• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Internationale Politik
  • G7-Gipfel in Elmau: Markus Söder äußert sich zu Fotomontage ohne Olaf Scholz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für ein VideoMehrere Explosionen auf der Krim Symbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextRBB stellt weitere Managerin freiSymbolbild für einen TextFlug-Chaos: Hunderttausende strandetenSymbolbild für einen TextBilder: Lance Armstrong hat geheiratetSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextWolfsrüde spaziert durch HannoverSymbolbild für einen Watson TeaserDésirée Nick schießt gegen KlumSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Söder äußert sich zu Fotomontage ohne Scholz

Von dpa, t-online, aj

Aktualisiert am 27.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Die Fotomontage, die Söder twitterte: Von rechts nach links sind Johnson, Kishida, Trudeau, Biden, Draghi und Macron abgebildet – Scholz fehlt.
Die Fotomontage, die Söder twitterte: Von rechts nach links sind Johnson, Kishida, Trudeau, Biden, Draghi und Macron abgebildet – Scholz fehlt. (Quelle: Twitter @Markus_Soeder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Markus Söder begrüßt die G7-Gäste mit einem Foto auf Twitter – doch Kanzler Scholz ist nicht darauf zu sehen. Was Bayerns Ministerpräsident dazu sagt.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hält seinen Willkommens-Tweet für die G7-Staats- und Regierungschefs unter Aussparung von Bundeskanzler Olaf Scholz nicht für problematisch. "Grüß Gott in Bayern" hatte der CSU-Chef in seinem Tweet mit den Köpfen von sechs Gipfelteilnehmern geschrieben, Scholz war nicht darunter.

Söder: Scholz ist Gastgeber

Scholz sei ja der Gastgeber, sagte Söder am Sonntagabend in einem ZDF-"spezial" zum Gipfel auf Schloss Elmau. "Der Bundeskanzler ist ja nun nicht ein ausländischer Staatsgast, sondern der Bundeskanzler. Und noch gehört ja Bayern definitiv zu Deutschland. So soll es auch bleiben", fügte Söder hinzu. Mutmaßungen, er habe den SPD-Politiker vergessen oder zähle ihn nicht zu den wichtigsten Staats- und Regierungschefs, seien an den Haaren herbeigezogen.

"Die Welt zu Gast in #Bayern: Welcome to Bavaria! Wir begrüßen die wichtigsten Staatschefs der Welt", hatte Söder in dem Tweet geschrieben. Abgebildet waren US-Präsident Joe Biden, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, der britische Premierminister Boris Johnson, Italiens Regierungschef Mario Draghi, Kanadas Premier Justin Trudeau und der japanische Ministerpräsident Fumio Kishida – also sechs Staats- und Regierungschefs.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Kreml-Vertrauter droht mit nuklearem Erstschlag auf zwei Ziele


Auch zwei andere Teilnehmer sind nicht auf Foto zu finden

Dass Scholz in der Fotomontage fehlte, fiel auch einigen Twitter-Nutzern auf. "Ich zähle nur sechs", schrieb ein Nutzer. Manche bemerkten, dass ausgerechnet der Kanzler fehle. "Der ist ja nicht zu Gast", schrieb eine anderer.

Neben Scholz waren auch EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Ratspräsident Charles Michel nicht auf dem Foto vertreten. Die beiden sind zwar keine Staats- oder Regierungschefs, nehmen aber an den G7-Gipfeln als oberste Vertreter der Europäischen Union teil.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Dallas
Boris JohnsonCSUEmmanuel MacronJoe BidenJustin TrudeauMarkus SöderOlaf ScholzTwitter
Politik international


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website