Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Training zu Hause: Fünf günstige Fitnessgeräte für Ihr Work-out

Fitness für zu Hause  

Fünf günstige Fitnessgeräte für Ihr Work-out zu Hause

26.10.2020, 14:31 Uhr | AH, t-online

Training zu Hause: Fünf günstige Fitnessgeräte für Ihr Work-out. Günstige Fitnessgeräte für zu Hause: Diese Fitnessgeräte sind platzsparend und trainieren Ihren gesamten Körper. (Quelle: Getty Images/ljubaphoto)

Günstige Fitnessgeräte für zu Hause: Diese Fitnessgeräte sind platzsparend und trainieren Ihren gesamten Körper. (Quelle: ljubaphoto/Getty Images)

Ergometer, Laufband und Rudergeräte sind praktisch, aber nicht notwendig für ein effektives Training. Schon mit kleinen Fitnessgeräten wie Kurzhanteln oder Kettlebells können Sie Ihr Trainingsziel verfolgen und alle Muskelgruppen trainieren. Wir haben für Sie günstige Fitnessgeräte für zu Hause recherchiert, die ein vielseitiges Training ermöglichen und sich platzsparend verstauen lassen.

Sport trotz Platzmangel: Auch in der kleinsten Wohnung ist Platz für ein schweißtreibendes Work-out. Ob Sie Muskeln aufbauen oder Ihr Gewicht reduzieren beziehungsweise halten wollen – mit kleinen Fitnessgeräten können Sie Ihren Körper auch zu Hause in Form bringen. Dafür brauchen Sie weder ein Fitnessstudio noch teure Sportgeräte, die Ihnen Platz in der Wohnung rauben.

Die wichtigsten Fitnessgeräte für zu Hause

Wenn Sie daheim nicht nur mit Ihrem eigenen Körpergewicht trainieren wollen, dann können Sie sich eine zusätzliche Fitnessausstattung für zu Hause kaufen. Wir haben Ihnen fünf kleine Fitnessgeräte zusammengestellt, mit denen Sie Ihren gesamten Körper trainieren können und die nicht viel Geld kosten. Das sind unsere Favoriten:

1. Ganzkörpertraining für zu Hause: Übungen mit dem Gymnastikball

Bringen Sie Abwechslung in den Trainingsalltag: Mit dem Gymnastikball lassen sich Fitnessübungen für alle Körperbereiche absolvieren. Der Gymnastikball ist das perfekte Fitnessgerät, um den gesamten Körper zu stärken und gleichzeitig zu stabilisieren. Durch die Instabilität des Balls wird bei jeder Übung automatisch die Tiefenstabilität der Muskeln trainiert.

Zugegeben, ein Gymnastikball nimmt relativ viel Platz ein und ist schwer zu verstauen, dafür kann er aber auch als Sitzmöglichkeit vielseitig eingesetzt werden.

Unser Tipp: Der Gymnastikball eignet sich als Alternative zum unbequemen Bürostuhl. Nach der Sporteinheit verwenden Sie den Ball einfach als Sitzgelegenheit für das Homeoffice. Das Sitzen auf einem Gymnastikball sorgt für mehr Stabilität und eine bessere Haltung. Zusätzlich wird die Balance trainiert.

Beim Kauf eines Gymnastikballs muss auf die richtige Größe geachtet werden. Der Durchmesser des Balls richtet sich nach Ihrer Körpergröße. Für eine Körpergröße bis 155 Zentimeter ist ein Durchmesser von 55 Zentimetern empfehlenswert. Bei einer Körpergröße bis zu 175 Zentimetern wählen Sie einen Ball mit 65 Zentimetern Durchmesser und bei einer Körpergröße bis 185 Zentimeter einen Gymnastikball mit 75 Zentimetern Durchmesser.

Ebenfalls ein gutes Trainingsgerät für die Tiefenmuskulatur und -stabilität ist der Fitness-Schwingstab. Durch leichte Schwingungen kommt der Stab in Bewegung. Dadurch wird der Körper bewusst angespannt. Motorik, Balance und Koordination werden hier gleichzeitig trainiert.

2. Ihr Fitnessstudio für zu Hause: Widerstandsbänder

Widerstandsbänder sind das optimale Fitnessgerät für das Training zu Hause und eine gute Alternative zu Hanteln. Mit ihnen können Übungen durchgeführt werden, die zum einen dem Aufbau von Kraft und Stärke dienen und zum anderen Fett abbauen.

"Öko-Test" hat 20 Fitnesskleingeräte auf Schadstoffe wie Weichmacher und Kohlenwasserstoffe getestet. Die Schadstoffe können während des Trainings über die Haut in den Körper gelangen. Schadstofffreie Fitnessgeräte sind daher sehr zu empfehlen. Das Fitnessband Deuser Band Original und das Blackroll Multi Band von Multiroll wurden von "Öko-Test" jeweils mit "Sehr gut" und "Gut" bewertet.

Sie sind günstig und eignen sich für Anfänger und Profisportler gleichermaßen. Durch die vielen Verwendungsmöglichkeiten lässt sich mit ihnen ein wirksames Ganzkörpertraining absolvieren, welches Sie durch abwechslungsreiche Übungen täglich verändern können. Das Training mit Fitnessbändern ist gelenkschonend, denn sie üben keinen Druck auf die Gelenke aus.

Beim Kauf sollten vor allem die verschiedenen Stärken von Widerstandsbändern beachtet werden. Welches Fitnessband letztendlich das richtige ist, hängt von der persönlichen Fitness und dem Verwendungszweck ab. Der Vorteil von Widerstandsbändern liegt in der Variabilität: Durch das Verkürzen der Bänder (doppellagig) lässt sich der Widerstand erhöhen.

Unser Tipp: Widerstandsbänder im Set haben den Vorteil, dass Sie mehrere Fitnessbänder mit unterschiedlichen Stärken erhalten. So können Sie flexibel den Schwierigkeitsgrad Schritt für Schritt erhöhen.

3. Massage- und Fitnessgerät für zu Hause: die Faszienrolle

Mit einer Faszienrolle können Sie verklebten Faszien auf den Grund gehen und sie durch Selbstmassage lösen. Die Faszienrolle dient der Regeneration der Muskeln nach dem Training und soll zu mehr Beweglichkeit beitragen. Die Benutzung der Faszienrolle hat es jedoch in sich. Das Lösen der verklebten Faszien erzeugt einen unangenehmen Druckschmerz.

Was sind Faszien und warum verkleben sie?

Faszien befinden sich überall im Körper. Sie sind ein netzartiges, elastisches Bindegewebe, das sich um Muskelfasern, Sehnen und Knochen befindet und die einzelnen Bestandteile des Körpers miteinander verbindet. Faszien können sich beispielsweise durch Bewegungsmangel, Verletzungen, Stress oder die Überlastung von einzelnen Bereichen verhärten oder verfilzen. Durch verklebte Faszien ist die Bewegungsfreiheit eingeschränkt und es können Schmerzen entstehen.

Unser Tipp: Die richtige Anwendung ist besonders wichtig. Informieren Sie sich im Vorfeld über die optimale Verwendung der Faszienrolle. Das Buch "Funktionelles Faszientraining mit der Blackroll" kann Ihnen dabei hilfreiche Tipps geben.

4. Krafttraining zu Hause: mit Hanteln und Kettlebells kein Problem

Mit den richtigen Fitnessgeräten gelingt auch das Krafttraining in den eigenen vier Wänden. Diese müssen nicht immer teuer sein. Gewichte für zu Hause bekommen Sie bereits für wenig Geld. Die Stylish Kettlebell von Movit, die kürzlich (01/2020) von "Öko-Test" mit "Sehr gut" ausgezeichnet wurde, eignet sich sehr gut für ein Training zu Hause: Sie ist klein und kompakt und lässt sich platzsparend verstauen. Der Boden ist mit einer Kunststoffummantelung verkleidet. Das schützt Ihren heimischen Boden vor Kratzern.

Für den effektiven Muskelaufbau können Sie mit leichten Gewichten ebenso gut trainieren wie mit schweren. Das Training mit freien Gewichten stabilisiert die Muskeln zusätzlich, denn es werden die Muskeln beansprucht, die an den funktionellen Bewegungen beteiligt sind. Das beugt außerdem Überlastungen und Verletzungen vor.

5. Gelenkschonende Unterlage für Ihr Work-out: die Yogamatte

Rutschfest, strapazierfähig und polsternd: Die Yogamatte bildet die Grundlage für viele Übungen, die Sie auf dem Boden absolvieren. Um die Gelenke dabei angemessen zu schonen, sind gepolsterte Yogamatten ein Muss. Sie federn Sprünge ab und schonen die Wirbelsäule.

Auch die Dehnübungen vor und nach dem Training sowie abschließende Entspannungssequenzen können problemlos und ohne Druckschmerzen auf den bequemen Matten absolviert werden.

Nicht zuletzt sind Yogamatten dünne, leichte und rutschfeste Matten fürs Yogatraining. Es gibt bereits viele nachhaltige Modelle, die aus Naturmaterialien gefertigt sind. Unser Tipp: die Yogamatte aus Naturkautschuk und Kork von Secoroco.

Praktisch, oder? Wenn Sie mit Fitnessvideos trainieren, lohnt sich die Anschaffung eines Tablet-Ständers. So können Sie auch vom Boden aus den Anweisungen folgen und Ihr Tablet steht dabei sicher und fest.

Was sollte beim Kauf von Fitnessgeräten beachtet werden?

Auf diese drei wichtigen Punkte sollten Sie achten, wenn Sie sich ein neues Fitnessgerät anschaffen möchten:

  • Qualität: Achten Sie auf das verwendete Material. Viele Fitnessgeräte enthalten schädliche Stoffe, die nicht gut verträglich für die Haut sind. Außerdem sollten die Geräte aus rostfreiem Material bestehen. Gerade durch die hohe Belastung in Kombination mit Schweiß müssen die Fitnessgeräte viel Aushalten.
  • Verarbeitung: Achten Sie auf eine professionelle Verarbeitung der Geräte. Um das Verletzungsrisiko zu minimieren, sollten die Fitnessgeräte stabil und robust verarbeitet sein. 
  • Verstellmöglichkeiten: Nicht jeder Körper ist gleich und nicht jeder stellt die gleichen Anforderungen an ein Fitnessgerät. Daher sollte das Gerät individuelle Verstellmöglichkeiten haben oder sich an Ihr Training anpassen lassen.

Welche kleinen Fitnessgeräte helfen beim Abnehmen?

Zum Abnehmen ist eine Mischung aus Cardio- und Krafttraining sehr zu empfehlen. Besonders Intervalltraining kann die Pfunde purzeln lassen. Wenn Sie keinen Platz für große Geräte wie ein Laufband, ein Ergometer oder eine Rudermaschine haben, können Sie auch für diese Trainingsart kleine und vor allem günstige Sportgeräte wählen.

Das Springseil ist beispielsweise ein tolles Trainingsgerät zum Abnehmen und lässt sich nach dem Work-out platzsparend verstauen. Ein Springseil eignet sich sehr gut für ein Intervalltraining und steigert durch die verschiedenen Möglichkeiten zusätzlich die Motivation.

Für den Muskelaufbau können Sie viele Übungen mit Ihrem eigenen Körpergewicht durchführen. Dazu benötigen Sie lediglich eine robuste Fitnessmatte. Kettlebells und Hanteln können dabei als zusätzliches Gewicht verwendet werden. 

Welche Fitnessgeräte eignen sich für den Muskelaufbau?

Auch mit kleinen und günstigen Fitnessgeräten können Sie effektiv Muskeln aufbauen. Mit Hanteln, Kettlebells und Widerstandsbändern können Sie jede Muskelgruppe Ihres Körpers trainieren. Dabei kommt es auf die Übung sowie die richtige Ausführung an.

Eine tolle Ergänzung zu den Kurzhanteln sind außerdem Langhanteln. Sollten Sie mehr Platz zur Verfügung haben, können Sie auch über die Anschaffung einer Kraftstation nachdenken. Diese sind jedoch deutlich teurer als die kleinen Fitnessgeräte. 

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal