Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2021 >

Kantar-Umfrage: SPD baut Vorsprung vor Union aus

Kantar-Umfrage  

SPD baut Vorsprung vor Union aus

16.09.2021, 13:20 Uhr | rtr

Kantar-Umfrage: SPD baut Vorsprung vor Union aus. Armin Laschet und Olaf Scholz bei einem Pressetermin in NRW (Archivbild): In Umfragen zur Wahl zieht Laschet derzeit den Kürzeren.  (Quelle: imago images/Future Image)

Armin Laschet und Olaf Scholz bei einem Pressetermin in NRW (Archivbild): In Umfragen zur Wahl zieht Laschet derzeit den Kürzeren. (Quelle: Future Image/imago images)

Die Sozialdemokraten liegen in einer aktuellen Umfrage nun sechs Prozentpunkte vor der CDU. Die Christdemokraten büßen einen Punkt ein. Und auch eine weitere Partei verliert. 

Zehn Tage vor der Bundestagswahl baut die SPD in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar ihren Vorsprung vor der Union auf sechs Punkte aus. In der Sonntagsfrage für das Magazin "Focus" kommt die SPD mit ihrem Kanzlerkandidaten Olaf Scholz auf 26 Prozent, während CDU und CSU mit Kanzlerkandidat Armin Laschet 20 Prozent erreichen. 

Im Vergleich zur Vorwoche gewinnt die SPD einen Punkt, während die Union einen Punkt verliert. Auch die FDP büßt einen Punkt auf elf Prozent ein. Die anderen derzeit im Bundestag vertretenen Parteien bleiben unverändert: Grüne 17 Prozent, AfD zwölf Prozent und Die Linke sechs Prozent. Die Erhebung stützt sich laut "Focus" auf 1.543 Befragte im Zeitraum vom 8. bis 14. September.

In einer  ebenfalls am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov  kommt die SPD auf 25 Prozent Zustimmung (minus ein Prozentpunkt), die Union könnte demnach mit 20 Prozent Zustimmung (ebenfalls minus eins) rechnen.

Grundsätzlich spiegeln Wahlumfragen nur das Meinungsbild zum Zeitpunkt der Befragung wider und sind keine Prognosen auf den Wahlausgang. Sie sind außerdem immer mit Unsicherheiten behaftet. Unter anderem erschweren nachlassende Parteibindungen und immer kurzfristigere Wahlentscheidungen den Meinungsforschungsinstituten die Gewichtung der erhobenen Daten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: