• Home
  • Themen
  • Busungl├╝ck


Busungl├╝ck

Busungl├╝ck

Ermittlungen zum Busbrand mit 18 Toten eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Hof hat die Ermittlungen zu dem Busungl├╝ck mit 18 Toten in Oberfranken eingestellt. Der Grund f├╝r die sp├Ąte Reaktion des Busfahrers sei nicht mehr nachvollziehbar.

Der Reisebus aus L├Âbau in Sachsen war auf dem Weg nach Italien.

├ťberlebende erz├Ąhlen, wie beide Fahrer versuchten, die Passagiere vor den Flammen zu retten. Einer kam dabei ums Leben - zusammen mit 17 Fahrg├Ąsten.

Die Unfallstelle auf der Autobahn A9 bei M├╝nchberg (Bayern) am 03.07.2017. (Archiv)

Das┬áBusungl├╝ck┬ámit 18 Toten auf der Autobahn 9 in Oberfranken hinterlie├č einen Schock. Jetzt soll der Asphalt am Ungl├╝cksort erneuert werden.

Nach dem Busungl├╝ck in M├╝nchberg starten die Aufarbeiten

Nach dem verheerenden Busungl├╝ck in Bayern konzentrieren sich die Ermittler auf den Fahrer als m├Âglichen Verantwortlichen.

Das Wrack des v├Âllig ausgebrannten Reisebusses bei M├╝nchberg in Bayern.

H├Ątte ein Notbremssystem das Busungl├╝ck bei M├╝nchberg verhindern k├Ânnen? Der ADAC meint ja und fordert eine strenge gesetzliche Pflicht f├╝r den Einsatz.

Die Unfallstelle bei M├╝nchberg von oben.

Nach dem Busungl├╝ck in Bayern haben Autofahrer die anr├╝ckenden Feuerwehren behindert. Landesinnenminister Joachim Herrmann (CSU) findet daf├╝r deutliche Worte.

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU, M) hat das Verhalten vieler Autofahrer nach dem Busunfall kritisiert.

Eine Gruppe von Sch├╝lern war auf dem R├╝ckweg von Frankreich nach Ungarn, als ihr Reisebus bei Verona gegen einen Pfeiler prallte. 16 Menschen starben.

Der brennende Bus in der N├Ąhe von Verona.

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website