid seinen f├╝nften Champions-League-Titel gewonnen.


Eigent├╝mergemeinschaft bekommt Recht

Die Richter entschieden nun: Wohnungseigent├╝mergemeinschaften seien immer dann Verbrauchern gleichzustellen, wenn ihr mindestens ein Verbraucher angeh├Âre und der abgeschlossene Vertrag nicht gewerblichen oder unternehmerischen Zwecken diene. Das gelte auch dann, wenn eine gewerbliche Hausverwaltung f├╝r sie handle.

Weitere Artikel

├ľkostrom-Umlage ist schuld
Strompreise seit 2008 um 37 Prozent gestiegen
t-online news


├ťber 9,3 Millionen Wohnungen befanden sich 2011 nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in einer Eigent├╝mergemeinschaft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bundesgerichtshof├ľlpreis
Eigentum


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website