Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Herstellermeldungen >

Renault

Übersicht Hersteller (Quelle: Hersteller)

Medienberichte: Alonso angeblich vor F1-Comeback - 2021 wieder für Renault
Medienberichte: Alonso angeblich vor F1-Comeback - 2021 wieder für Renault

Spielberg (dpa) - Der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso steht vor einem spektakulären Formel-1-Comeback. Mehr als 19 Monate nach seinem Ausstieg aus der Königsklasse des Motorsports soll der... mehr

Fernando Alonso kehrt wohl in die Formel 1 zurück. Der zweimalige Weltmeister soll 2021 wieder für Renault fahren. Sebastian Vettel würde...

Boom bei Elektroautos: Nachfrage "sprunghaft gestiegen"
Boom bei Elektroautos: Nachfrage "sprunghaft gestiegen"

Seit gut einem Monat gilt die erhöhte Kaufprämie bei Elektroautos. Das sorgt für einen kräftigen Nachfrageschub. Und die Mehrwertsteuersenkung könnte ein Übriges tun. Die Anfang Juni erhöhte... mehr

Seit gut einem Monat gilt die erhöhte Kaufprämie bei Elektroautos. Das sorgt für einen kräftigen Nachfrageschub. Und die Mehrwertsteuersenkung könnte ein Übriges tun.

Auf dem Prüfstand: Stärken und Schwächen des Renault Captur I im Alter
Auf dem Prüfstand: Stärken und Schwächen des Renault Captur I im Alter

Berlin (dpa/tmn) - Man nehme die Technik des Clios, bocke den Kleinwagen ein bisschen auf, style ihn um und gönne ihm gute Platzverhältnisse: So entstand Renaults Crossover Captur, ein für seine Größe... mehr

Der Renault Captur rollt seit über einem halben Jahrzehnt auf unseren Straßen. Was kann der kleine Crossover als Gebrauchter?...

Französischer Autobauer Renault streicht 15.000 Stellen
Französischer Autobauer Renault streicht 15.000 Stellen

Große Sparrunde bei der Renault-Gruppe: Der französische Autokonzern will rund 15.000 Arbeitsplätze abbauen. Im Fokus der Produktion sollen künftig vor allem profitable Modelle stehen. Der kriselnde... mehr

Große Sparrunde bei der Renault-Gruppe: Der französische Autokonzern will rund 15.000 Arbeitsplätze abbauen. Im Fokus der Produktion sollen künftig vor allem profitable Modelle stehen.

Renault in der Corona-Krise: Autobauer "kämpft um sein Überleben"
Renault in der Corona-Krise: Autobauer "kämpft um sein Überleben"

Die Corona-Krise hat den ohnehin taumelnden Autobauer Renault offenbar in eine existentielle Krise gestürzt. Laut Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister geht es nun um alles. Doch er sieht... mehr

Die Corona-Krise hat den ohnehin taumelnden Autobauer Renault offenbar in eine existentielle Krise gestürzt. Laut Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister geht es um alles. Doch er sieht Chancen für den Konzern.

Renault schafft gleich drei Modelle ab
Renault schafft gleich drei Modelle ab

Drastischer Sparkurs bei Renault: Die Franzosen wollen ein Werk dichtmachen und ihr Angebot ausdünnen. Das Aus von drei Modellen ist offenbar bereits besiegelt. Bei Renault läuft es schon seit... mehr

Drastischer Sparkurs bei Renault: Die Franzosen wollen ein Werk dichtmachen und ihr Angebot ausdünnen. Das Aus von drei Modellen ist offenbar bereits besiegelt. | Von Markus Abrahamczyk

Ex-Weltmeister: Alonso nährt Gerüchte um Formel-1-Rückkehr
Ex-Weltmeister: Alonso nährt Gerüchte um Formel-1-Rückkehr

Madrid (dpa) - Der frühere Weltmeister Fernando Alonso hat Spekulationen um ein Comeback in der Formel 1 genährt. Seine nächste große Herausforderung im kommenden Jahr liege "in der höchsten Kategorie... mehr

Der frühere Weltmeister Fernando Alonso hat Spekulationen um ein Comeback in der Formel 1 genährt....

Ex-Weltmeister Fernando Alonso spricht über Formel-1-Rückkehr
Ex-Weltmeister Fernando Alonso spricht über Formel-1-Rückkehr

Nach Ausflügen zur Rally Dakar und den 24 Stunden von Le Mans kann sich Fernando Alonso eine Rückkehr in die Formel 1 vorstellen – und das mit 38 Jahren. Mit einem Team wird der Weltmeister von 2005... mehr

Nach Ausflügen zur Rally Dakar und den 24 Stunden von Le Mans kann sich Fernando Alonso eine Rückkehr in die Formel 1 vorstellen – und das mit 38 Jahren. Mit einem Team wird er immer wieder in Verbindung gebracht.

Formel-1-Transfermarkt: Ricciardo wechselt von Renault zu McLaren
Formel-1-Transfermarkt: Ricciardo wechselt von Renault zu McLaren

Woking (dpa) - Sebastian Vettels ehemaliger Teamkollege Daniel Ricciardo (30) wechselt innerhalb der Formel vom Renault-Werksteam ab 2021 zum britischen Traditionsrennstall McLaren. Wie McLaren... mehr

Sebastian Vettels ehemaliger Teamkollege Daniel Ricciardo (30) wechselt innerhalb der Formel vom Renault-Werksteam ab 2021 zum britischen...

Weitgehend weiße Weste: Der Renault Kadjar macht einen guten Eindruck
Weitgehend weiße Weste: Der Renault Kadjar macht einen guten Eindruck

Berlin (dpa/tmn) - Der Renault Kadjar ist technisch eng verwandt mit Nissans Kompakt-SUV Qashqai. Bei der Hauptuntersuchung (HU) hinterlässt er einen guten Eindruck - bis auf wenige Mängel.... mehr

Technisch hat der Kadjar japanische Wurzeln. Doch als Franzose trägt das Kompakt-SUV seit 2015 seinen eigenen Stil zur Schau - wie schlägt...

Vorerst bis zum 31. Mai - Nun auch Renault: Viertes Formel-1-Team mit Kurzarbeit
Vorerst bis zum 31. Mai - Nun auch Renault: Viertes Formel-1-Team mit Kurzarbeit

Grove (dpa) - Mit dem Renault-Werksteam hat bereits der vierte Formel-1-Rennstall Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt. Die Rennsport-Abteilung des französischen Autobauers gab bekannt, dass dies seit... mehr

Mit dem Renault-Werksteam hat bereits der vierte Formel-1-Rennstall Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt. Die Rennsport-Abteilung des...

Auto – Elektrofahrzeuge durch Mega-Rabatte bis zu 47 Prozent günstiger
Auto – Elektrofahrzeuge durch Mega-Rabatte bis zu 47 Prozent günstiger

Rabatte wie im Schlussverkauf: Elektroautos und Hybridmodelle gibt es derzeit mit gewaltigen Nachlässen. Wer gut auswählt, bezahlt nur die Hälfte für seinen Neuwagen. Ganz freiwillig kommt der... mehr

Rabatte wie im Schlussverkauf: E-Autos und Hybridmodelle gibt es derzeit mit gewaltigen Nachlässen. Wer gut auswählt, bezahlt nur die Hälfte. Ganz freiwillig kommt der Preissegen nicht. | Von Markus Abrahamczyk

Dacia plant Elektroauto: Der Stromer für Sparer
Dacia plant Elektroauto: Der Stromer für Sparer

Wer einen besonders billigen Neuwagen sucht, landet zwangsläufig ziemlich bald bei Dacia. Deren erster Stromer könnte – auch dank hoher Kaufprämie – das Elektroauto so günstig machen wie nie. Einfache... mehr

Wer einen besonders billigen Neuwagen sucht, landet zwangsläufig ziemlich bald bei Dacia. Deren erster Stromer könnte – auch dank hoher Kaufprämie – das Elektroauto so günstig machen wie nie. | Von Markus Abrahamczyk

Renault verklagt Ex-Chef Carlos Ghosn
Renault verklagt Ex-Chef Carlos Ghosn

Renault fordert Geld von Carlos Ghosn: Der Autobauer wirft seinem Ex-Chef finanzielles Fehlverhalten vor. Die Vorwürfe: Missbrauch von Unternehmenseigentum, Vertrauensbruch und Verschleierung. Der... mehr

Renault fordert Geld von Carlos Ghosn: Der Autobauer wirft seinem Ex-Chef finanzielles Fehlverhalten vor. Die Vorwürfe: Missbrauch von Unternehmenseigentum, Vertrauensbruch und Verschleierung.

Krise bei Nissan wirkt sich auf Renault-Gewinn aus
Krise bei Nissan wirkt sich auf Renault-Gewinn aus

Die Krise bei Nissan überträgt sich nun auch auf Renault. Seit über zehn Jahren verzeichnet der französische Autobauer erstmals rote Zahlen. Nach dem Skandal um den früheren Chef Ghosn ist ein... mehr

Die Krise bei Nissan überträgt sich nun auch auf Renault. Seit über zehn Jahren verzeichnet der französische Autobauer erstmals rote Zahlen. Nach dem Skandal um den früheren Chef Ghosn ist ein Neuanfang notwendig.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10



shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: