Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Transfers: Schalke verkauft Konopljanka – Ex-BVB-Star nach Rom

Internationale Transfers  

Schalke verkauft Millionen-Mann – Ex-BVB-Star nach Rom

03.09.2019, 11:39 Uhr | sid

 (Quelle: t-online.de)
Die internationalen Top-Transfers zur neuen Saison 2019/2020

Für die Saison 2019/2020 haben einige Vereine bereits tief in die Tasche gegriffen. Diese Spielerwechsel zur neuen Spielzeit sind bestätigt. (Quelle: t-online.de)

Teuerster Verteidiger der Welt, Real greift tief in die Tasche: Diese internationalen Top-Transfers zur neuen Saison sind bestätigt. (Quelle: t-online.de)


Ein spektakulärer Torwarttausch ist durch. Wie Real Madrid am Montagabend vermeldete, wechselt Paris-Keeper Alphonse Areola zu den Königlichen. Zudem wird Schalke einen Spieler los. 

+Konopljanka verlässt Schalke+

Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat einen Abnehmer für Großverdiener Jewgeni Konopljanka gefunden. Der ukrainische Nationalspieler wechselt in seine Heimat zu Serienmeister Schachtjor Donezk, wo der Angreifer einen Dreijahresvertrag erhält.

Konopljanka war 2016 zunächst auf Leihbasis vom FC Sevilla zu Schalke gekommen und ein Jahr später für 12,5 Millionen Euro fest verpflichtet worden. Die hohen Erwartungen konnte Konopljanka, der in 57 Bundesliga-Spielen sechsmal traf, nicht erfüllen und galt angesichts seines hohen Salärs seit längerem als Kandidat für einen Abgang.

Mkhitaryan wechselt nach Rom

Fußball-Profi Henrich Mchitarjan wechselt vom englischen Spitzenclub FC Arsenal in die italienischen Serie A zur AS Rom. Die Römer leihen den 30 Jahre alte Armenier, der von 2013 bis 2016 für den Bundesligisten Borussia Dortmund gespielt hatte, zunächst für ein Jahr aus. Zudem ist nach Medien-Angaben eine Kaufoption für den Mittelfeldspieler vereinbart worden.


Der Armenier war bereits heute morgen in Rom gelandet und wurde am Flughafen direkt mit einem Schal ausgestattet: 

+Torwarttausch zwischen Real und Paris+

Real Madrid und Paris St. Germain tauschen ihre Torhüter. Der costa-ricanische Nationalkeeper Keylor Navas (32) wechselt von den Madrilenen fest zu PSG und erhält einen Vierjahresvertrag, die Pariser leihen wiederum den französischen Auswahltorwart Alphonse Areola (26) für eine Saison ohne Kaufoption an Real aus.

Areola, der drei Länderspiele für Frankreich bestritten hat, wird in Madrid zur Nummer zwei hinter dem Belgier Thibaut Courtois. Navas dürfte bei PSG unter Trainer Thomas Tuchel die Nummer eins vor dem erst am Sonntag vom FC Sevilla ausgeliehenen Spanier Sergio Rico werden.

PSG hat damit im Sommer sein komplettes Torwart-Trio ausgetauscht. Vor Areola hatten schon Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt) und die italienische Ikone Gianluigi Buffon (Juventus Turin) den Klub verlassen, vor Navas und Rico hatten die Pariser schon den polnischen Youngster Marcin Bulka vom FC Chelsea geholt.

Ex-Bundesliga-Star wechselt nach Spanien

Der spanische Erstligist FC Sevilla hat den Ex-Leverkusener Javier "Chicharito" Hernández verpflichtet. Der mexikanische Nationalspieler kommt vom Premier-League-Klub West Ham United und erhält in Sevilla einen Vertrag für drei Jahre, wie der Verein am Montag mitteilte. Die Transfersumme liegt spanischen Medien zufolge bei acht Millionen Euro.

Neuer Stürmer für Thomas Tuchel?

Es tut sich was im Sturm bei Paris Saint-Germain. Nicht in Sachen Neymar, sondern in Sachen Neuzugang. Denn wie das französische Medium "RMC Sport" berichtet, steht Mauro Icardi vor einem Wechsel zu PSG. Der argentinische Torjäger war jahrelang die Lebensversicherung von Inter Mailand, fiel aber zuletzt bei seinem Klub in Ungnade.

Somit war der Weg frei für einen Wechsel. Erst recht nach der Verpflichtung von Romelu Lukaku war für Icardi keinen Platz mit bei den "Nerazzurri". Nun wird er offenbar nach Paris wechseln und soll heute um 17 Uhr den Medizincheck absolvieren. 

Mauro Icardi: Der Argentinier spielt ab sofort für Paris Saint-Germain. (Quelle: imago images/Buzzi)Mauro Icardi: Der Argentinier spielt ab sofort für Paris Saint-Germain. (Quelle: Buzzi/imago images)


Neuer Stürmer für Neapel

Spaniens ehemaliger Nationalspieler Fernando Llorente läuft fortan für Neapel auf. Der 1,95 Meter große Angreifer hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben, sein vorheriger Vertrag war nach zwei Jahren bei Tottenham Hotspur ausgelaufen. Der 34-Jährige wurde 2010 Weltmeister, 2012 ohne Einsatz mit der spanischen Auswahl Europameister.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal