Sie sind hier: Home > Haushalt und Wohnen > Küchengeräte >

Stabmixer kaufen: Die besten Mixstäbe im Vergleich

Küchengeräte  

Stabmixer kaufen: 5 gute Modelle im Vergleich

23.05.2019, 14:07 Uhr

Stabmixer kaufen: Die besten Mixstäbe im Vergleich. Ein guter Stabmixer gehört in jede Küche. Dabei lohnt der Vergleich verschiedener Modelle. (Quelle: Getty Images/guenterguni)

Ein guter Stabmixer gehört in jede Küche. Dabei lohnt der Vergleich verschiedener Modelle. (Quelle: guenterguni/Getty Images)

Pürieren, Zerkleinern, Aufschlagen – der richtige Aufsatz und die passende Drehzahl machen den Stabmixer zur Allzweckwaffe in der Küche. Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines Stabmixers achten sollten, und stellen Ihnen einige gute Modelle vor.

Ob Suppen und Soßen, Smoothies und Shakes oder selbstgemachter Babybrei für den Nachwuchs – der Stabmixer erledigt die Arbeit nicht nur sehr effizient, sondern auch sorgfältig. Sogar Nüsse, Kaffeebohnen, Eiscreme und Gefrorenes lassen sich mit den meisten Modellen schnell und einfach verarbeiten.

70 Jahre nach seiner Erfindung gehört der praktische Mixstab noch immer zu den wichtigsten Geräten in der Küche. Bei dem großen Angebot wird es jedoch immer schwieriger, qualitativ hochwertige Modelle von kurzlebiger Konkurrenz zu unterscheiden. Preis und Markenname können zwar eine erste Orientierung geben, sind aber keine Garantie für Qualität. Wir sagen Ihnen, worauf es ankommt, wenn Sie einen Stabmixer kaufen.

Das richtige Messer: Scharf und schnell muss es sein

Der klassische Pürierstab setzt sich in der Regel aus einem Griff und einem abnehmbaren Mixfuß zusammen. Da sich die Elektronik im oberen Teil befindet, eignen sich der Fuß oft sogar für die Spülmaschine, was die Reinigung erheblich erleichtert.

Einteilige Modelle haben zwar den Vorteil, dass Sie den Aufsatz nicht so schnell verlegen können. Doch neben der Reinigung entpuppt sich auch der Wechsel defekter Teile als recht umständlich.

In erster Linie kaufen Sie den Stabmixer natürlich wegen seiner Funktion, Obst, Gemüse und andere Zutaten schnell und gleichmäßig zu zerkleinern. Hier kommen die am Mixfuß angebrachten Messer ins Spiel. Generell gilt: Die Schärfe bestimmt das Ergebnis. Doch auch das Material und die Anzahl der Klingen sind wichtige Kriterien, die Sie beim Kauf eines Pürierstabs unbedingt beachten sollten.

Sind die Messer aus Edelstahl gefertigt und eventuell einer besonderen Härtung unterzogen worden? Oder kam bei der Herstellung gar Titan zum Einsatz? Sind die Messer des Mixers direkt nebeneinander angeordnet? Oder wurden sie in unterschiedlichen Höhen und Geraden angebracht? Hersteller wie Braun werben mit einer eigenen 4-Klingen-Technologie, während Unold auf Multimesser für ESGE-Geräte setzt.

Mit der Turbotaste geht’s harten Zutaten an den Kragen

Egal wie scharf und vielfältig das Messer – stimmt die Geschwindigkeit nicht, werden die Zutaten mehr zerfetzt als zerkleinert. Daher sollten Sie beim Kauf eines Mixstabs unbedingt auf die maximale Drehzahl achten.

In der Regel gilt: Ab 200 Watt sollte die Leistung Ihres Pürierstabs für die meisten Rezepte ausreichen. Ab 600 Watt sind selbst härtere Zutaten kein Problem. Auch eine spezielle Turbo-Taste kann nützlich sein, wenn rohes Fleisch, Nüsse oder Eiscreme ins Spiel kommen.

Hinzu kommt die Anzahl der Geschwindigkeitsstufen. Diese sind wichtig, da jedes Lebensmittel anders behandelt werden muss, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Ist Ihr Stabmixer stufenlos verstellbar, können Sie die Geschwindigkeit des Mixers punktgenau bestimmen.

Stabmixer kaufen: So finden Sie Ihren Favoriten

Ein weiteres Kriterium ist das Material. Während der Griff meist aus rutschfestem Kunststoff gearbeitet ist, sollten Sie beim Mixfuß lieber zu hitzebeständigem Edelstahl greifen. Dieser ist nicht nur hygienischer, sondern überzeugt auch durch längere Haltbarkeit.

Sind Sie auf der Suche nach einem Leichtgewicht, das auch bei andauerndem Gebrauch noch angenehm in der Hand liegt, bietet sich die Komplett-Variante aus Kunststoff an. Hier ist allerdings darauf zu achten, dass keine Weichmacher verwendet wurden. So vermeiden Sie eventuelle gesundheitliche Risiken.

Auch wenn ein akkubetriebenes Modell auf den ersten Blick recht praktisch scheint, schneiden diese in Tests oft weniger gut ab. Dazu sind sie in der Regel teurer als ihre Kollegen mit Stromkabel.

Für mehr Flexibilität sorgen Mixstäbe mit Spiralkabel, die ihre Länge je nach Notwendigkeit anpassen.

Die beliebtesten Stabmixer im Vergleich

MQ5B150N Stabmixer von Siemens

Mit nur 730 Gramm ist der komplett aus Kunststoff gefertigte Stabmixer von Siemens ein echtes Leichtgewicht. Seine 300 Watt Leistungsstärke sind aber ausreichend, um cremige Suppen herzustellen oder im mitgelieferten Messbecher Früchte und andere Zutaten für leckeres Dessert zu mixen.

Dabei arbeitet der Siemens Pürierstab leise und ohne starke Vibrationen. Nach der Verwendung lässt sich der abnehmbare Mixfuß ganz einfach in der Spülmaschine reinigen. Der relativ niedrige Preis macht dieses Modell zu einem Verkaufsschlager.

  • 300 Watt
  • leise und vibrationsarm
  • spülmaschinenfest
  • leichte Reinigung
  • inkl. Mixbecher
ANZEIGE

MSM66110D Stabmixer von Bosch

Mit bis zu 600 Watt und inkludierter Turbo-Taste zerkleinert der Stabmixer von Bosch selbst harte Zutaten problemlos. Dabei liegt er dank ergonomisch geformtem Griff und rutschfester Soft-Touch-Oberfläche angenehm in der Hand.

Das patentierte 4-Klingen-Messer QuattroBlade sowie der AntiSplash-Mixfuß sorgen für perfekte Ergebnisse ganz ohne fleckige Arbeitsplatten. Die Spülmaschine reinigt den Mixfuß aus Edelstahl, während der inkludierte Mixbecher das Abmessen der Zutaten erleichtert. Wählen können Sie zwischen den Farben Tele Grau oder Dynamic Blau.

  • 600 Watt
  • Edelstahl-Mixfuß
  • inkl. Mixbecher
ANZEIGE

MultiQuick 9 Stabmixer von Braun

Kraftvolle 1.000 Watt machen diesen Stabmixer von Braun zu einem echten Powergerät. Die patentierten Active-Blade- und Smart-Speed-Technologien nehmen Ihnen beim Kochen die Arbeit ab. Sie müssen nur noch den richtigen Aufsatz wählen, der dank EasyClick-Plus-System besonders leicht anzubringen ist.

Müssen Sie den Stabmixer dennoch mal zusätzlich antreiben, geht das per Daumendruck. Mit dem stufenlosen Geschwindigkeitsregler gelingt jede Konsistenz punktgenau. Den Mixer können Sie auch im Set erwerben – Schneebesen, Zerkleinerer und Standmixer-Aufsatz inklusive.

  • 1.000 Watt
  • EasyClick System Plus
  • ACTIVEBlade Technologie
ANZEIGE

G 200 Gastro Zauberstab von ESGE

Mit dem ESGE Zauberstab eroberte der Stabmixer Mitte des 20. Jahrhunderts den deutschsprachigen Markt. Heute steht die Schweizer Marke für besonders hohe Qualität und kommt vor allem in der Gastro-Szene zum Einsatz.

Mit dem von 60 auf bis zu 150 Zentimeter ausziehbaren Spiralkabel bietet der Pürierstab besondere Flexibilität. Da der Mixfuß nicht abgenommen werden kann, sind unterschiedliche Scheiben im Lieferumfang enthalten: vom Multimesser zum Zerkleinern über die Schlagscheibe für Sahnegenuss bis zur Quirlscheibe für Backwaren. Eine Wandhalterung sorgt dafür, dass Sie das Gerät immer griffbereit haben.

  • 200 Watt
  • Spiralkabel ausziehbar bis 150 cm
  • inkl. Multimesser, Schlagscheibe, Quirlscheibe, Wandhalter
ANZEIGE

Stabmixer von Russel Hobbs

Der Küchengeräte-Hersteller aus Irland spielt auch hierzulande in der ersten Liga mit. In angesagtem Retro-Rot gehalten, ist dieser Stabmixer nicht nur eine Augenweide, sondern überzeugt mit der Infinity-Mix-Technologie für ein besonders gleichmäßiges Ergebnis.

Im großen Messbecher mit einem Liter Füllvolumen und rutschfester Sohle lässt es sich besonders sicher Pürieren. 700 Watt und zwei Geschwindigkeitsstufen sorgen für kraftvolles Arbeiten. Nach Gebrauch wandert der Mixbecher zusammen mit dem Edelstahl-Fuß ganz einfach in die Spülmaschine.

  • 700 Watt
  • Infinity-Mix-Technologie
  • inkl. Messbecher + Deckel
  • spülmaschinenfest
ANZEIGE

Fazit: Ein guter Pürierstab erleichtert den Alltag in der Küche und zaubert wunderbar cremige Köstlichkeiten auf den Tisch. Wenn Sie einen neuen Stabmixer kaufen, sollten Sie nicht nur auf den Preis achten, sondern auch Power, Geschwindigkeit und Handlichkeit vergleichen.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe