• Home
  • Politik
  • Bundestagswahl 2021
  • 16 Jahre Kanzlerin: Wie der britische "Economist" auf die Ära Merkel blickt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchwerer Wohnmobil-Unfall auf A8Symbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Patricia SchlesingerSymbolbild für ein VideoHelikopterabsturz: Video rettet PolitikerSymbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für einen TextAngela Merkel schickt kleiner Angela PostSymbolbild für ein VideoArmee muss Tiere vor Verdursten rettenSymbolbild für einen TextPolizei sucht vermisste ElfjährigeSymbolbild für einen TextWütende Fans zünden Spieler-Autos anSymbolbild für einen TextTopklub will Stadionbesitzer verklagenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextGregor Gysi gibt Punks auf Sylt TippsSymbolbild für einen Watson TeaserLeipzig will Stars loswerden wegen WernerSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

"Economist" zieht nüchternes Fazit zu Merkels Amtszeit

Von t-online
Aktualisiert am 22.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Angela Merkel: Die Bundeskanzlerin tritt nach 16 Jahren nicht mehr bei der kommenden Bundestagswahl an.
Angela Merkel: Die Bundeskanzlerin tritt nach 16 Jahren nicht mehr bei der kommenden Bundestagswahl an. (Quelle: Markus Schreiber/Pool AP/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Ende der 16-jährigen Amtszeit von Angela Merkel beschäftigt auch das Ausland: Der britische "Economist" zieht ein zwiespältiges Resümee – auf die kommende Regierung könnte viel Arbeit zukommen.

Wie werden Historiker in Zukunft auf die 16 Jahre von Angela Merkel als Bundeskanzlerin blicken? Das britische Magazin "Economist" hat bereits jetzt einen Sonderbericht zu Merkels Kanzlerjahren veröffentlicht – und kommt zu einem gemischten Ergebnis.


Leben und Karriere der Angela Merkel

Kindheit und Jugend verbringt Angela Dorothea Kasner, so ihr Mädchenname, in der DDR. Sie kommt zwar in Hamburg zur Welt - am 17. Juli 1954. Die Eltern ziehen jedoch schon bald nach Brandenburg.
Der Vater, Horst Kasner (hier mit seiner Frau Herlind bei Merkels Vereidigung im Jahr 2005), tritt nur wenige Wochen nach der Geburt seiner Tochter eine Pfarrstelle im brandenburgischen Quitzow an.
+19

Auf der einen Seite wird Merkel ein Land "verlassen, das mit sich selbst zufriedener ist als jemals zuvor seit der Gründung der Republik im Jahr 1949". Auch habe Merkel außenpolitisch hohe Verdienste geleistet: "Frau Merkel war die unverzichtbare Führungspersönlichkeit in Europa. [...] Ihre Abwesenheit wird eine klaffende Lücke im Herzen der EU hinterlassen, die weder von Emmanuel Macron noch von Mario Draghi gefüllt werden kann."

Viele Baustellen offen

Doch viel mehr Positives kann das Magazin offenbar nicht entdecken. Der Hauptvorwurf: Merkel habe es nicht geschafft, das Land zu modernisieren und zukunftsfähig zu machen: "Wer auch immer die Nachfolge des derzeitigen Bundeskanzlers antritt, wird eine Menge zu tun haben." Als Beispiele nennt das Magazin etwa die marode Infrastruktur, der schleppende Umbau der Autoindustrie oder ein fehlendes Rentenkonzept für kommende Generationen.

"Sie war streckenweise mehr Monarchin als Kanzlerin", urteilt das Magazin über ihre Amtszeit. Die größte Herausforderung werde es in Zukunft sein, die Selbstzufriedenheit zu überwinden, "für die Frau Merkel sicherlich in Erinnerung bleiben wird".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Angela Merkel
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website