Sie sind hier: Home > Haushalt & Wohnen > Küchengeräte >

Für leckere warme Snacks: Die besten Sandwichmaker im Vergleich


Gegrillt und knusprig  

Herzhafter Toast mit geschmolzenem Käse: Das sind die besten Sandwichmaker im Vergleich

19.02.2021, 08:44 Uhr | sni, t-online, nk

Für leckere warme Snacks: Die besten Sandwichmaker im Vergleich. Mit einem Sandwichmaker haben Sie leckere Snacks einfach und schnell zubereitet. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/jarino47)

Mit einem Sandwichmaker haben Sie leckere Snacks einfach und schnell zubereitet. (Quelle: jarino47/Thinkstock by Getty-Images)

Nicht nur für die Kleinen ein begehrter Snack, sondern auch bei Erwachsenen sehr beliebt: geröstete Toasts mit Füllung. Und damit diese im Nu gelingen, gibt es praktische Sandwichtoaster für Zuhause. Wir haben die besten Sandwichmaker für Sie recherchiert.

Leicht geröstetes Brot, geschmolzener Käse und auf Wunsch noch weitere leckere Zutaten: Ein heißer Toast ist nicht nur als Snack eine willkommene und oft auch gesündere Alternative zu Fast Food, sondern kann auch eine ganze Mahlzeit ersetzen. Hat man hat einen Sandwichtoaster zur Hand, lassen sich leckere Sandwiches ganz schnell und unkompliziert zubereiten.

Mit einem Sandwichmaker haben Sie innerhalb von wenigen Minuten aus zwei Toastscheiben und Ihren Wunschzutaten ein warmes Sandwich zubereitet. Das Tolle daran: Die Füllung tropft oder quillt nicht an den Seiten heraus, denn die Ränder werden verschlossen. Perfekt auch für unterwegs! Und so funktioniert es: Einfach eine Scheibe Toast mit beispielsweise Käse und Schinken belegen, eine zweite darauflegen und die beiden Brotscheiben im Sandwichtoaster rösten, bis sie knusprig braun sind und der Käse geschmolzen ist.

Die besten Sandwichtoaster im Vergleich

Besonders praktisch sind Sandwichmaker, die das Sandwich durch einen Diagonalsteg mittig teilen und zusammenpressen, sodass man sie leicht durchschneiden kann. Beliebt sind auch Toaster, die durch Vertiefungen charakteristische Grill-Streifen auf dem Sandwich erzeugen.

Damit Sie das perfekte Gerät für sich finden, erklären wir in unserem Vergleich, welche verschiedenen Modelle es gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollten. Hier kommen die fünf besten Sandwichmaker:

Unser Preis-Leistungs-Sieger: XXL-Sandwichtoaster von Emerio

Extragroß und extralecker, so gelingen die Sandwiches mit dem Gerät des Herstellers Emerio. Dafür spricht auch die Auszeichnung als Preis-Leistungs-Sieger im Sandwichmaker-Test von "Haus & Garten" in der Ausgabe von März 2019.

Mit 900 Watt Leistung heizt er sich in kürzester Zeit auf und ist damit schnell einsatzbereit. Der Vorteil ist die XXL-Größe der antihaftbeschichteten Platten, denn somit eignet sich dieser Sandwichmaker auch für große Toastgrößen wie zum Beispiel American Toast. Die praktische Muschelform verhindert, dass der geschmolzene Käse aus dem Sandwich herausläuft. Und dekorative Grill-Streifen auf den Toastscheiben macht er auch.

Kleines Manko: Im Vergleich zu vielen anderen Sandwichtoastern besitzt dieses Gerät keine Diagonalstege in der Mitte der Platten, sodass Sie den Toast im Anschluss bei Bedarf noch selbst durchschneiden müssen.

Der Vielseitige: "Snack Time" 2-in-1-Kombigerät von Tefal

Ein herzhaftes, knuspriges Sandwich-Toast oder doch lieber süße belgische Waffeln? Das Kombigerät von Tefal erfüllt eine Vielzahl an Wünschen. Möglich machen das austauschbare, antihaftbeschichtete Plattensets, die sich unkompliziert wechseln lassen. Außerdem sind sie spülmaschinengeeignet und versprechen deshalb eine leichte Reinigung.

Eine Betriebs- und Temperaturkontrollleuchte sorgt bei dem Sandwichmaker für eine einfache Bedienung. So müssen Sie während der Zubereitung nicht ständig den Zustand des Toasts überprüfen. Auch praktisch ist der wärmeisolierte Griff sowie ein Sicherheitsriegel, sodass Sie das Gerät leicht verstauen können, ohne dass es sich ungewollt öffnet.

Vielseitig: Neben den Toast- und Waffelplatten kann das Modell um zehn weitere Plattensets für beispielsweise Donuts oder Waffeln in Herzform ergänzt werden!

Übrigens: Im Test von Saldo, dem Schweizer Partnermagazin von Stiftung Warentest, gehörte dieser Sandwichtoaster zu den drei Modellen, die ein gutes Testergebnis erzielten. Das Brot wurde knusp­rig, der Schinken saftig und der Käse zart geschmolzen.

Für Familien: XXL-Sandwichmaker von Syntrox

Dieser Sandwichtoaster kann wirklich XXL: Er ist nicht nur geeignet für alle Toastgrößen, sondern kann dank vier einzelner Sandwichplatten auch zeitgleich vier Sandwiches rösten. Perfekt für die ganze Familie!

Ein fest eingestellter Bräunungsgrad garantiert, dass der Snack in Muschelform mit einer appetitlichen Röstprägung auch gelingt. Der überzeugende Pluspunkt: die unempfindliche und gesundheitlich unbedenkliche Keramikbeschichtung sowie eine Leistung von bis zu 1600 Watt. Außerdem kann dieser Sandwichtoaster dank einer zweistufiger Griff-Verriegelung auch doppelt belegte Toasts in Minutenschnelle zubereiten.

Kleiner Nachteil: Die Platten können nicht einfach so herausgenommen werden, wodurch sich die Reinigung möglicherweise erschwert. Reinigen Sie das Modell am besten mit einem weichen Lappen. Schwämme oder Topfreiniger können der Antihaftbeschichtung schaden. Wie das Gerät von Emerio besitzt auch dieser Sandwichmaker keinen Diagonalsteg zum Zerteilen der Toastschreiben. 

Robust und modern: Sandwichmaker FDK 451 von Krups

Durch das moderne Design des renommierten Industriedesigners Konstantin Grcic punktet der schwarze Sandwichtoaster des Herstellers Krups bereits auf den ersten Blick. Mit ihm lassen sich sowohl kleine Toasts als auch XXL-Sandwiches im Handumdrehen zubereiten.

Die Toastplatten sind mit einer dreieckigen Vertiefung versehen, sodass die Toastscheiben eine schicke Röstprägung bekommen. Dank Diagonalsteg können Sie auch große Sandwiches perfekt teilen. Außerdem überzeugt der Sandwichtoaster mit leicht zu reinigenden antihaftbeschichteten Platten, einer automatischen Temperaturregelung und einer Aufheiz- und Temperaturkontrollleuchte.

Praktisch: Das platzsparende Design sorgt dafür, dass Sie den Sandwichmaker auch vertikal aufbewahren können, einschließlich Kabelverstaufunktion.

Der Hochwertige: Lono "Snack Master Pro" von WMF

Auch der Lono "Snack Master Pro" von WMF überzeugt mit vielen positiven Käuferbewertungen und abnehmbaren Plattensets. Mit diesem Modell können Sie nach Lust und Laune leckere mit Käse gefüllte Paninis oder luftige belgische Waffeln zubereiten. 

Uns überzeugt das Modell mit seiner modernen Optik und die hochwertige Verarbeitung. Die antihaftbeschichteten Aluminium-Gussplatten sind kratzfest und spülmaschinengeeignet. Das GS-zertifizierte Gehäuse besteht aus hochwertigem Cromargan. Durch die Wärmeisolierung und einen integrierten Lüfter kann das Gerät auch bei Betrieb berührt werden, ohne dass Sie sich verbrennen.

Für eine einfache und sichere Bedienung sorgt eine LED-Kontrollleuchte. Was uns außerdem überzeugt ist eine integrierte Kabelaufwicklung. Dadurch können Sie den Sandwichmaker von WMF besonders platzsparend verwahren.

Auch der Lono Snack Master Pro gehörte zu den drei gut benoteten Sandwichtoastern von Saldo, dem Schweizer Partnermagazin von Stiftung Warentest.

Unser Fazit

Unser Vergleich zeigt: Solide Geräte gibt es bereits zu fairen Preisen. Wenn Sie Wert darauf legen, neben Toasts auch noch Waffeln, Paninis oder andere Köstlichkeiten zubereiten zu können, müssen Sie in der Regel mit einem etwas höheren Kaufpreis rechnen. 

Überzeugt hat uns der XXL-Sandwichtoaster von Emerio. Er ist das günstigste Modell in unserem Vergleich ist und damit gleichzeitig unser Preis-Leistungs-Sieger. Wenn Sie auf der Suche nach einem praktischen Kombigerät sind, in welchem Sie neben lecker gefüllten Sandwiches auch knusprige Waffeln zubereiten können, ist das Modell Snack Time von Tefal eine gute Wahl.

Sollten Sie auf der Suche nach spannenden Rezeptideen für Ihren Sandwichmaker sein, finden Sie in diesem Rezeptbuch viele leckere Anregungen.

Fragen und Antworten rund um das Thema Sandwichmaker

Welche Sandwichmaker unterscheidet man?

  • Einfache Sandwichmaker: Das Standard-Gerät ist ausreichend, um ein klassisches Sandwich zuzubereiten. Er verfügt in der Regel über zwei Sandwichplatten, aber Sie finden auch Modelle mit bis zu vier Platten, sodass Sie zeitgleich größere Mengen zubereiten können.
  • Kombi-Sandwichmaker: Ein Allrounder ist ein sogenanntes Kombigerät, dass mehrere Anwendungsmöglichkeiten bietet. Oft spricht man von einem 2-in-1 Sandwichtoaster. Bei diesen Geräten sind die Platten in der Regel herausnehmbar und austauschbar, um zum Beispiel vom Sandwichtoaster auf ein Waffeleisen umzurüsten. Auch möglich: Donut- oder Pfannkuchen-Maker oder sogar ein Fleischgrill. Kombi-Geräte dieser Art sind oft hochpreisig, sodass Sie idealerweise vor der Anschaffung überlegen sollten, welche Funktionen Sie wirklich nutzen wollen und welche Sie nicht benötigen.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Sandwichmakers achten?

  • Antihaftbeschichtung: Damit Sie das Gerät ohne große Mühen reinigen können, achten Sie unbedingt auf einen Sandwichtoaster mit antihaftbeschichteten Sandwichplatten. Hier hat eine Keramik-Antihaftbeschichtung deutliche Vorteile, denn sie ist im Vergleich zur klassischen Kunststoff-Beschichtung nicht nur unempfindlich gegenüber Kratzern und sehr hitzebeständig, sie hat auch keine Bestandteile, die möglicherweise gesundheitsschädigend sind. Der Nachteil ist aber, dass Sandwichmaker mit Keramik-Antihaftbeschichtung im Vergleich oft etwas teurer sind.
  • Überhitzungsschutz & Co.: Ratsam ist außerdem, einen Sandwichtoaster mit Überhitzungsschutz zu wählen. Auch einen wärmeisolierenden Griff sollte das Gerät haben. Tatsächlich findet man viele Sandwichmaker, die nicht über einen Ein-/Ausschalter verfügen. Das heißt: Ist der Stecker drinnen, werden die Platten erhitzt, zieht man den Stecker wieder raus, kühlt das Gerät ab.
    Weitaus komfortabler in der Anwendung sind Sandwichtoaster mit Ein-/Ausschalter, automatischem Temperaturregler und der klassischen Backampel, die anzeigt, ob das Gerät sich gerade erhitzt, der Garvorgang läuft oder bereits abgeschlossen ist.

Welche Zutaten benötige ich für mein Sandwich?

Welchen Belag Sie für Ihr Toast wählen, hängt ganz von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Beliebt ist vor allem die Zubereitung mit Käse, da dieser durch das Erhitzen zerfließt und für einen cremig-aromatischen Geschmack sorgt. Für das Belegen der Toastscheiben gibt es speziellen Sandwichkäse im Supermarkt, der bereits in der kleinen viereckigen Form kommt.

Beim Belegen ist Ihrer Kreativität aber keine Grenzen gesetzt: Neben der klassischen Kombination aus Käse und Schinken können Pilze oder Salat eine leckere Alternative sein. Auch Ketchup, Mayonnaise oder andere Soßen bringen zusätzliche Würze in Ihren Snack. 

Wer es lieber süßer mag, dem empfehlen wir die Kombination einer Schokoladen- oder Nuss-Nougat-Creme mit Früchten. Wichtig ist generell, dass Sie darauf achten, das Toastbrot nicht zu dick zu belegen, da der Sandwichmaker sonst nicht mehr vollständig geschlossen werden kann und die Zutaten an den Seiten herausquellen.

Kleiner Tipp: Auch, wenn durch die Antihaftbeschichtung der Sandwichplatten in der Regel kein zusätzliches Fett benötigt wird, können Sie diese vorab mit ein wenig Butter oder Margarine einschmieren. Damit wird Ihr Toast schön braun und kross.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Müller Drogerietchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal