Sie sind hier: Home > Themen >

Rüstungsindustrie

$self.property('title')

Rüstungsindustrie

Genehmigt durch den Bund: Rüstungsgüter im Milliardenwert an Jemen-Kriegsallianz

Genehmigt durch den Bund: Rüstungsgüter im Milliardenwert an Jemen-Kriegsallianz

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat seit Jahresanfang Rüstungslieferungen für mehr als eine Milliarde Euro an die von Saudi-Arabien geführte Allianz im Jemen-Krieg genehmigt. Trotz der Exportbeschränkungen im Koalitionsvertrag von Union und SPD wurden zwischen ... mehr
Schlagkraft von Bundeswehr und Nato: Geheime Dokumente weitergegeben

Schlagkraft von Bundeswehr und Nato: Geheime Dokumente weitergegeben

Ein 60-Jähriger hat vor Gericht zugegeben, ein geheimes Dokument des Verteidigungsministeriums weitergereicht zu haben. Das Dokument soll Hinweise zur Schlagkraft von Bundeswehr und Nato enthalten haben. Ein ehemaliger Kampfpilot hat gestanden ... mehr
USA ist Spitzenreiter: Globale Militärausgaben erneut gestiegen

USA ist Spitzenreiter: Globale Militärausgaben erneut gestiegen

Stockholm (dpa) - Auch 2018 haben die Länder der Erde wieder mehr Geld ins Militär gesteckt als im Jahr zuvor. Die weltweiten Militärausgaben stiegen im vergangenen Jahr um 2,6 Prozent auf schätzungsweise rund 1,82 Billionen Dollar (1,64 Billionen Euro) und damit ... mehr
Ausfuhr deutscher Waffen: Emirate verlangen Vertragstreue bei Rüstungsexporten

Ausfuhr deutscher Waffen: Emirate verlangen Vertragstreue bei Rüstungsexporten

Berlin (dpa) - Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben Deutschland zur Vertragstreue beim Export von Rüstungsgütern aufgefordert. "Wir wissen, dass die deutsche Rüstungsindustrie bereit ist, alle Güter zu liefern", sagte der Botschafter der VAE in Berlin ... mehr
Debatte um strikte Regulierung: Abwärtstrend bei deutschen Rüstungsexporten hält an

Debatte um strikte Regulierung: Abwärtstrend bei deutschen Rüstungsexporten hält an

Berlin (dpa) - Der Abwärtstrend bei den deutschen Rüstungsexporten hält an. Das geht aus einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Frage des Grünen-Abgeordneten Omid Nouripour hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Vom 1. Januar ... mehr

Jemen-Kriegspartei: Bund genehmigt Rüstungsexport für Saudi-Arabien

Berlin (dpa) - Kurz nach der Lockerung des Rüstungsexportstopps für Saudi-Arabien hat der Bundessicherheitsrat wieder eine erste Lieferung für das am Jemen-Krieg beteiligte Königreich genehmigt. Dabei handelt es sich um "Technologie für Satteltiefladerfertigung ... mehr

38.000 Pistolen - Waffen für Kolumbien: Bewährung für Ex-Manager von Sig Sauer

Kiel (dpa) - Für eine nicht genehmigte Pistolenlieferung über die USA nach Kolumbien haben drei Ex-Manager des Waffenherstellers Sig Sauer aus Eckernförde Bewährungsstrafen und hohe Geldauflagen erhalten. Das Landgericht Kiel verurteilte einen Manager der US-Schwester ... mehr

Wegen Waffendeal mit Russland: USA stoppen Lieferung von Material für F-35-Jets an Türkei

Washington (dpa) - Aus Unmut über die geplante Installierung eines umstrittenen russischen Raketenabwehrsystems in der Türkei hat die US-Regierung die Auslieferung von Material für F-35-Kampfjets an Ankara vorerst gestoppt. Solange die türkische Regierung nicht ... mehr

Verteidigungsausgaben - Ischinger zu Wehretat: Unterschätzen Frust in Washington

Berlin (dpa) - Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hat die niedrigen deutschen Verteidigungsausgaben kritisiert. Man werde das Nato-Ziel, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung auszugeben, "erklärtermaßen nicht erreichen ... mehr

Jemen-Krieg: Rüstungsgüter für 400 Millionen Euro an Jemen-Kriegsallianz

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat in ihrem ersten Amtsjahr Rüstungslieferungen im Wert von rund 400 Millionen Euro an die von Saudi-Arabien geführte Jemen-Kriegsallianz genehmigt. Trotz eines von Union und SPD im Koalitionsvertrag vereinbarten teilweisen ... mehr

Streit im Bundessicherheitsrat: Rüstungsexportstopp nach Saudi-Arabien entzweit Koalition

Berlin (dpa) - Der erbitterte Streit zwischen Union und SPD über eine Verlängerung des Rüstungsexportstopps für Saudi-Arabien zieht sich in die Länge. Nur vier Tage vor der selbstgesetzten Frist für einen Kompromiss scheiterte am Mittwoch im Kanzleramt in Berlin ... mehr

Rüstungsexporte: Deutschland diskutiert über Waffen für Saudi-Arabien

Eurofighter Typhoon: Gemeinsame Rüstungsprojekte mit Frankreich und Großbritannien werden derzeit durch Deutschlands Stopp von Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien blockiert. (Quelle: t-online.de) mehr

Bundessicherheitsrat tagt: Entscheidung über Rüstungsexportstopp für Saudi-Arabien

Berlin (dpa) - Im Koalitionsstreit über den Rüstungsexportstopp für Saudi-Arabien steht eine Entscheidung unmittelbar bevor. Nach einem Bericht des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) wird sich am Mittwoch im Kanzleramt der geheim tagende Bundessicherheitsrat damit ... mehr

Russland bringt Boden-Luft-Raketen in Position

In der Region Leningrad in Russland sind Boden-Luft-Raketen aufgestellt worden. Sie sind das jüngste Element der nationalen Flug- und Raketenabwehr und auch an Indien und die Türkei verkauft worden. Die russische Armee hat Boden-Luft-Raketen in der Region Leningrad ... mehr

Saudi-Arabien: SPD-Politiker wollen Rüstungsexporte endgültig stoppen

Nach Saudi-Arabien werden keine Rüstungsgüter exportiert. Derzeit. SPD-Politiker wollen den Stopp verlängern und appellieren an Chefin Nahles, das der Union klarzumachen. Dort sieht man das anders. SPD-Abgeordnete machen Druck auf SPD-Chefin Andrea Nahles ... mehr

Exportschlager Kampfjets - Sipri: Hälfte aller US-Waffenexporte landet im Nahen Osten

Stockholm (dpa) - Mehr als die Hälfte aller Waffenexporte aus US-Rüstungsfabriken ist in den vergangenen fünf Jahren in den Nahen Osten gegangen. Wie das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri am Montag mitteilte, steigerten die USA ihre weltweiten Waffenexporte ... mehr

Maas nennt Jemen als Grund: Verbot von Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien verlängert

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung wird das Verbot von Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien um drei weitere Wochen bis Ende März verlängern. Das teilte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) am Mittwoch in Berlin mit. "Wir haben dies getan auch mit Blick ... mehr

Zwei-Wochen-Frist: Rüstungsexportverbot an Saudis soll kurz verlängert werden

Berlin (dpa) - Die über die Zukunft der Rüstungsexporte uneinige große Koalition will das Lieferverbot nach Saudi-Arabien einem "Spiegel"-Bericht zufolge zunächst um zwei Wochen verlängern. Darauf hätten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Vizekanzler ... mehr

Kalaschnikow bringt Kamikaze-Drohne auf den Markt

Drohnen-Neuheit: Die KYB-UAV des Waffenherstellers „Kalaschnikow“ trifft entfernte Ziele am Boden und zerstört sich dabei auch selbst. (Quelle: t-online.de) mehr

Sturmgewehre des Typs G36: Bewährungsstrafen wegen Waffenexporten nach Mexiko

Stuttgart (dpa) - Als der Vorsitzende Richter das Urteil spricht, geht ein ungläubiges Raunen durch die Reihen der Rüstungsgegner im Saal. Das Stuttgarter Landgericht verhängte zwei Bewährungsstrafen für ehemalige Mitarbeiter der Rüstungsfirma Hecker & Koch und sprach ... mehr

Maas: Verbot bleibt in Kraft: Ende von Rüstungsstopp für Saudis nur unter Bedingungen

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat eine Aufhebung des Rüstungsexportstopps für Saudi-Arabien an Fortschritte im Friedensprozess für den Jemen geknüpft. "Die Haltung der Bundesregierung ist die, dass wir derzeit keine Waffen nach Saudi-Arabien liefern ... mehr

Würth-Konzern droht mit Klage: Industrie wehrt sich gegen Exportstopp für Saudi-Arabien

Berlin (dpa) - Die Industrie wehrt sich gegen den von der Bundesregierung verhängten Exportstopp für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien. Der baden-württembergische Würth-Konzern bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass er beim Bundesamt für Wirtschaft ... mehr

Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien gestoppt: Unternehmen wehren sich

Die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien wurden von der Bundesregierung gestoppt – zunächst bis Anfang März. Nun beschweren sich die ersten Unternehmen und wollen klagen. Die Industrie wehrt sich gegen den von der Bundesregierung verhängten Exportstopp ... mehr

Autoritäre Staaten als Kunden: Deutsche Rüstungsexporte um fast ein Viertel eingebrochen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat 2018 fast ein Viertel weniger Rüstungsexporte genehmigt als im Vorjahr. Der Gesamtwert brach um 22,7 Prozent ein: von 6,242 Milliarden Euro auf 4,824 Milliarden Euro. Bei den besonders umstrittenen Lieferungen an Staaten ... mehr

Weniger Waffenlieferungen: Deutsche Rüstungsexporte brechen ein

Deutschland zählt weiterhin zu den größten Rüstungsexporteuren der Welt. Derzeit läuft es für die Waffenschmieden hierzulande aber nicht so gut. Wer schuld daran ist, ist für sie klar. Die Bundesregierung hat 2018 fast ein Viertel weniger Rüstungsexporte genehmigt ... mehr

Dritte Jahr in Folge - Drastischer Rückgang: Einbruch bei Rüstungsexporten

Berlin (dpa) - Bei den deutschen Rüstungsexporten zeichnet sich das dritte Jahr in Folge ein Rückgang ab. Bis zum 13. Dezember wurden nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums Ausfuhren von Waffen und anderen Rüstungsgütern im Wert von 4,68 Milliarden ... mehr

Mehr zum Thema Rüstungsindustrie im Web suchen

Weniger Rüstungsexporte: Industrie droht Bundesregierung mit Schadensersatz

Die deutschen Rüstungsexporte sind in diesem Jahr drastisch zurückgegangen. Nun droht die Industrie der Bundesregierung mit Forderungen nach Schadensersatz. Bei den deutschen Rüstungsexporten zeichnet sich in diesem Jahr ein deutlicher Rückgang ab. Bis zum 13. Dezember ... mehr

Neuer US-Verteidigungsminister: Trump holt die Rüstungsindustrie ins Pentagon

Sein Vorgänger war ein Vier-Sterne-General. Der neue US-Verteidigungsminister Shanahan ist Manager. Es warten unruhige Zeiten auf den Ex-Boeing-Mann. Ist er für Trump nur eine Notlösung? Patrick Shanahan ist ein Manager, kein Militär. Der Mann, der ab 1. Januar ... mehr

USA an der Spitze: Weltweite Rüstungsproduktion steigt weiter

Stockholm (dpa) - Die weltweite Produktion von Rüstungsgütern ist 2017 zum dritten Mal nacheinander gestiegen. Wie das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri mitteilte, belief sich der Verkauf von Waffen- und Militärdiensten der 100 weltweit ... mehr

Neues Sipri-Ranking: Das sind die weltweit größten Rüstungshersteller

Die weltweite Produktion von Rüstungsgütern ist 2017 zum dritten Mal nacheinander gestiegen. Russland löst Großbritannien ab – und rückt auf den zweiten Platz vor. Die USA sind der größte Waffenproduzent.  Russland hat einem Bericht zufolge ... mehr

Zu wenig Schutz in Deutschland: Institut kritisiert "schwere Ausbeutung" von Migranten

Berlin (dpa) - Das Deutsche Institut für Menschenrechte (DIMR) hält den Schutz ausländischer Arbeiter vor Ausbeutung in Deutschland für absolut unzureichend. Ein Teil der Arbeitsmigranten sei "von schwerer Arbeitsausbeutung betroffen", stellt das Institut in seinem ... mehr

Buchholz: Rüstungsindustrie unentbehrlich für das Land

Wirtschaftsminister Bernd Buchholz hat die Bedeutung der Rüstungsindustrie für Schleswig-Holstein hervorgehoben. Die Wehrtechnik sei eine echte Hightech-Industrie und für das Land unentbehrlich, sagte der FDP-Politiker laut Wirtschaftsministerium am Montag auf einer ... mehr

Volle Auftragsbücher beim Rüstungskonzern Rheinmetall

Dank höherer Militärbudgets weltweit hat der Rüstungskonzern Rheinmetall volle Auftragsbücher. Der Ordereingang für Panzer, Munition und andere militärische Güter habe sich in den ersten drei Quartalen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf rund 4,5 Milliarden ... mehr

Wolgaster Lürssen-Werft - Exportstopp für Saudi-Arabien: Hunderte Jobs gefährdet

Wolgast/Berlin (dpa) - Der Rüstungsexportstopp der Bundesregierung für Saudi-Arabien könnte bis zu 20 Patrouillenboote der Wolgaster Lürssen-Werft treffen und hunderte Arbeitsplätze gefährden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Exportstopp könnte 20 Patrouillenboote treffen

Der Rüstungsexportstopp der Bundesregierung für Saudi-Arabien könnte bis zu 20 Patrouillenboote der Wolgaster Lürssen-Werft treffen und hunderte Arbeitsplätze gefährden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Krauss-Maffei-Wegmann-Miteigentümer Bode gestorben

Der Miteigentümer und langjährige Chef des Panzerherstellers Krauss-Maffei Wegmann, Manfred Bode, ist tot. Er starb bereits am 19. Oktober im Alter von 77 Jahren, wie das Unternehmen am Freitag in München mitteilte. Erst im August hatte Bode den Aufsichtsratsvorsitz ... mehr

"Überprüfung" gefordert: Deutsche Rüstungsexporte nach Khashoggi-Drama am Pranger

Berlin (dpa) - Nach der Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi im Konsulat Saudi-Arabiens in Istanbul gerät die Bundesregierung wegen der umfangreichen Rüstungsexporte unter Druck. "Nach so einem unfassbaren Vorgang gehört das deutsche ... mehr

Auch Brandenburger Polizei klagt über Probleme mit Waffen

Auch die Brandenburger Polizei klagt über Probleme mit Pistolen des Waffenherstellers Heckler & Koch (H&K). Die Beamten hätten bei Lieferungen von 2017 bei "einigen" Waffen ein zu geringes Abzugsgewicht festgestellt, bestätigte ein Sprecher des Brandenburger ... mehr

Heckler & Koch: weitere Probleme nach Lieferungen an Polizei

Der Waffenhersteller Heckler & Koch (H&K) hat nach dem Verkauf von Pistolen an die Brandenburger Polizei Probleme gehabt. Die Ordnungshüter hätten bei Lieferungen von 2017 bei einigen Waffen ein zu geringes Abzugsgewicht festgestellt, sagte ein Sprecher ... mehr

Waffenexporte: Saudi-Arabien zweitbester Kunde deutscher Rüstungskonzerne

Berlin (dpa) - Trotz der Kriegsbeteiligung Saudi-Arabiens und der Menschenrechtslage dort war der ölreiche Wüstenstaat in diesem Jahr bisher der zweitbeste Kunde der deutschen Rüstungsindustrie. Bis zum 30. September erteilte die Bundesregierung Exportgenehmigungen ... mehr

Eigentümer von Heckler & Koch erscheint nicht vor Gericht

Ein früherer Chef von Heckler & Koch kommt mit seiner Klage gegen den Waffenhersteller nicht voran. Ein zentraler Zeuge in dem Verfahren erschien am Dienstag nicht vor dem Landgericht Rottweil. Geladen war der öffentlichkeitsscheue Mehrheitseigentümer von H&K, Andreas ... mehr

Berliner Polizei schickt Dienstwaffen zurück

Die Berliner Polizei will erneut Nachbesserungen bei Pistolen vom Waffenhersteller Heckler & Koch einfordern. Auch nach einer Überprüfung durch den Hersteller entsprächen 1337 Pistolen nicht den "Vorgaben an ein einwandfreies Produkt", teilte ... mehr

Airbus baut Logistikzentrum in Manching

Airbus investiert in Manching bei Ingolstadt 60 Millionen Euro in ein neues Logistikzentrum für Militärflugzeuge. Die Ersatzeilbewirtschaftung für die Luftwaffe werde schrittweise an den Flugzeugbauer übergehen und von Manching aus gesteuert werden, teilte Airbus ... mehr

Saudi-Arabien, VAE, Jordanien: Regierung genehmigt Waffenexporte an Jemen-Kriegsallianz

Berlin (dpa) – Die Bundesregierung hat mehrere Waffenexporte an drei arabische Länder genehmigt, die am Jemen-Krieg beteiligt sind. Der Bundessicherheitsrat stimmte auf seiner jüngsten Sitzung der Lieferung ... mehr

Hauptversammlung bei Heckler & Koch

Für den obersten Waffenhändler war es eine Feuertaufe. Erstmals trat der neue Chef von Heckler & Koch, Jens Bodo Koch, an diesem Freitag vor die Hauptversammlung - und musste sich herbe Schelte von Aktionären anhören. Das lag weniger an den roten Zahlen der Firma ... mehr

Aktivisten blockieren Werkstore bei Rüstungsunternehmen

Ein antimilitaristisches Aktionsbündnis hat in Kassel am Freitagmorgen zwei Tore des Rüstungsunternehmens Rheinmetall Landsysteme blockiert. Man sei mit 70 bis 80 Teilnehmern vor Ort und verhindere, dass Lastwagen auf das Werksgelände fahren, sagte ein Sprecher ... mehr

Neuer Chef will Heckler & Koch auf Kurs bringen

Der Waffenhersteller Heckler & Koch will mit einer neuen Führungsriege an Bord raus aus den roten Zahlen. Der seit Mai amtierende Firmenchef Jens Bodo Koch will die Arbeitsabläufe verbessern, um die Kosten in den Griff zu bekommen - im ersten Halbjahr 2018 stieg ... mehr

Waffenhersteller Heckler & Koch mit neuem Finanzvorstand

Der Waffenhersteller Heckler & Koch hat seine Führungsriege neu aufgestellt. Nachdem im Mai mit Jens Bodo Koch bereits ein neuer Vorstandschef seinen Dienst antrat, ist nun die Besetzung des Finanzressorts geklärt: Von dem chinesischen Autozulieferer NBHX Trim kommt ... mehr

Rund 400 Menschen protestieren gegen Waffenexporte

Ein Bündnis von Rüstungsgegnern hat am Sonntag am Rheinmetall-Standort Unterlüß (Landkreis Celle) gegen Kriege und Waffenexporte demonstriert. Laut Polizei nahmen etwas mehr als 400 Menschen an der Demonstration unter dem Motto "Rheinmetall entwaffnen - Krieg beginnt ... mehr

Tödliche autonome Waffen: Konsens über Verbot von Killerrobotern nicht in Sicht

Genf (dpa) - Beim Ringen um mögliche Schranken für Entwicklung und Einsatz von so genannten Killerrobotern machen Abrüstungsexperten nach eigenen Angaben Fortschritte. Vertreter der mehr als 75 Verhandlungsstaaten seien sich im Prinzip einig, dass auch autonome ... mehr

Waffen: Killerroboter auf dem Vormarsch

Genf (dpa) - Maschinen, die in den Krieg geschickt werden und selbst Ziele wählen und töten - Fortschritt oder Horrorvorstellung? Was wie ein Science Fiction-Film klingt, ist längst in der Entwicklung. "Tödliche autonomen Waffen" sind gemeint, auch Killerroboter ... mehr

Rüstungsindustrie macht über zwei Milliarden Euro Umsatz

Die Rüstungsindustrie in Schleswig-Holstein hat im vergangenen Jahr mehr als zwei Milliarden Euro Umsatz gemacht. Eine genauere Gesamtzahl lasse sich nicht nennen, da einige Unternehmen ihre Umsätze nicht mitteilten, sagte der Vorsitzende des Arbeitskreises Wehrtechnik ... mehr

Rheinmetall zurrt Milliardenauftrag in Australien fest

Der Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall hat seinen angepeilten Milliardenauftrag zur Lieferung von Radpanzern nach Australien unter Dach und Fach gebracht. Der australische Premierminister Malcolm Turnbull habe den entsprechenden Vertrag mit einem ... mehr

Rheinmetall bremst bei Umsatzprognose etwas

Der Autozulieferer und Rüstungskonzern Rheinmetall sieht sich nach einer Aufholjagd im zweiten Quartal weitgehend auf Kurs zu seinen Zielen. Der Umsatz dürfte - gebremst vom Rüstungsgeschäft - statt um 8 bis 9 Prozent aus eigener Kraft zwar nur noch um 8 Prozent ... mehr

Verteidigung: Exportgenehmigungen für Rüstungsindustrie eingebrochen

Berlin (dpa) - Die Exportgenehmigungen für deutsche Rüstungsgüter sind im ersten Halbjahr drastisch zurückgegangen. Die Bundesregierung bewilligte nach Angaben des Wirtschaftsministeriums zwischen Januar und Juni Ausfuhren im Wert von 2,571 Milliarden ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe