• Home
  • Themen
  • Michael Ballack


Michael Ballack

Michael Ballack

Die Telefonauskunft hat es schwer

Wo "werden Sie geholfen"? Na klar, bei der Auskunft. Einst war das für viele die erste Anlaufstelle bei der Suche nach Telefonnummern und...

Vor dem Internet-Zeitalter half nicht nur das Telefonbuch, sondern auch die Auskunft, Telefonnummern zu finden.

Wo "werden Sie geholfen"? Klar, bei der Auskunft. Einst war das für viele die erste Anlaufstelle bei der Suche nach Telefonnummern und alten Freunden. Das Smartphone hat sie nicht überflüssig gemacht.

Ein Telefon und ein Telefonbuch liegen auf einem Tisch: Lange Zeit war das Telefon die einzige Möglichkeit, um an Informationen zu erfragen. (Archivbild)

Das 1:1 gegen Island war eine Blamage für Argentinien. Gegen Kroatien muss ein Sieg her. Argentiniens Legende Roberto Ayala fordert mehr Kreativität in der Offensive.

Es mangelt an Harmonie auf dem Platz: Roberto Ayala erhofft sich mehr von Sergio Agüero (l.) und Lionel Messi.
Aus Nischni Nowgorod berichtet Benjamin Zurmühl

Der Ex-Nationalspieler erklärt, was die DFB-Elf heute besser macht als zu seinen Zeiten, verrät ein atemberaubendes Erlebnis – und tippt seinen Spieler der Weltmeisterschaft.

DFB-Legende: Bernd Schneider bestritt 81 Länderspiele für Deutschland.
  • David Digili
Von David Digili

Nur sieben Platzverweise kassierten deutsche Nationalspieler bei einer Weltmeisterschaft. Die taten sportlich meist weh – manche halfen allerdings kurioserweise.

Christian Wörns (r.) kann es nicht fassen: Schiedsrichter Rune Petersen zeigt ihm im WM-Viertelfinale 1998 gegen Kroatien Rot. Deutschland verliert daraufhin mit 0:3 und scheidet aus dem Turnier aus.
Von Udo Muras

Spieler, die im endgültigen WM-Kader landen, haben Grund zur Freude. Doch nicht immer war die Teilnahme für die Spieler erfreulich. Ein Rückblick auf Deutschlands WM-Pechvögel.

Michael Ballack bekommt seine zweite gelbe Karte bei der WM 2002: Der Schlüsselspieler der deutschen Nationalmannschaft durfte daraufhin im Finale nicht spielen.
Von Udo Muras

Nach 13 gemeinsamen Jahren haben Lilly und Boris Becker am Dienstag ihre Trennung bekannt gegeben. Seitdem fragen sich viele Fans – warum? Simone Ballack hat eine Vermutung.

Simone Ballack: Sie weiß, wie sich Lilly Becker fühlen muss.

Im Sommer 2012 beendete Michael Ballack seine Karriere. Seitdem wurde es ruhig um den Ex-Bayern. Immer wieder wurde er für neue Aufgaben ins Gespräch gebracht, nun könnte es konkreter werden.

Zählt zum engen Kandidatenkreis bei Chelsea: Michael Ballack.

In seiner Karriere hat Kevin-Prince Boateng viel erlebt. Er wurde rassistisch beleidigt und erhielt Drohungen nach dem Foul an Michael Ballack. Schwer war offenbar auch seine Schalke-Zeit.

Spielte von 2013 bis 2015 auf Schalke: Kevin-Prince Boateng.

Im "Sportbuzzer-Fantalk" geht es diesmal um den Pokal-Kracher RB gegen Bayern. Unter den Gästen sind Stefan Effenberg, Ralf Rangnick und Michael Ballack. t-online.de überträgt live.

Gäste in Leipzig: Ralf Rangnick, Michael Ballack und t-online.de-Kolumnist Stefan Effenberg.

Er war das "Tor-Phantom" des FC Bayern: Roy Makaay im Interview über das WM-Aus der Niederlande, Bastian Schweinsteiger – und ein prägendes Erlebnis in München.

Roy Makaay kam 2003 für insgesamt 19,7 Mio. Euro zu den Bayern – damals Vereinsrekord.

Den etablierten Kräften versagen in der Elfmeter-Lotterie die Nerven. Dafür trumpfen Jonas Hector, Julian Draxler und Joshua Kimmich groß auf.

Jonas Hector stellte im Elfmeterschießen seine Nervenstärke unter Beweis.

Der zurückgetretene Nationalmannschaftskapitän Philipp Lahm kann sich auch noch in Zukunft an seinem Trikot aus dem siegreichen Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien in Rio de Janeiro erfreuen.

Philipp Lahm hat sein Trikot vom Spiel gegen Argentinien noch daheim.

Höchststrafe für Michael Ballack: Nachdem der Mittelfeldspieler beim 3:2 gegen Mainz 05 am letzten Spieltag seinem Trainer Robin Dutt nach seiner Auswechslung den Handschlag verweigert hatte, verbannte der Coach seinen Star gegen Bremen 90 Minuten auf di…

Michael Ballack dürfte im Spiel bei Werder Bremen nicht eingreifen.

Berlin (dpa) - 300 000 Euro pro Mann, fast sieben Millionen Euro insgesamt, dazu extra Aufwendungen für Trainer und Betreuer - so viel ist dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) der so lang ersehnte vierte WM-Titel wert.

Kapitän Philipp Lahm hat die WM-Prämie mit ausgehandelt.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website