Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Lego bringt Schreibmaschine auf den Markt: 2.079 Teile


Neues Produkt  

Lego bringt Schreibmaschine auf den Markt

14.06.2021, 18:29 Uhr | mak, t-online

Lego bringt Schreibmaschine auf den Markt: 2.079 Teile. Die Lego-Schreibmaschine. (Quelle: Lego/Screenshot)

Die Lego-Schreibmaschine. (Quelle: Lego/Screenshot)

Der Lego-Konzern hat ein neues Spieleset entworfen – ein recht kurioses. Künftig können sich Lego-Fans eine eigene Schreibmaschine aus den Steinen zusammenbauen.

Lego-Bausteine kennen viele Menschen aus ihrer Kindheit, oder bauen noch heute mit ihren Kindern an Häusern, Autos oder Flugzeugen. Doch mittlerweile bringt der dänische Spielwarenhersteller immer wieder auch sehr ausgefallene Produkte auf den Markt. Das neueste: eine Schreibmaschine.

Das 27 cm breite Gerät basiert laut Lego auf einer Schreibmaschine, die der Konzerngründer Ole Kirk Kristiansen verwendet hat. Es besteht aus 2.079 Teilen und funktioniert wie eine echte Schreibmaschine.

Das heißt: Die Tasten lassen sich drücken und oben lässt sich ein Blatt Papier einschieben. Wer jedoch hofft, mit dem Gerät echte Briefe schreiben zu können, wird enttäuscht. Die Schreibmaschine ist nur ein Spielzeug.

"Ich hoffe, dass es Nostalgie auslöst"

Die ursprüngliche Idee des Teilesets stammt von einem Lego-Fan, Steve Guinness. "Ich wollte etwas erschaffen, das sich von allem unterscheidet, was Lego bisher gemacht hat, und zeigen, dass man wirklich alles aus Lego machen kann", heißt es in einer Mitteilung.

"Ich hoffe, dass es bei erwachsenen Fans wie mir Nostalgie auslöst." Er hoffe zudem, dass auch jüngere Fans, die womöglich noch nie eine Schreibmaschine gesehen hätten, Freude daran finden würden.

Lego konnte Umsatz steigern

Lego gehört zu den größten Spielzeugherstellern der Welt. Die Corona-Krise hat daran nichts geändert, im Gegenteil. Während der Pandemie ist der weltweite Spielzeugmarkt um zehn Prozent gewachsen, auch Lego konnte seinen Umsatz und Gewinn deutlich steigern.

Im vergangenen Jahr steigerte sich der Erlös des Unternehmens um 13 Prozent – von 38,5 Milliarden dänischen Kronen (5,2 Milliarden Euro) in 2019 auf 43,6 Milliarden (5,9 Milliarden Euro) in 2020.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Lego-Webseite
  • zusammengebaut.com
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: