• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Sodbrennen
  • Sodbrennen: Diese Tricks und Hausmittel helfen am besten


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Sodbrennen – diese Tricks und Hausmittel helfen am besten

Von t-online, ag, mra

Aktualisiert am 25.05.2022Lesedauer: 3 Min.
VöllegefĂŒhl und Sodbrennen (Symbolbild): Auslöser dafĂŒr ist hĂ€ufig, dass der Magen zu viel SĂ€ure produziert oder sich zu langsam entleert.
VöllegefĂŒhl und Sodbrennen (Symbolbild): Auslöser dafĂŒr ist hĂ€ufig, dass der Magen zu viel SĂ€ure produziert oder sich zu langsam entleert. (Quelle: PeopleImages/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextInflationsrate sinktSymbolbild fĂŒr einen TextFDP-Politiker ist totSymbolbild fĂŒr einen TextDFB-Elf hat jetzt eine PressesprecherinSymbolbild fĂŒr einen TextLotto: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr ein Video"Große Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild fĂŒr einen Text9-Euro-Ticket: Teure Panne in BerlinSymbolbild fĂŒr einen TextLetizia und Felipe empfangen ScholzSymbolbild fĂŒr einen TextLimo-Gigant baut SupersportwagenSymbolbild fĂŒr einen TextFKK-Gaffer blockieren Retter – Mann totSymbolbild fĂŒr einen TextStummer Schlaganfall: So tĂŒckisch ist erSymbolbild fĂŒr einen TextMordversuch: Kampfhund untergetauchtSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserLena plant radikalen SchrittSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Üppiges Essen, Alkohol und Kaffee befördern Sodbrennen und saures Aufstoßen. Fast jeder zweite Deutsche wird gelegentlich davon geplagt. Doch es gibt Medikamente und Tipps, die vorbeugen.

Das Wichtigste im Überblick


  • Typische Symptome bei Sodbrennen
  • Sodbrennen: Schnelle Hilfe beim Arzt
  • Hausmittel und Medikamente gegen Sodbrennen

Sodbrennen zĂ€hlt zu den hĂ€ufigsten gesundheitlichen Beschwerden. Normalerweise sorgt ein Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen dafĂŒr, dass der Mageninhalt von oben nach unten durchrutscht, aber kein Magensaft wieder zurĂŒckfließen kann.


Sodbrennen

Kaugummi regt die Speichelproduktion an und kann bei Sodbrennen helfen.
Kamillentee
+6

Bei Sodbrennen ist dieser Mechanismus gestört. MagensĂ€ure oder saurer Magenbrei, die eigentlich im Magen bleiben sollten, fließen zurĂŒck in die Speiseröhre und greifen dort die empfindliche Schleimhaut an. Die Folge ist ein unangenehmes Brennen im Hals.

Typische Symptome bei Sodbrennen

Sodbrennen Ă€ußert sich in verschiedenen Beschwerden, die mehr oder weniger stark auftreten können. Die bekanntesten sind:

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Es schlug ein wie eine Bombe
Erdoğan und seine Frau Emine kommen in Madrid an: FĂŒr seine Zustimmung zum Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens kassiert der tĂŒrkische PrĂ€sident viele ZugestĂ€ndnisse.


  • saures Aufstoßen
  • brennende Schmerzen hinterm Brustbein
  • Schmerzen im mittleren Oberbauch nach dem Essen
  • Beschwerden verschlechtern sich durch BĂŒcken und Liegen
  • Schmerzen und Brennen beim Schlucken
  • KloßgefĂŒhl im Hals
  • Heiserkeit und Husten
  • Übelkeit und Erbrechen
  • VöllegefĂŒhl nach dem Essen

Sodbrennen: Schnelle Hilfe beim Arzt

Eine große Rolle fĂŒr das unangenehme Leiden spielen die Essgewohnheiten: Fette, stark gewĂŒrzte oder gebratene, sĂŒĂŸe und saure Speisen fördern den RĂŒckfluss von Speisebrei und sorgen fĂŒr Sodbrennen. Geschieht das nur gelegentlich, ist es harmlos.

Treten die Beschwerden jedoch mehrmals pro Woche auf, sollte man einen Arzt aufsuchen, da die zurĂŒckfließende MagensĂ€ure die Speiseröhre dauerhaft schĂ€digen kann. Die Einnahme von sogenannten SĂ€ureblockern sollte man besser mit einem Mediziner besprechen. Denn hĂ€ufig kommt es bei dauerhafter Anwendung sogar zu einer verstĂ€rkten SĂ€ureproduktion. Auch DurchfĂ€lle sind oft die Folge.

Der Gang zum Arzt ist auch noch aus einem anderen Grund wichtig. Hinter Sodbrennen können sich nÀmlich auch ernsthafte Krankheiten verbergen. Infrage kommen unter anderem:

  • Refluxkrankheit (Refluxösophagitis)
  • Erkrankungen des Magens wie Reizmagen oder MagenschleimhautentzĂŒndung
  • Zwerchfellbruch

Nur Sodbrennen oder Reflux?
In den westlichen LĂ€ndern haben bis zu 20 von 100 Menschen immer wieder mal Beschwerden wie Sodbrennen oder Aufstoßen. Beides kann zwar unangenehm sein, hat aber keine gravierenden gesundheitlichen Folgen. Wer jedoch sehr hĂ€ufiges oder starkes Sodbrennen hat und dabei oft aufstĂ¶ĂŸt, könnte eine Refluxkrankheit (Refluxösophagie) haben. Die Erkrankung bleibt meist dauerhaft bestehen und tritt in der Regel in SchĂŒben auf. Über ErnĂ€hrung und Medikamente lassen sich die Beschwerden bei Reflux lindern. In schweren FĂ€llen kann eine Operation nötig sein.

Langsam essen und grĂŒndlich kauen

Oft können schon ein paar kleine Änderungen bei den Essgewohnheiten die Beschwerden lindern. Besonders wichtig ist es, langsam zu essen und grĂŒndlich zu kauen. So gelangt genug Speichel in den Speisebrei. In ihm befinden sich Enzyme, die fĂŒr die Spaltung der Nahrung in ihre Bestandteile entscheidend sind.

Zum Essen sollten Sie statt vielen GlĂ€sern Wein oder Bier lieber reichlich stilles Wasser trinken – auch das fördert die Verdauung. Wer ein Festessen gibt, sollte berĂŒcksichtigen, dass es sich mit vollem Magen schlecht schlĂ€ft. Wenn möglich, sollten Sie das Mahl deshalb auf den Mittag legen. Ganz wichtig fĂŒr den effektiven Kampf gegen das saure Brennen ist, sich bei fettigen Speisen und spĂ€ten Mahlzeiten einzuschrĂ€nken.

Hausmittel und Medikamente gegen Sodbrennen

Bei leichtem Sodbrennen kann eine bewusstere ErnÀhrung bereits helfen. Alt bewÀhrte Hausmittel wie beispielsweise Kartoffel- oder Möhrensaft, ein Glas lauwarmes Wasser oder Sellerie als Tee getrunken, können in manchen FÀllen bereits akute Beschwerden lindern.

Bringen die Mittel keine Linderung, ist eine medikamentöse Therapie angesagt. Gute Wirkung zeigt hÀufig ein sogenanntes Antazidum, also ein Stoff der die MagensÀure neutralisiert. In der Regel werden hierbei Carbonate benutzt wie zum Beispiel Natron. Lassen Sie sich jedoch von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, bevor Sie das Mittel einnehmen. Die Medikamente können nÀmlich bei einigen Personen BlÀhungen zur Folge haben. Um dies zu vermeiden, können Aluminiumhydroxid oder Magnesiumhydroxid eingenommen werden.

Bei hÀufigem Sodbrennen helfen Medikamente wie Protonenpumpenhemmer oder H2-Hemmer. Wenn Sie jedoch hÀufig unter Sodbrennen leiden, sollten Sie in jedem Fall einen Arzt konsultieren, um die Ursache herauszufinden.

Bei Sodbrennen kein Nikotin und wenig Kaffee

MĂ€ĂŸigung geboten ist bei SĂŒĂŸigkeiten, Alkohol und Nikotin. Diese bezeichnet man auch als "SĂ€ure-Locker", weil sie die Produktion von MagensĂ€ure zusĂ€tzlich ankurbeln. Gleiches gilt fĂŒr koffeinhaltige GetrĂ€nke wie Kaffee, Cola und Energydrinks, aber auch schwarzen und grĂŒnen Tee. Ein bis zwei Tassen Kaffee sind fĂŒr einen gesunden Verdauungstrakt kein Problem, wenn es aber mehr wird, sollte man auf koffeinfreien oder Getreidekaffee umschwenken.

Wer hĂ€ufiger mit Sodbrennen zu tun hat, sollte sich auch bei Frucht- und GemĂŒsesĂ€ften sowie Limonaden etwas zurĂŒckhalten. Sie sind von sich aus schon sĂ€uerlich und verstĂ€rken noch den Angriff der MagensĂ€ure auf die Speiseröhre.

BewÀhrtes Mittel: Bewegung an der frischen Luft

Ist der Magen einmal ĂŒbersĂ€ttigt, hilft Bewegung. Ein Verdauungsspaziergang oder eine Sporteinheit können wahre Wunder wirken. Auch die frische Luft hat einen positiven Effekt auf Ihre Verdauung. Zudem haben sich auch einige Esslöffel trockene Haferflocken bewĂ€hrt, da das Getreide die ĂŒberschĂŒssige SĂ€ure aufnimmt. und verhindern, dass der Mageninhalt wieder aufsteigt

Diese Tees helfen bei Sodbrennen

Auch ein warmer Tee kann helfen. Am besten ist es, Sie trinken einen Anis-Fenchel-KĂŒmmel- oder Kamillentee. Er beruhigt den Magen und wirkt gegen BlĂ€hungen.

Auch die WĂ€rme tut gut. Abzuraten ist von Pfefferminztee: Minze enthĂ€lt Ă€therische Öle, die den Magen bei Sodbrennen zusĂ€tzlich reizen. Gegen letzteres helfen außerdem ein Glas Milch, etwas Magerquark oder fettarmer Joghurt. Diese Milchprodukte binden die aggressive MagensĂ€ure.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Ann-Kathrin Landzettel
HausmittelHusten

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website