• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Gr├╝nen-Experte Janosch Dahmen: Omikron wird kritische Infrastruktur treffen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSchwarzer Block bei G7-Demo in M├╝nchenSymbolbild f├╝r einen TextHamburg Airport reaktiviert Alt-TerminalSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher auf Mallorca ertrunkenSymbolbild f├╝r ein VideoOslo: Terrorverdacht nach Schie├čereiSymbolbild f├╝r einen TextArmstrong spricht ├╝ber Jan UllrichSymbolbild f├╝r einen TextLinke ├╝ber Gr├╝ne: "Bettvorleger"Symbolbild f├╝r ein VideoUS-Star berichtet von eigener AbtreibungSymbolbild f├╝r einen TextKleinkind ertrinkt in SwimmingpoolSymbolbild f├╝r einen TextH├Ąme nach Fake-Videoschalte mit GiffeySymbolbild f├╝r einen TextOtto ├Ąndert Zahlungsoptionen f├╝r KundenSymbolbild f├╝r einen TextVermisster Junge in Gulli gefundenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserDFB-Star: Spektakul├Ąrer Tausch m├ÂglichSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Gr├╝nen-Experte: Omikron wird kritische Infrastruktur treffen

Von afp, joh

19.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Feuerwehr im Einsatz (Archiv): Wer l├Âscht Br├Ąnde, sollten viele Feuerwehrleute krank sein?
Feuerwehr im Einsatz (Archiv): Wer l├Âscht Br├Ąnde, sollten viele Feuerwehrleute krank sein? (Quelle: Julian Buchner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auch bei Feuerwehr, Polizei und im Handel werden sich zahlreiche Menschen mit der Corona-Variante Omikron anstecken. Kann die Versorgung gew├Ąhrleistet werden? Janosch Dahmen fordert einen Notfallplan.

Der Gr├╝nen-Gesundheitspolitiker Janosch Dahmen hat vor einem massiven Personalausfall in Bereichen der kritischen Infrastrukturen wegen Infektionen mit der Corona-Variante Omikron gewarnt. "Wir m├╝ssen uns darauf einstellen, dass in Bereichen der kritischen Infrastruktur sehr viel Personal krankheitsbedingt ausfallen wird", sagte Dahmen am Sonntag dem "Handelsblatt". Diese Gefahr sehe er nicht nur in Krankenh├Ąusern und Pflegeeinrichtungen, sondern beispielsweise auch bei der Feuerwehr, Polizei, in Apotheken und dem Lebensmittelhandel.

Janosch Dahmen: Der Gesundheitsexperte der Gr├╝nen glaubt, dass geringf├╝gige Ma├čnahmen im Kampf gegen Omikron nicht ausreichen werden.
Janosch Dahmen: Der Gesundheitsexperte der Gr├╝nen glaubt, dass geringf├╝gige Ma├čnahmen im Kampf gegen Omikron nicht ausreichen werden. (Quelle: C. Hardt/imago-images-bilder)

Dahmen pl├Ądierte f├╝r einen Notfallplan: Es m├╝sse jeder Tag zum Impfen und Boostern genutzt werden. Eine generelle FFP2-Maskenpflicht am Arbeitsplatz m├╝sse sichergestellt werden. Zudem brauche es eine vorausschauende Personalplanung. Des Weiteren h├Ąlt der Gesundheitspolitiker Kontakt- und Mobilit├Ątsreduktion f├╝r unvermeidbar.

Geringf├╝gige Ma├čnahmen reichen nicht

"L├Ąnder wie die Niederlande, die nun in einen Lockdown gehen, legen nahe, dass geringf├╝gige Ma├čnahmen nicht ausreichen", sagte Dahmen. "Die Schlie├čung des nicht-essentiellen Einzelhandels kann genauso ein Instrument sein wie branchenweite Betriebsferien bis in den Januar hinein, um Omikron unter Kontrolle zu kriegen."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

"Es darf keine Denkverbote geben"

Angesichts der rasanten Ausbreitung der Omikron-Variante in Europa forderte auch Unionsfraktionsvize Sepp M├╝ller (CDU) Beratungen ├╝ber weitere Corona-Ma├čnahmen. "Nach allen Berechnungen wird Omikron sp├Ątestens Ende Januar die vorherrschende Variante sein", sagte M├╝ller den Funke-Zeitungen vom Montag. "Im schlimmsten Fall werden wir bis zu 700.000 Neuinfektionen pro Tag haben. Deswegen darf es keine Denkverbote geben."

Ein bundesweiter Lockdown sei wegen des von der neuen Bundesregierung beschlossenen Auslaufens der epidemischen Lage von nationaler Tragweite gesetzlich nicht m├Âglich. "Wir stehen als Unionsfraktion jederzeit zur Verf├╝gung, um weitere gesetzliche Ma├čnahme zu ergreifen", sagte M├╝ller.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Johannes Bebermeier
Von J. Bebermeier, S. B├Âll, M. Hollstein
BrandFeuerwehrHandelsblattLockdownOmikronPolizei
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website