• Home
  • Themen
  • Wladimir Putin


Wladimir Putin

Wladimir Putin

Ukraine fordert Putin zu Friedensgesprächen auf

Der ukrainische Präsident Selenskyj will mit Russland über die jüngsten Spannungen sprechen. Gemeinsam mit Kanzlerin Merkel fordert er den Abzug der russischen Truppen aus der Grenzregion zur Ukraine. 

Russische Militärfahrzeuge in Maslovka, nicht weit von der Grenze zur Ukraine: Russland nennt die Truppenbewegung nun eine Übung.

US-Präsident Biden hat eine härtere Gangart gegen Russland angekündigt. Seine Regierung verhängt neue Sanktionen gegen Moskau. Biden betont aber, er wolle keinen "Kreislauf der Eskalation".

Joe Biden und Wladimir Putin (Archivbild): Biden will die Spannungen mit Russland nicht verschärfen.

Die Ukraine sieht sich durch Russland bedroht und möchte deshalb Mitglied der Nato werden. Ein Beitritt steht vorerst aber nicht an...

Ukrainische Soldaten an einem Kontrollpunkt unweit einer von Separatisten kontrollierten Region.

Russland verlegt massiv Truppen an die Grenze zur Ukraine, allein auf die Krim wurden bis zu 25.000 Soldaten geschickt. Aus Sicht der Nato sind diese Truppenbewegungen zutiefst beunruhigend.

Ein ukrainischer Soldat späht Positionen der pro-russischen Rebellen im Osten der Ukraine aus.

Aus Sicht der Nato sind die russischen Truppenbewegungen entlang der Grenze zur Ukraine zutiefst beunruhigend. Nun berät auch Kanzlerin Merkel mit dem US-Präsidenten über die jüngsten Entwicklungen.

Joe Biden und Angela Merkel (Archivbild): Beim Ukraine-Konflikt sind sich die beiden Regierungschefs einig.

Für Wladimir Putin ist der Corona-Impfstoff Sputnik V das "beste Vakzin der Welt". Doch das Impfen geht im Riesenreich nur schleppend voran...

Eine Krankenschwester in einer Klinik in Moskau bereitet eine Impfung mit dem russischen Corona-Impfstoff Sputnik V vor.

Der russische Kreml-Kritiker habe Schwierigkeiten gehabt zu sprechen und habe sich immer wieder hinlegen müssen. Nach einem Besuch bei ihrem Ehemann im Straflager äußert Julia Nawalnaja große Sorge.

Ein Zeltlager aus Protest gegen Kremlchef Putin: Dem Kreml-Kritiker Alexej Nawalny geht es in Haft offenbar zunehmend schlechter

In einem Telefonat hat US-Präsident Joe Biden Kremlchef Wladimir Putin ein Treffen in einem Drittstaat vorgeschlagen. Hintergrund sind die Spannungen an der ukrainischen Grenze.

US-Präsident Joe Biden: Er will mit dem russischen Präsidenten direkt über die Ukraine-Krise sprechen.

Wer wird Kanzlerkandidat der Union? Das CDU-Präsidium hat sich vorerst hinter Armin Laschet gestellt. Doch der Politikexperte Frank Brettschneider sieht viele Probleme auf den Parteichef zukommen.

Armin Laschet: Das CDU-Präsidium hat sich für den Parteivorsitzenden als Kanzlerkandidaten der Union ausgesprochen.
  • Saskia Leidinger
Von Saskia Leidinger

Die Lage in der Ostukraine spitzt sich zu: Die USA werden in den nächsten Tagen Kriegsschiffe durch den Bosporus ins Schwarze Meer schicken. Das bestätigte die türkische Regierung. 

Amerikanische Kriegsschiffe im Pazifik (Archivbild). Die USA senden jetzt eine Patrouille ins Schwarze Meer.

Der inhaftierte russische Oppositionelle klagt im Hungerstreik nun auch über Taubheit in den Händen. Er sehe schlecht aus, teilt seine Anwältin mit. Sein Bruder hat unterdessen im Hausarrest mit einer Berufungsklage Erfolg.

Alexej Nawalny (Archivbild): Dem Oppositionspolitiker geht es in einem russischen Straflager immer schlechter.

Wladimir Putin spielt mit den Muskeln. Russische Soldaten und Panzer werden an die Grenze zur Ukraine verlegt. Der Krieg droht erneut zu eskalieren – auch Deutschland hat daran eine Mitschuld.

Ein russischer Soldat bei einem Trainingsmanöver: Nach russischen Truppenverlegungen an die russisch-ukrainische Grenze wächst international die Sorge vor einem Aufflammen des Konfliktes.
Von Patrick Diekmann

Die US-Streitkräfte in Europa stufen den Krisenstatus für die Ostukraine hoch. Die Spannungen zwischen Moskau und Kiew nehmen zu...

Der russische Präsident Wladimir Putin im Kreml bei einer Videokonferenz.

Der Gesundheitszustand von Kreml-Kritiker Alexej Nawalny verschlechtert sich wohl immer weiter. Dennoch werden Ärzte und Unterstützer nicht zu ihm vorgelassen. Einige von ihnen wurden am Dienstag in Gewahrsam genommen.

Anastassija Wassiljewa: Die Vorsitzende der Allianz der Ärzte und Ärztin von Kremelgegner Nawalny wurde vor dem Straflager festgenommen.

Das Militär geht in Myanmar massiv gegen die Proteste vor. EU und USA haben Sanktionen verhängt. Russland aber ruft dazu auf, sich nicht einzumischen – und will weiter mit der myanmarischen Armee zusammenarbeiten.

Präsident von Russland, Wladimir Putin: Seine Regierung will ihre Zusammenarbeit mit dem Militär von Myanmar fortsetzen.

Alexej Nawalny informiert regelmäßig über sein Leben im russischen Straflager. In seinem neuesten Beitrag klagt der Kremlkritiker über seinen sich verschlechternden Gesundheitszustand – dennoch isst er weiterhin nichts.

Alexej Nawalny: Der Kremlgegner ist im russischen Straflager in den Hungerstreik getreten.

Der inhaftierte Kremlkritiker Alexej Nawalny wartet bisher vergeblich auf dringend benötigte medizinische Hilfe. Aus Protest ist der...

Es wird befürchtet, dass Alexej Nawalny sein rechtes Bein verlieren könnte.

Erst war er zu alt, dann hat es nicht in seinen "Impfplan" gepasst. Doch nun will sich Russlands Staatsoberhaupt Wladimir Putin gegen das Coronavirus impfen lassen – ohne Kameras.

Wladimir Putin: Russlands Präsident will sich nicht vor Kameras impfen lassen.

US-Präsident Biden hatte seinen russischen Amtskollegen Putin in einem Interview einen "Mörder" genannt, der Kreml reagierte erbost. Nun hat Putin sich persönlich zu Wort gemeldet.

US-Präsident Joe Biden: Nachdem er in einem Interview äußerte, dass er Putin für einen "Mörder" hält, ist die Stimmung zwischen Russland und den USA gereizt.

Wladimir Putin hat seinen Botschafter aus den USA nach Russland zurückbeordert. US-Präsident Joe Biden hatte zuvor in einem Interview gesagt, er halte Putin für einen Killer.

Russlands Präsident Wladimir Putin: Er hat den russischen Botschafter aus den USA zu Gesprächen beordert.

US-Präsident Joe Biden grenzt sich im Tonfall gegenüber Russland scharf von seinem Amtsvorgänger Donald Trump ab. In einem Interview drohte er Wladimir Putin mit scharfen Konsequenzen.

US-Präsident Joe Biden warnt seinen russischen Amtskollegen Wladimir Putin vor Konsequenzen einer Einmischung in die US-Politik.

Das russische Medium RT DE gerät in Deutschland immer wieder in Verruf. Das verärgert die Regierung in Moskau – sie will deshalb gegen deutsche Medien vorgehen. Bundesaußenminister Maas reagiert gereizt. 

Wladimir Putin: Die russische Regierung spricht Drohungen gegen deutsche Medien aus.

Der Kremlkritiker Alexej Nawalny ist vergangene Woche in ein russisches Straflager gebracht worden. Seitdem fehlte jedes Lebenszeichen von ihm. Nun hat er sich mit einer Botschaft aus der Haft gemeldet.

Alexej Nawalny im Straflager: Der Kreml-Kritiker meldet sich mit geschorenem Kopf aus der Haft.

Russland soll mit Desinformationen im US-Wahlkampf 2020 versucht haben, den ehemaligen Präsidenten Donald Trump zu unterstützen, berichten US-Geheimdienste. China hingegen habe nicht versucht, die Wahl zu beeinflussen.

US-Präsident Joe Biden: Laut US-Geheimdiensten wollte Russland ihn mit Desinformationen bei der Wahl 2020 schaden.

Zehn Jahre tobt der Bürgerkrieg in Syrien, ein Ende des Elends ist nicht in Sicht. Baschar al-Assad lässt sein Volk hungern, das Land bleibt ein Schlachtfeld.

Damaskus am 7. Januar 2020: Baschar al-Assad und der russische Präsident Wladimir Putin nehmen an einem christlich-orthodoxen Gottesdienst teil.
Von Patrick Diekmann

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website