• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Infektionskrankheiten
  • Kann eine Pilzinfektion tödlich sein?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextInzidenz steigt auf fast 700Symbolbild fĂŒr einen TextNasa warnt vor Chinas MondplĂ€nenSymbolbild fĂŒr einen TextUkrainische Suppe wird WeltkulturerbeSymbolbild fĂŒr einen TextSchlagerstars sorgen fĂŒr SensationSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeben im Iran: Mehrere ToteSymbolbild fĂŒr einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild fĂŒr einen TextEmotionale Worte von Harry und WilliamSymbolbild fĂŒr einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild fĂŒr einen TextFußball-Traditionsklub verkauftSymbolbild fĂŒr einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Star wĂŒtet gegen Boris BeckerSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Kann eine Pilzinfektion tödlich sein?

Von Alexandra Grossmann

Aktualisiert am 27.03.2019Lesedauer: 3 Min.
Mann mit Ringwurminfektion: Mehrere Pilze verursachen die ringförmigen, schuppenden und juckenden Flecken.
Mann mit Ringwurminfektion: Mehrere Pilze verursachen die ringförmigen, schuppenden und juckenden Flecken. (Quelle: alejandrophotography/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Pilzinfektionen am Fuß, am Nagel oder an der Kopfhaut kennt fast jeder. Sie kommen hĂ€ufig vor und sind lĂ€stig, aber harmlos – glauben viele. Das stimmt leider nicht immer: Einige Formen können schwere SchĂ€den anrichten und sogar zum Tod fĂŒhren.

Pilzinfektionen jucken, nĂ€ssen und sehen hĂ€sslich aus. Auf den betroffenen Körperteilen bilden sich Rötungen, Pusteln, Quaddeln oder EntzĂŒndungen, auch Schuppen, Risse oder Verhornungen können entstehen. Diagnose: Pilze sind lĂ€stig, unangenehm und meistens harmlos bei entsprechender Behandlung.

Fast jeder hat schon einmal unter einer Mykose gelitten. Fuß-, Haut- und Nagelpilz, Soor und Genitalpilz zĂ€hlen zu den hĂ€ufigen Pilzinfektionen in Deutschland. In der Regel verschwinden die lĂ€stigen Erreger durch Cremes oder Tropfen, die der Arzt verschreibt.

Pilze können sich fast ĂŒberall ansiedeln

Was viele nicht wissen: Pilzinfektionen können sich an fast allen Stellen des Körpers ansiedeln. Dort bleiben sie hÀufig zunÀchst unentdeckt und können schwere SchÀden anrichten. Wie viele Menschen betroffen sind, ist nicht bekannt, doch es kommt durchaus vor, dass Menschen an Mykosen sterben.

Die US-amerikanische Schauspielerin Denise DuBarry etwa erlag einem "tödlichen Pilz", wie die sĂŒdkalifornische Lokalzeitung "Desert Sun" am 25. MĂ€rz 2019 berichtete. Welche Infektion fĂŒr den Tod der 63-JĂ€hrigen verantwortlich war, meldete das Blatt nicht.

GefÀhrlicher Hefepilz breitet sich aus

Erst seit einigen Jahren bekannt ist Candida auris: Er machte im vergangenen Jahr als "besonders heimtĂŒckischer Hefepilz" Schlagzeilen. KrankheitsfĂ€lle hatten sich in den USA, Indien und Großbritannien gehĂ€uft, auch in Deutschland waren 2017 fĂŒnf Patienten mit der Pilzerkrankung auffĂ€llig geworden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin hinter Gittern
Wladimir Putin ist im Westen isoliert.


Der Hefepilz fĂŒhrt zu einer Sepsis von Wunden sowie des Bluts, der Ohren oder der Harnwege. Zwischen 30 und 60 Prozent aller Infektionen mit Candida auris enden tödlich, schĂ€tzt die US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC). Das Amt warnt vor dem Pilz, bezeichnet ihn als "ernsthafte globale Gesundheitsgefahr" und stellt umfangreiche Informationen und Zahlen zur VerfĂŒgung – 560 FĂ€lle seien bis 31. Januar 2019 in den Vereinigten Staaten gemeldet worden, heißt es.

Pilze sind resistent gegen Medikamente

Die Experten rufen zu erhöhter Wachsamkeit auf, denn Candida auris ist nicht nur gefĂ€hrlich, sondern auch gegen viele gĂ€ngige Mittel resistent. Zudem ist er noch so wenig bekannt, dass er bei den meisten Labortests nicht entdeckt wird. Somit bleibt er verborgen und kann sich ungehindert im Körper ausbreiten. Risikofaktoren sind nach CDC-Angaben wahrscheinlich jene, die auch fĂŒr andere Pilzinfektionen gelten: kĂŒrzlich durchgefĂŒhrte Operationen, Diabetes mellitus, Breitbandantibiotika und ein schwaches Immunsystem.

Hefepilze gelangen hauptsĂ€chlich ĂŒber KunststoffoberflĂ€chen in den menschlichen Organismus. Dementsprechend sind Menschen gefĂ€hrdet, die im Krankenhaus mit Kathetern versorgt werden. Hefepilze werden oft erst spĂ€t erkannt und können so lebensbedrohlich werden, denn sie greifen menschliche Zellen an.

Schimmelpilze im Darm und anderswo

Das tun auch Schimmelpilze: Menschen atmen ihre Sporen ein, sodass sie sich in Lunge, Nasennebenhöhlen oder den Ohren ansiedeln können. In seltenen FĂ€llen dringen sie vor bis in die Organe – dennoch ist es möglich, dass die Leber, der Darm, die Nieren oder auch das Herz von Schimmelpilzen befallen werden.

Eine Besonderheit sind Pilzinfektionen der Hornhaut am Auge. Sie können ĂŒber weiche Kontaktlinsen in die Hornhaut gelangen, möglicherweise dann, wenn sich Pilze aus dem Abfluss oder dem Wasserhahn beim Reinigen mit Leitungswasser auf den Kontaktlinsen ablagern. Die Folgen: Bei rund zwei Drittel der Patienten muss die befallene Hornhaut entfernt werden.

Um sich vor einer Pilzinfektion am Auge zu schĂŒtzen, raten Mediziner, die Hygienevorschriften fĂŒr Kontaktlinsen zu beachten, die FlĂŒssigkeit immer kĂŒhl zu lagern und die Kontaktlinsen in der Nacht herauszunehmen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Astrid Clasen
DeutschlandGroßbritannienIndienUSA

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website