Sie sind hier: Home > Technik > Audio >

Stiftung Warentest: Das sind die besten kabellosen In-Ear-Kopfhörer

Stiftung Warentest  

In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test: Nicht nur der Klang muss passen

06.06.2020, 16:32 Uhr | as, JPH, t-online.de

Kopfhörer ohne Kabel liegen voll im Trend – vor allem kleine In-Ear-Modelle. Beim Klang und Komfort haben die Hersteller in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Zudem gibt es die Bluetooth-Kopfhörer mittlerweile auch mit aktiver Lärmreduktion. Die Stiftung Warentest hat in der aktuellen "test"-Ausgabe 04/2020 die 20 besten Modelle getestet. Das Ergebnis: Kopfhörer müssen nicht nur gut klingen, sondern auch bequem im Ohr sitzen.

In-Ear-Kopfhörer haben seit den AirPods von Apple deutlich an Beliebtheit gewonnen. Mittlerweile bieten alle gängigen Kopfhörer-Hersteller diese kleinen Ohrstöpsel an, die auch True-Wireless-Earbuds genannt werden. Wir zeigen Ihnen die Testsieger der Stiftung Warentest und weitere empfehlenswerte Modelle von bekannten Marken.

Kabellose In-Ear-Kopfhörer im Test: So testet die Stiftung Warentest

Seit 2018 hat die Stiftung Warentest mehr als 120 Bluetooth-Kopfhörer getestet. Zuletzt wurden in der "test"-Ausgabe vom April 2020 die besten 20 Modelle gezeigt. Alle Kopfhörer haben den Test mit dem "test"-Qualitätsurteil "Gut (2,1)" oder besser absolviert. Ganz neu in der Auswahl sind zudem Modelle mit aktiver Geräuschunterdrückung, auch Active Noise Cancelling (ANC) genannt. Sie reduzieren Umgebungsgeräusche noch stärker und eliminieren Lärm etwa in der U-Bahn und dem Bus. Untersucht wurden die Kopfhörer in den Bewertungskategorien Ton, Störeinflüsse, Tragekomfort, Bluetooth und Haltbarkeit.

Das Ergebnis der Stiftung Warentest: Sony, Apple und JBL liegen vorn

Testsieger bei den Kopfhörern mit Geräuschunterdrückung ist der Sony WF-1000XM3 mit dem Ergebnis "Gut (1,8)". Er ist zudem der Einzige mit dem Urteil "Sehr Gut" beim Klang. Die beste Geräuschunterdrückung (ANC) erreichen die Apple AirPods Pro mit dem Urteil "Gut (2,0)".

Die beste Gesamtnote bei den Kopfhörern ohne ANC bekommt der JBL Reflect Flow zusammen mit dem Backbeat Pro des Herstellers Plantronics. Sie erreichen die Note "Gut (1,7)". Für den besonders hohen Tragekomfort wird der Powerbeats Pro von Beats gelobt. Er erhält das Testurteil "Gut (1,9)".

Der Testsieger mit Geräuschunterdrückung: Sony WF-1000XM3

ANZEIGE
  • Stiftung Warentest Urteil "Gut (1,8)"
  • Sehr guter Sound
  • Tragekomfort
  • Aktive Geräuschunterdrückung


Bester Klang im Test und bester Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung: Der Sony WF-1000XM3 erhält das Testergebnis "Gut (1,8)" und als Einziger das Urteil "Sehr Gut" beim Klang. Er punktet zudem mit einem guten Tragekomfort und einer Akkulaufzeit von über sechs Stunden. Aufgeladen werden die Ohrhörer im mitgelieferten Ladecase.

Mit der Noise-Cancelling-Technik schirmt Sony nicht nur physisch Hintergrundgeräusche ab, sondern auch aktiv mit Gegenschall. Damit verschwinden besonders monotone Hintergrundgeräusche. Zusätzlich passen die Kopfhörer automatisch die Stärke des Noise Cancelling an die Umgebung an. Warten Nutzer beispielsweise auf ihren Zug am Bahnhof, erkennen die Kopfhörer Durchsagen und geben diese über das Mikrofon an den Nutzer durch.

Wir meinen: Der Testsieger überzeugt mit sattem Sound und gutem Tragekomfort. Mit der Geräuschunterdrückung blendet er Lärm im Alltag aus und dank des geringen Gewichts ist er auch zum Sport geeignet. Musikliebhaber machen mit diesem Modell nichts falsch. iPhone-Nutzer sollten sich auch die AirPods Pro von Apple näher anschauen, die im Test eine noch bessere Lärmreduzierung erreichen.

Für iPhone-Nutzer: Apple AirPods Pro

ANZEIGE
  • Stiftung Warentest Urteil "Gut (2,0)"
  • Sehr gute Geräuschunterdrückung
  • Einfache Einrichtung
  • Guter Sound
  • Lange Akkulaufzeit
  • Tragekomfort
  • Nicht alle Funktionen für Android-Nutzer


Der US-Technikriese Apple ist maßgeblich für die rasche Verbreitung von True-Wireless-Kopfhörern in den letzten Jahren verantwortlich. Bei der Vorstellung der ersten Generation im Jahr 2016 belächelte die Fachpresse größtenteils die kleinen Apple-Kopfhörer und betitelte sie als Aufsteckzahnbürsten. Mittlerweile gehören die AirPods zu den meistverkauften Bluetooth-Kopfhörern. Im Herbst 2019 stellte Apple mit den AirPods Pro ein neues Modell mit aktiver Geräuschunterdrückung vor.

Im Test der Stiftung Warentest erhalten die AirPods Pro die Note "Gut (2,0)" und überzeugen mit der besten Geräuschunterdrückung. Der Sound ist kraftvoll und neutral, der Tragekomfort gut. Wie das Modell von Sony werden die Ohrhörer im mitgelieferten Ladecase aufgeladen und spielen fünf Stunden ohne Unterbrechung durch. Für iPhone-Nutzer ist die schnelle Einrichtung ein Alleinstellungsmerkmal. Einmal verbunden holen Sie die Stecker einfach aus der Ladeschale, stecken sie in die Ohren und schon kann der Musikgenuss ohne weitere Einstellungen beginnen. Für Besitzer eines Smartphones mit Android stehen bei den AirPods allerdings nicht alle Funktionen zur Verfügung.

Wir meinen: Die beste Lärmreduzierung, ein satter Sound und eine besonders einfache Einrichtung mit dem iPhone: Die AirPods Pro sind vor allem für Apple-Nutzer eine klare Empfehlung.

Unser Spartipp: Wer auf das Noise Cancelling verzichten kann, greift zu den normalen AirPods ohne Pro, die im Test von 2019 mit der Endnote "Gut (2,1)" nur knapp dahinter liegen und der Bestseller bei Amazon sind.

Der Testsieger ohne Lärmreduzierung: JBL Reflect Flow

Mit dem Testergebnis "Gut (1,7)" ist der JBL Reflect Flow der Gesamtsieger bei Stiftung Warentest. Er punktet mit einem angenehmen Sound, einem guten Tragekomfort und einer besonders langen Akkulaufzeit von fast zehn Stunden. Ein weiterer Pluspunkt ist die geringe Schallabstrahlung, damit im Bus und in der Bahn der Nachbar nicht von der eigenen Musik gestört wird.

Zum Sport sind die Ohrhörer ebenfalls geeignet: Sie bieten mit der IPX7-Zertifizierung Schutz vor Wasser und halten ein kurzes Untertauchen aus. Da die Kopfhörer kein Kabel haben, fehlt jedoch auch eine Lautstärkeregelung. Über eine Taste können Sie jedoch Telefongespräche annehmen und zum nächsten Titel springen.

Wir meinen: Der JBL Reflect Flow erreicht die beste Gesamtnote von allen 20 getesteten Modellen. Punkte sammelt er beim guten Klang, der sehr guten Abschirmung und der langen Akkulaufzeit. Eine aktive Geräuschunterdrückung integriert er zwar nicht, erreicht dadurch allerdings auch eine längere Akkulaufzeit als die Konkurrenz. Er ist ein guter Allrounder zu einem fairen Preis.

Für Sportler: Powerbeats Pro

ANZEIGE
  • Stiftung Warentest Urteil "Gut (1,9)"
  • Hoher Tragekomfort
  • Ideal zum Sport festem Sitz
  • Lange Akkulaufzeit
  • Keine Geräuschunterdrückung

Die Powerbeats Pro sind die kabellosen In-Ear-Kopfhörer für Sportler. Apples Tochterunternehmen Beats führt mit den Powerbeats Pro im Prinzip die Sport-AirPods. Im Inneren der Kopfhörer arbeiten sogar die gleichen Chips wie in den AirPods. So genießen insbesondere Apple-Nutzer einen ähnlichen Komfort.

Im Test erreicht das Modell die Note "Gut (1,9)" und überzeugt vor allem beim Tragekomfort. Die größten Vorteile sind der Ohrbügel sowie die gummierten Spitzen der Powerbeats Pro. Nutzer können so viele Räder schlagen oder herumspringen, wie sie wollen – die In-Ear-Kopfhörer bewegen sich keinen Zentimeter. Für kurze Einsätze, etwa morgens in der U-Bahn oder bei einem Telefonat im Büro, sind die AirPods deutlich schneller im Ohr und praktikabler. Für Workouts oder eine längere Reise sind die Powerbeats Pro die deutlich bessere Wahl.

Wir meinen: Vor allem für Sportler ist dieses Modell dank der stabilen Ohrbügel geeignet und hält auch bei intensivem Training. Die Stiftung Warentest lobt vor allem die lange Akkulaufzeit von über zehn Stunden und den hohen Tragekomfort.

Unser Fazit zum Test

Echte Schwächen findet die Stiftung Warentest nicht. Alle Kopfhörer liegen dicht beieinander und punkten mit gutem Sound. Unsere Empfehlung ist der Testsieger von Sony oder die beiden AirPods.

Bei der Entscheidung kommt es auch auf den richtigen Sitz im Ohr und den eigenen Geschmack an. Passen die Kopfhörer nicht richtig ins Ohr, leidet die Klangqualität. Die AirPods von Apple decken beispielsweise den Ohrkanal nicht ab. Das erhöht den Tragekomfort, lässt allerdings auch mehr Außengeräusche zu. Echte In-Ears wie das Modell von Sony müssen dagegen ins Ohr gedrückt werden – das mag nicht jeder. Positiv: Bei allen Modellen liegen verschiedene Gummiaufsätze bei, um die richtige Größe für das eigene Ohr zu finden.

Wie funktionieren kabellose In-Ear-Kopfhörer?

Wie es der Name schon verrät, verzichten True-Wireless-Headphones komplett auf Kabel und setzen auf den Funkstandard Bluetooth. Im Gegensatz zu herkömmlichen Bluetooth-Kopfhörern funken die beiden Ohrhörer auch untereinander kabellos. Bei günstigeren Modellen überträgt das Smartphone meist die Soundspur auf einen Ohrhörer und dieser sendet sie dann an den anderen. Manchmal nehmen Nutzer daher eine leicht asynchrone Wiedergabe wahr. Verbinden sich hingegen beide Ohrstöpsel mit dem Wiedergabegerät, treten solche Probleme deutlich seltener auf.

Warum sollte man kabellose In-Ear-Kopfhörer nutzen?

Kabellose In-Ear-Kopfhörer zeichnen sich insbesondere durch ihren Komfort beim Musikhören aus. Ob im Büro oder auf dem Arbeitsweg – für Nutzungszeiten von wenigen Stunden sind sie optimal. Durch die rasche Inbetriebnahme ohne lästiges Kabelentwirren werden Sie die Kopfhörer schnell nicht mehr missen wollen.

Kabellose In-Ear-Kopfhörer gibt es in sehr unterschiedlichen Preisklassen. Während Apple AirPods die komfortabelsten sind, unterliegen sie in Sachen Klang deutlich den Powerbeats Pro sowie dem Sony-Pendant. Günstige Varianten für unter 100 Euro erfüllen komplett die Grundanforderungen. Einmal benutzt werden Nutzer den Komfort von Musikhören ohne störende Kabel zu schätzen wissen. 

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal