• Home
  • Themen
  • Frankreich


Frankreich

Frankreich

Der Fortschritt des Frauenfußballs ist gewaltig

Ex-Bundestrainer Berti Vogts schwärmt vom Niveau bei der WM, ärgert sich über manche Berichterstattung – und verrät seine Geheimtipps für die Sonntag beginnende U21-EM der Männer.

Die Nationalspielerinnen Däbritz (v.) und Popp jubeln: Ex-Bundestrainer Berti Vogts schwärmt von den großen Verbesserungen im Frauenfußball.
Eine Kolumne von Berti Vogts

Bei der Fußball-WM geht es für Deutschland heute gegen Spanien. Dabei fehlt Mittelfeld-Ass Dzsenifer Marozsan. Wie kann die DFB-Elf den Ausfall kompensieren?

t-online news
  • Noah Platschko
Aus Lille berichtet Noah Platschko

Die 2018 beim Fernsehfilm-Festival von La Rochelle ausgezeichnete Miniserie "Giftige Saat" fragt: Wie weit darf der Mensch gehen, um sich...

Mathieu Bowman (Jean-Francois Sivadier) ist der Anwalt und Lobbyist des Agrarchemie-Unternehmens Saskia.

Frankreich hat auch sein zweites Spiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen gewonnen. Am Mittwochabend gab es in Nizza ein 2:1 (0:0)...

Frankreichs Eugenie Le Sommer feiert das Tor zum 2:1 gegen Norwegen durch einem Elfmeter.

Eine Eiche aus einem französischen Wald sollte die Freundschaft mit den USA symbolisieren, nun ist das Bäumchen eingegangen. Der französische Präsident Macron bleibt gelassen.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron: "Man sollte nicht dort ein Symbol sehen, wo es keines gibt."

Mit einem Wohnmobil wurde die Pflegerin aus Aspach verschleppt – es begann eine fieberhafte und grenzübergreifende Suche. Nun verkünden die Ermittler das Ende der Entführung.

Polizei Blaulicht: Die Polizei hat die mutmaßlichen Entführer festgenommen.

Bittere Nachrichten für das DFB-Team: Mit Dzsenifer Marozsan fehlt ab sofort eine Schlüsselspielerin. Wann sie zurückkehren kann, ist noch offen. Die Verletzung ist schwerer als ursprünglich gedacht.

Absoluter Leistungsträger: Doch Nationalspielerin Dzsenifer Marozsan fällt am Mittwoch gegen Spanien aus.

Es ist die bisher schwierigste Reise von Außenminister Maas. Im Iran versucht er das Atomabkommen zu retten, das seit dem Ausstieg der USA nur noch ein Torso ist. Die Chancen stehen schlecht – das weiß auch Maas.

Heiko Maas und sein Amtskollege Javad Sarif bei der Pressekonferenz: Dass die Konferenz überhaupt stattfand, ist ein kleiner Erfolg.

Der US-Präsident und der französische Präsident pflanzten einst eine Eiche vor dem Weißen Haus. Das Gastgeschenk Macrons sollte die festen Beziehungen der Staaten symbolisieren. Daraus wurde nichts.

Gemeinsame Gartenarbeit für ein symbolträchtiges

Boris Johnson wollte die Brexit-Schulden als Druckmittel in den Verhandlungen mit der EU einsetzen. Doch Frankreich erinnert den möglichen May-Nachfolger an eine simple ökonomische Realität.

Boris Johnson: Der Premierminister-Kandidat hat der EU im Brexit-Streit gedroht.Boris Johnson: Der Premierminister-Kandidat hat der EU im Brexit-Streit gedroht.

Hat das Atomabkommen mit dem Iran noch eine Chance? Außenminister Maas startet einen Rettungsversuch. Noch nie hat eine seiner Reisen für so...

Außenminister Heiko Maas (SPD) im Cockpit einer Transall der Bundeswehr.

Mit dem 1:0-Arbeitsieg gegen China feierten die DFB-Frauen einen gelungenen Start ins Turnier. Zu den Matchwinnern avancierte eine der Jüngsten – und eine 17-jährige Schülerin.

Giulia Gwinn (li.) und Lena Oberdorf: Mit 19 beziehungsweise 17 Jahren gehören die beiden Nationalspielerinnen zu den Jüngsten im Kader.
  • Noah Platschko
Aus Rennes berichtet Noah Platschko

Die Saison in der Bundesliga ist bereits seit einigen Wochen beendet. Doch im Amateur- und Jugendbereich gibt es immer noch Spiele und Turniere. In Baden kam es sogar zu Ausschreitungen.

Symbolbild: Polizisten auf dem Weg zu einem Einsatz bei einem Fußballspiel.

Beim Turnier-Auftakt gegen China können einige Spielerinnen überzeugen – doch eine stiehlt am Ende allen die Show. Eine Verteidigerin erlebt dagegen einen unglücklichen Auftritt.

Auftakt geglückt: Jubel bei den deutschen Spielerinnen nach dem Sieg gegen China.
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko

Spanien hat bei der WM in Frankreich mit Glück sein Auftaktspiel in der deutschen Gruppe B gewonnen. Dank zweier Elfmetertore drehten die Spanierinnen einen 0:1-Halbzeitrückstand gegen Außenseiter Südafrika. 

Erfolg zum Auftakt: Die Spanierinnen um Alexia Putellas gewannen ihr erstes Spiel gegen Südafrika.

Gestern startete die Frauen-WM in Frankreich. Es ist das erste Turnier, bei dem die zum 1. Juni beschlossenen Regelanpassungen des International Football Association Board angewendet werden. Das ist neu. 

Handspiel, Karten, Mauerspiel: Die Spielerinnen bei der WM in Frankreich müssen sich auf neue Regeln einstellen.

1999 standen die Chinesinnen im Finale. Seitdem kam Deutschlands erster Gegner bei der WM nicht mehr über das Viertelfinale hinaus. Doch zuletzt waren ihre Ergebnisse beachtlich.

Top-Torjägerin: Die Chinesin Wang Shanshan schoss beim Vier-Nationen-Turnier im Finale gegen Kamerun den goldenen Treffer.
  • Noah Platschko
Aus Rennes berichtet Noah Platschko

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website