• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Pandemie - Kretschmann zur Impfpflicht: Hat an F├╝hrung gefehlt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextCorona-Herbst: Erste Ma├čnahmenSymbolbild f├╝r einen TextTalk von Maischberger f├Ąllt ausSymbolbild f├╝r einen TextNawalny muss unter Putin-Portr├Ąt sitzenSymbolbild f├╝r einen TextFu├čball-Traditionsklub verkauftSymbolbild f├╝r einen TextRekordpreise f├╝r Lufthansa-TicketsSymbolbild f├╝r ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild f├╝r einen TextN├Ąchste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild f├╝r einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild f├╝r ein VideoAsteroiden-Einschlag? ESA ├Ąu├čert sichSymbolbild f├╝r einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Boris BeckerSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Kretschmann zur Impfpflicht: Hat an F├╝hrung gefehlt

Von dpa
10.04.2022Lesedauer: 1 Min.
"Das w├Ąre der richtige Zeitpunkt gewesen, doch die Politik hat dieses Momentum nicht genutzt": Winfried Kretschmann.
"Das w├Ąre der richtige Zeitpunkt gewesen, doch die Politik hat dieses Momentum nicht genutzt": Winfried Kretschmann. (Quelle: Marijan Murat/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Nach dem Scheitern einer Corona-Impfpflicht hat Baden-W├╝rttembergs Ministerpr├Ąsident Winfried Kretschmann die Bundesregierung um Kanzler Olaf Scholz (SPD) kritisiert.

"Ganz offensichtlich hat es an F├╝hrung gefehlt", sagte der Gr├╝nen-Politiker dem Berliner "Tagesspiegel". Kretschmann hatte gemeinsam mit Bayerns Ministerpr├Ąsident Markus S├Âder (CSU) bereits im November auf die Einf├╝hrung einer Impfpflicht gedr├Ąngt.

"Das w├Ąre der richtige Zeitpunkt gewesen, doch die Politik hat dieses Momentum nicht genutzt", kritisierte der Regierungschef, ohne Scholz namentlich zu nennen. "Dann ist die Impfpflicht zerredet worden und am Ende ist sie gescheitert, obwohl es im Parlament eine Mehrheit daf├╝r gibt."

Der von Scholz und Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) unterst├╝tzte Kompromiss f├╝r eine Impfpflicht ab 60 Jahren war am Donnerstag im Bundestag durchgefallen - auch die meisten Abgeordneten der mitregierenden FDP votierten in der Abstimmung ohne Fraktionsvorgaben dagegen. Einen eigenen Entwurf hatte die Regierung nicht vorgelegt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Corona-Herbst ÔÇô Regierung bringt erste Ma├čnahmen auf den Weg
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier
Ein Gastbeitrag von Hermann Gr├Âhe (CDU)
BundesregierungCSUImpfpflichtMarkus S├ÂderOlaf ScholzSPDTagesspiegelWinfried Kretschmann
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website