Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherVerbraucher

Japan: Teuerstes Obst der Welt - eine Mango für 1100 Euro


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAtomkrieg: Scholz kontert PutinSymbolbild für einen TextBaerbock geht auf Österreich losSymbolbild für einen TextBiomarktkette meldet Insolvenz anSymbolbild für einen TextBittere Nachricht für Elon MuskSymbolbild für einen TextGroßkontrolle gegen GlühweintrinkerSymbolbild für einen TextMetzgerei muss nach 58 Jahren schließenSymbolbild für einen TextMillionär will sein Leben ändernSymbolbild für einen TextTalent Flick geht in die 2. LigaSymbolbild für einen TextSöder-Tochter zeigt sich mit FreundSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextRadfahrerin kollidiert mit Lkw – totSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Teuerstes Obst der Welt: Eine Mango für über 1000 Euro, eine Erdbeere für 4,50 Euro

Von t-online, afp
10.04.2014Lesedauer: 2 Min.
Obst-Präsentation in japanischer Feinkost-Boutique
Obst-Präsentation in japanischer Feinkost-Boutique (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Man könnte an einen April-Scherz denken, doch es ist wahr. Zwei Mangos haben bei der ersten Obst-Auktion der Saison in Japan einen Rekordpreis von umgerechnet 2200 Euro erzielt. Auch für andere Früchte werden sagenhafte Preise gezahlt.

Mangos werden weiterverkauft

Die beiden "Eier der Sonne" würden nun per Flugzeug vom südjapanischen Miyazaki zu einem Kaufhaus nach Fukuoka gebracht, um dort als seltene Früchte verkauft zu werden, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo. Um diese Bezeichnung tragen zu dürfen, muss jede Mango mindestens 350 Gramm wiegen und einen hohen Zuckergehalt aufweisen.

Eine Erdbeere für 4,50 Euro

Früchte sind in Japan grundsätzlich teuer. Doch in speziellen Luxus-Obst-Boutiquen gibt es nochmals kräftige Preis-Aufschläge. Nicht selten zahlen Kunden für einen einzigen Apfel über 2 Euro und für 20 Kirschen 70 Euro. Eine einzige, perfekt geformte, gleichmäßig rote Erdbeere kostet dort 4,50 Euro. "Wir verkaufen hier nur das Beste vom Besten", sagte der Besitzer eines Tokioter Luxus-Ladens vor einem Jahr bei "Galileo" im Fernsehsender Pro7. "Unsere Kunden verlangen die höchste Qualität."

Feinkostladen für Edel-Obst

In Japan ist es üblich, zu besonderen Anlässen (z.B. Geburt) sehr teures Obst zu verschenken. Es muss höchsten Qualitätsmaßstäben genügen, harmonisch und farblich perfekt geformt sein. Und auch beim Geschmack sollen Top-Werte erreicht werden. Jede Frucht in der Boutique hat einen Obst-Ausweis, wie ein Zertifikat für Diamanten.

Zwei Honigmelonen für 18.000 Euro

Vor sechs Jahren sind zwei Cantaloupe-Melonen bei einer Früchte-Auktion für 18.000 Euro weggegangen (nach heutigem Devisenkurs). Im Jahr 2012 ersteigerte ein unbekannter Bieter aus Yubari schon einmal zwei dieser Melonen für eine Million Yen - nach heutigem Kurs umgerechnet mehr als 7000 Euro, damals fast 10.000 Euro. Diese besonders süßen und saftigen Honigmelonen gelten auch als ein Symbol für Japans Wirtschaftskrise.

Dünger aus toten Fischen

Der "normale" Preis für Luxus-Melonen der Marke "Crown Melon" beträgt etwa 170 Euro pro Stück. Sie werden in perfekter Umgebung in Gewächshäusern sorgfältig gezüchtet, benötigen spezielle Böden und Dünger aus toten Fischen. Bei den teuren Melonen kommt es beim Verkauf auch auf eine deutliche und gleichmäßige Struktur der Schalen-Oberfläche an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Noch keine 300 Euro erhalten? Was Rentner jetzt wissen sollten
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
Ratgeber
Gema GebührenInflationKalte ProgressionRezessionSchufa ScoreWirecard Skandal

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website