Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeMagen-Darm-Erkrankungen

Kaffee bei Divertikulitis – erlaubt oder nicht?


Kaffee bei Divertikulitis – erlaubt oder nicht?

Von Geraldine Nagel

Aktualisiert am 31.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Mann mit Kaffee am Laptop
Wer eine akute Divertikulitis hat, fragt sich möglicherweise, ob Kaffee in der Ernährung jetzt ratsam ist. (Quelle: Caiaimage/Chris Ryan/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextGroßbrand: Rauchwolke über MannheimSymbolbild für einen TextTürkei bestellt deutschen Botschafter einSymbolbild für einen TextTote 16-Jährige: Wohl keine Gewalttat
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Um bei einer Divertikulitis die Behandlung zu unterstützen, kann es nötig sein, die Ernährung vorübergehend umzustellen. Ist Kaffee dann noch erlaubt?

Das Wichtigste im Überblick


  • Kaffee bei unkomplizierter Divertikulitis
  • Kaffee bei komplizierter Divertikulitis

Entzündete Divertikel im Darm (Divertikulitis) können schmerzhaft sein. Die Therapie richtet sich vor allem danach, wie schwer die Erkrankung ausfällt. Während leichte Fälle häufig nicht einmal eine Antibiotikabehandlung erfordern, werde schwere Fälle in der Regel im Krankenhaus behandelt. Je nach Situation muss auch die Ernährung eine Zeit lang angepasst werden.

Bei einer leichten Divertikulitis mit wenig Beschwerden und ohne Komplikationen können Betroffene sich häufig weiter wie gewohnt ernähren, sofern sie das vertragen. Andernfalls kann es ratsam sein, den Darm eine Zeit lang mit Schonkost zu entlasten. Manche Ärzte und Ärztinnen empfehlen bei einer leichten Divertikulitis auch generell einen eher darmschonenden Speiseplan.

Bei einer komplizierten Divertikulitis muss die Ernährung hingegen in der Regel immer vorübergehend umgestellt werden, um die Therapie zu unterstützen: Je nach Schwere der Entzündung und Ausmaß der Beschwerden dürfen Betroffene unter Umständen ein paar Tage nur flüssige Nahrung zu sich nehmen. Zu Beginn beispielsweise Wasser, Tee und Suppen, später wird nach und nach wieder eine normale Kost aufgenommen. In manchen Fällen erhalten sie Flüssigkeit und Nährstoffe anfangs auch als Infusion.

Mehr wissen

Bestehen Divertikel im Darm bislang ohne Symptome (sog. Divertikulose), scheint weder koffeinhaltiger noch entkoffeinierte Kaffee zu begünstigen, dass diese anfangen, Beschwerden zu bereiten und sich eine sogenannte Divertikelkrankheit entwickelt.

Kaffee bei unkomplizierter Divertikulitis

Ob Kaffee bei einer akuten Divertikulitis ratsam ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Handelt es sich um eine unkomplizierte Divertikulitis und vertragen Betroffene ihre gewohnte Ernährung (inklusive Kaffeetrinken) problemlos, ist der Genuss von Kaffee wahrscheinlich weiterhin möglich.

Auch wenn Betroffene mit unkomplizierter Divertikulitis auf ärztlichen Rat hin erst einmal Schonkost zu sich nehmen sollen und mit einigen Tagen flüssiger Nahrung starten, ist Kaffee häufig erlaubt.

Kaffee bei komplizierter Divertikulitis

Bei einer komplizierten Divertikulitis hingegen müssen Betroffene unter Umständen vorerst auf Kaffee verzichten. Da Kaffee die Darmperistaltik anregt, also die wellenförmige Bewegung der Darmwände, kann das bestehende Beschwerden wie Schmerzen unter Umständen verstärken.

Erfordert eine komplizierte Divertikulitis eine Operation, beispielsweise weil aufgrund von Komplikationen ein Teil des Darms entfernt werden muss, spricht Studien zufolge offenbar nichts dagegen, bereits wenige Stunden nach dem Eingriff Kaffee zu trinken. Im Gegenteil kann dies sogar dazu beitragen, die Darmtätigkeit auf einfache Weise wieder anzuregen. Und das anscheinend effektiver, als es das oft übliche Glas warmes Wasser tut.

Generell gilt jedoch: Wer eine akute Divertikulitis hat und unsicher ist, was gegessen und getrunken werden darf, sollte bei Fragen am besten immer Rücksprache mit der Ärztin oder dem Arzt halten.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Yang, T.-W., et al.: "The effect of coffee/caffeine on postoperative ileus following elective colorectal surgery: a meta-analysis of randomized controlled trials". International Journal of Colorectal Disease, Vol. 37, pp. 623-630 (2022)
  • "Behandlung der akuten Divertikulitis". Online-Informationen des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen: www.gesundheitsinformation.de (Stand: 1.12.2021)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Norovirus bei Kindern – was tun?
Von Geraldine Nagel
Von Wiebke Posmyk
A
AffenpockenAnalfissurAnalthromboseAtheromAugenzucken

















t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website