Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Bonusheft vom Zahnarzt: Was Sie wissen sollten

Ann-Kathrin Landzettel

Aktualisiert am 03.09.2020Lesedauer: 4 Min.
Mit einem ordentlich gefĂŒhrten Bonusheft können gesetzlich Krankenversicherte beim Zahnersatz Geld sparen.
Mit einem ordentlich gefĂŒhrten Bonusheft können gesetzlich Krankenversicherte beim Zahnersatz Geld sparen. (Quelle: CHROMORANGE/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Die Suche nach dem Bonusheft beginnt kurz vor dem Kontrolltermin beim Zahnarzt. Und wĂ€hrend man frustriert Schubladen durchsucht, stellt sich oft die Frage: Bringt das Bonusheft ĂŒberhaupt was? Wie viel kann ich damit sparen? Und was ist, wenn ich es nicht mehr finde? Wir haben die hie hĂ€ufigsten FAQs zum Bonusheft zusammengestellt.

Das Wichtigste im Überblick


Was ist das Bonusheft?

Das Bonusheft ist ein Nachweisheft fĂŒr regelmĂ€ĂŸigen Zahnbesuch. EingefĂŒhrt wurde es 1989 durch das Gesundheitsreform-Gesetz. Wer in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist, wird in der Regel beim jĂ€hrlichen Kontrolltermin beim Zahnarzt nach dem Bonusheft gefragt. Pflicht ist das Heft nicht. Doch wer jedes Jahr einen Stempel sammelt, kann bei grĂ¶ĂŸeren Zahnbehandlungen – beispielsweise wenn eine Krone fĂ€llig wird – einiges an Geld sparen. Dann gibt die Krankenkasse ein Plus an Zuschuss dazu.

Welche Vorteile hat das Bonusheft?


Die richtige Zahnpflege

Um die ZĂ€hne dauerhaft gesund zu halten, ist eine konsequente Mundhygiene unerlĂ€sslich. Diese beinhaltet neben regelmĂ€ĂŸigem ZĂ€hneputzen die Wahl einer geeigneten BĂŒrste. Generell sollten Sie keine harten Borsten verwenden. Weiche ZahnbĂŒrsten sind bei empfindlichen ZĂ€hnen zu empfehlen. Achten Sie zudem auf einen kurzen BĂŒrstenkopf, damit Sie alle Stellen im Mund erreichen können.
So sollte Ihre ZahnbĂŒrste auf keinen Fall aussehen. Eine ausgefranste BĂŒrste reinigt nicht mehr optimal und bietet somit keinen Schutz mehr vor Karies. SpĂ€testens alle drei Monate empfehlen ZahnĂ€rzte die ZahnbĂŒrste zu wechseln.
+5

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Amok-Alarm an Schule: Mann schießt mit Armbrust
SpezialeinsatzkrÀfte: Der TÀter war am Morgen ins OberstufengebÀude der Schule eingedrungen.


Das Bonusheft motiviert zu regelmĂ€ĂŸigen Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt. So bleiben die ZĂ€hne lĂ€nger gesund, weil mögliche ZahnschĂ€den frĂŒhzeitig erkannt und behandelt werden können.

Ein regelmĂ€ĂŸig gefĂŒhrtes Bonusheft ist bares Geld wert, wenn BrĂŒcken, Kronen oder eine Prothese notwendig werden.

RegelmĂ€ĂŸige Zahnarztbesuche ersparen auch den Krankenkassen große Geldausgaben fĂŒr umfangreiche Zahntherapien.

Wie oft muss ich mit dem Bonusheft zum Zahnarzt?

Das Bonusheft gibt es fĂŒr Kinder und Jugendliche sowie fĂŒr Erwachsene. Kinder und Jugendliche fallen unter das sogenannte Individualprophylaxe-Programm, kurz IP-Programm. Dieses Vorsorgeprogramm, das vom sechsten bis zum 18. Lebensjahr GĂŒltigkeit hat, wird von den Krankenkassen ĂŒbernommen. Kinder und Jugendliche sollen nach der Bonusregelung zweimal im Jahr zur zahnĂ€rztlichen Vorsorge gehen und sammeln damit zwei Stempel im Bonusheft. Erwachsene sollten wenigsten einmal pro Jahr zum Zahnarzt gehen und sammeln einen Stempel jĂ€hrlich im Bonusheft.

Bonusheft nicht gefunden: Kann ich den Stempel nachtragen lassen?

Wenn Sie das Bonusheft zum Kontrolltermin beim Zahnarzt nicht finden, haben Sie die Möglichkeit, den Stempel nachtragen zu lassen. Voraussetzung fĂŒr den Stempel ist, dass Sie im festgelegten Zeitraum die Untersuchung wahrgenommen haben. Das kann der Zahnarzt in der Patientenkartei nachlesen. Sind die Untersuchungen wahrgenommen worden, ist das „Nachstempeln“ kein Problem.

Ist das Bonusheft nicht mehr auffindbar, können Sie den Zahnarzt bitten, mit Hilfe der Daten aus Ihrer Patientenkartei ein neues Bonusheft anzulegen und entsprechend nachzustempeln. Da das sehr aufwendig ist, kann unter UmstĂ€nden eine AufwandsgebĂŒhr anfallen. Tipp: Immer mehr Krankenkassen bieten „digitale“ Zahnbonushefte an, entweder als App oder ĂŒber ein Benutzerkonto. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.

Was nutzt mir das Bonusheft?

Wie die KassenzahnĂ€rztliche Bundesvereinigung (KZBV) mitteilt, bekommen Patientinnen und Patienten mit einem regelmĂ€ĂŸig gefĂŒhrten Bonusheft zur normalen Zuzahlung der Krankenkasse einen Extra-Zuschuss, wenn eine Krone, eine BrĂŒcke oder eine Prothese notwendig wird. Die Bonus-Möglichkeit greift nur dann, wenn Sie regelmĂ€ĂŸige Untersuchungen beim Zahnarzt ĂŒber einen Zeitraum von fĂŒnf Jahren lĂŒckenlos nachweisen können.

Bis zum 30.09.2020 erhöht sich der „normale“ Festzuschuss der Krankenkasse von 50 Prozent mit einem 5-Jahre-Bonusheft auf 60 Prozent. Noch besser ist es, wenn regelmĂ€ĂŸige Kontorolluntersuchungen ĂŒber einen Zeitraum von zehn Jahren im Bonusheft festgehalten sind: Dann betrĂ€gt der Zuschuss der Krankenkassen insgesamt 65 Prozent. Ab 1.10.2020 soll der „normale“ Festzuschuss der Krankenkassen 60 Prozent betragen. Mit einem 5-Jahre-Bonusheft steigt die KostenĂŒbernahme auf 70 Prozent, mit zehn Jahren Bonusheft auf 75 Prozent.

Beispiel ZuschĂŒsse Zahnersatz Kosten, wenn ein Zahn ersetzt werden muss (Regelversorgung) „normaler“ Festzuschuss der Krankenkasse ohne Bonusheft Zuschuss der Krankenkasse mit 5-Jahre-Bonusheft Zuschuss der Krankenkasse mit 10-Jahre-Bonusheft
Bis 30.09.2020 726 Euro 363 Euro 436 Euro 472 Euro
Ab 01.10.2020 726 Euro 436 Euro 523 Euro 567 Euro

Wann zahlt die Krankenassen den Bonusheft-Zuschuss?

Die Krankenkassen zahlen das Bonus-Plus nur dann, wenn alle erforderlichen Kontrolltermine im festgelegten Zeitrahmen (Erwachsene einmal pro Jahr, Kinder und Jugendliche zweimal pro Jahr) wahrgenommen wurden. Wie die KZBV mitteilt, verfĂ€llt die Bonusregelung, wenn die vorgeschriebenen Termine nicht eingehalten werden. Dann mĂŒssen Sie von vorne beginnen und fĂŒnf Jahre lang regelmĂ€ĂŸig die Zahnarzttermine wahrnehmen, bis Sie wieder Anspruch auf die Bonus-ZuschĂŒsse haben.

Kann ich mit Bonushefet den Zahnarzt wechseln?

Ein Zahnarztwechsel hat keine Auswirkungen auf die GĂŒltigkeit Ihres Bonusheftes. Den Krankenkassen ist es wichtig zu sehen, dass Sie die regelmĂ€ĂŸigen Kontrolltermine beim Zahnarzt wahrgenommen haben. Bei welchem Zahnarzt das geschieht, spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass auch hier an das Heft und den Stempel gedacht wird. Ist das Bonusheft irgendwann voll, stellt der Zahnarzt ein neues aus. Wichtig: Bewahren Sie das „volle“ Heft sorgfĂ€ltig auf. Wird bei Ihnen eine Krone, eine BrĂŒcke oder eine Prothese notwendig, mĂŒssen Sie alle Bonushefte zusammen bei Ihrer Krankenkasse einreichen.

Wie setze ich das Bonusheft richtig ein?

Wird eine Zahnkrone, BrĂŒcke oder Prothese notwendig, bespricht das Ihr Zahnarzt mit Ihnen. Anschließend erstellt er einen Heil- und Kostenplan (HKP). Dieser enthĂ€lt die geplante zahnĂ€rztliche Versorgung, die geschĂ€tzten Gesamtkosten sowie Ihren Eigenanteil. Den HKP legen Sie dann zusammen mit Ihren Bonusheften bei der Krankenkasse vor. Diese prĂŒft den HKP vor Beginn der Behandlung. Erst nachdem die Krankenkasse den HKP genehmigt hat – was um die drei Wochen dauert – sollten Sie mit der Behandlung beginnen.

Weitere Artikel

Der HKP ist nach der Genehmigung ein halbes Jahr gĂŒltig. Innerhalb dieser Zeitspanne muss die Behandlung abgeschlossen sein. ZahnĂ€rztliche Versorgungen, die ĂŒber die Regelversorgung hinausgehen, mĂŒssen Sie selbst bezahlen. Lassen Sie sich vor der Behandlung von Ihrem Zahnarzt informieren, welche Kosten auf Ihren eigenen Geldbeutel zukommen. Stimmen Sie der Behandlung nur dann zu, wenn Sie die Leistung wĂŒnschen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Krankheiten & Symptome
AnalthromboseAtheromAugenzuckenBandwurmBlutdruck senkenBrustwarzen SchmerzenDarmreinigungDornwarzenDruck auf der BrustDurchblutungsstörungen SelbsttestDurchfall nach EssenDurchfall wie WasserEinseitige KopfschmerzenFlohbisseFlohsamenschalenGelber Schleim NaseGerstenkornGlaubersalzHĂ€matokritHĂ€morrhoidenHĂ€morrhoiden blutenHĂ€morrhoiden Hausmittel Hausmittel von A-ZHWS DurchblutungsstörungenJuckende FĂŒĂŸeKnacken im KnieKopfschmerzen HinterkopfKrankheiten & Symptome von A-ZLaborwerte von A-ZLaktoseintoleranzLaufende NaseLeber SchmerzenNerv eingeklemmtNiedriger BlutzuckerPickel am Penisplötzliches HerzrasenReizhusten nachtsRĂŒckenschmerzen LungeSchmerzen in den BeinenSchmerzen linker UnterbauchSchmerzen linker UnterbauchStĂ€ndiges rĂ€uspernStechende KopfschmerzenStopfende LebensmittelUntersuchungen & Behnadlungen von A-ZVerbotsliste bei GichtVerbrennungenVerdauung anregenVerstopfung lösenWĂŒrmer im Stuhl







t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website