Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Lothar Matthäus spricht über mögliche Millionen-Transfers


Bis zu 80 Millionen Euro  

Matthäus erwartet Mega-Transfer beim FC Bayern

17.07.2018, 13:05 Uhr | sid, rok

FC Bayern: Lothar Matthäus spricht über mögliche Millionen-Transfers. Lothar Matthäus bei der WM 2018 in Russland: Er geht davon aus, dass die Bayern in neue Transferdimensionen vorstoßen werden. (Quelle: imago)

Lothar Matthäus bei der WM 2018 in Russland: Er geht davon aus, dass die Bayern in neue Transferdimensionen vorstoßen werden. (Quelle: imago)

Lothar Matthäus ist sich sicher, dass die Bayern in absehbarer Zeit in neue Transferdimensionen vorstoßen werden. Der Rekordnationalspieler nennt auch Kandidaten, die der FCB holen könnte.

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus rechnet in absehbarer Zeit mit einem Münchner Rekord-Transfer. "Der FC Bayern wird in naher Zukunft die 41,5 Millionen, die für Corentin Tolisso bezahlt wurden, toppen und 60, 70 oder 80 Millionen für einen Spieler bezahlen", schrieb der 57-Jährige in seiner wöchentlichen Kolumne auf skysport.de. Ein Kandidat sei der Argentinier Paulo Dybala von Juventus Turin.

"Sollte Juve und der Spieler Gesprächsbereitschaft signalisieren, sind die Bayern garantiert da", sagte Matthäus. Auch ein Transfer von Nationalspieler Julian Draxler wäre "Bayern-like". Der 24-Jährige sei "deutsch, jung, vielseitig einsetzbar, schnell". Neben Draxler kommen für Matthäus die DFB-Spieler Timo Werner (RB Leipzig) oder Julian Brandt (Bayer Leverkusen) als Münchner Zugänge in Frage.

Bislang haben sich die Bayern auf dem Transfermarkt zurückgehalten. Lediglich Nationalspieler Leon Goretzka (ablösefrei von Schalke 04) steht als Neuzugang fest. Der neue Trainer Niko Kovac will seinen Kader sogar um zwei, drei Spieler verkleinern.

Zudem besteht in der Münchner Führungsriege Uneinigkeit über die strategische Ausrichtung des Klubs. Während Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge offenbar bereit wäre, Ablösesummen im 100-Millionen-Bereich zu bezahlen, ist Präsident Uli Hoeneß strikt dagegen, den Kaufrausch der europäischen Top-Klubs mitzumachen.

Verwendete Quellen:
  • sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Telekom Sport: Ihr Ticket für Top-Sportevents
Telekom Sport
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018