Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2017 und die Folgen >

Er ist wieder da: Guttenberg startet Wahlkampf-Tour für CSU

Er ist wieder da  

Comeback für zu Guttenberg im CSU-Wahlkampf

30.08.2017, 08:55 Uhr | awo, t-online.de, dpa, rok

Er ist wieder da: Guttenberg startet Wahlkampf-Tour für CSU. Rund sechseinhalb Jahre nach seinem Rücktritt als Bundesverteidigungsminister tritt Karl-Theodor zu Guttenberg wieder bei einer Wahlkampf-Veranstaltung der CSU in Bayern auf (Quelle: dpa)

Rund sechseinhalb Jahre nach seinem Rücktritt als Bundesverteidigungsminister tritt Karl-Theodor zu Guttenberg wieder bei einer Wahlkampf-Veranstaltung der CSU in Bayern auf (Quelle: dpa)

Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg greift für die CSU in den Bundestagswahlkampf ein und reist durch den Freistaat Bayern. Zum Tour-Auftakt hat er ein Heimspiel.

Guttenberg spricht am Mittwochabend in seinem früheren Wahlkreis Kulmbach. Dort holte er bei der Bundestagswahl 2009 insgesamt 68,1 Prozent der Erststimmen - ein deutschlandweiter Rekord.

Im September folgt eine Reihe weiterer Termine: Unter anderem wird Guttenberg am 4. September beim Volksfest Gillamoos im niederbayerischen Abensberg auftreten.

Erster Wahlkampf-Auftritt seit über sechseinhalb Jahren

Der einstige Polit-Star war 2011 nach einer Plagiats-Affäre um seine Dissertation als Verteidigungsminister zurückgetreten. Die Universität Bayreuth entzog ihm den Doktortitel. Guttenberg verließ mit seiner Familie Deutschland in die USA.

Im März 2017 traf sich Karl-Theodor zu Guttenberg (r.) unter anderem mit CSU-Chef Horst Seehofer zu einem Partei-internen Gesprächskreis in Neufahrn (Bayern). (Quelle: dpa/Andreas Gebert)Im März 2017 traf sich Karl-Theodor zu Guttenberg (r.) unter anderem mit CSU-Chef Horst Seehofer zu einem Partei-internen Gesprächskreis in Neufahrn (Bayern). (Quelle: Andreas Gebert/dpa)

Inwieweit die Wahlkampfhilfe für die CSU auf ein politisches Comeback des 45-Jährigen hindeutet, ist nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur offen. Im Juli hatte Guttenberg Gerüchte über seine Rückkehr in die deutsche Politik zurückgewiesen.

Zuspruch von der Kanzlerin

Angela Merkel begrüßte die Rückkehr von Guttenberg auf die politische Bühne in Deutschland ausdrücklich. "Ich freue mich, dass Karl-Theodor zu Guttenberg im Bundestagswahlkampf einige Veranstaltungen macht", sagte Merkel der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Sie stehe mit Guttenberg in einem "guten Kontakt". Allerdings wisse sie nicht, "was er sich selbst für seine Zukunft vorstellt".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal