• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Sicherheit
  • Hacker-Angriff auf deutsche Politiker: Auch Merkel und Steinmeier betroffen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextVerona und Pisa rationieren TrinkwasserSymbolbild fĂŒr einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild fĂŒr einen TextEklat um Vortrag an Humboldt-UniSymbolbild fĂŒr einen TextCity-Teamkollege zieht Haaland auf Symbolbild fĂŒr einen TextBevölkerung will WM-Verzicht in Katar Symbolbild fĂŒr einen TextRussland geht gegen Skandalturner vorSymbolbild fĂŒr einen TextCorona: Bund zahlte 53 Milliarden EuroSymbolbild fĂŒr einen TextSupermarkt brennt komplett niederSymbolbild fĂŒr einen TextDSDS-Sieger outet sich als schwulSymbolbild fĂŒr einen TextHabeck: HĂ€tte gerne Helmut Kohl getroffenSymbolbild fĂŒr einen Text30-JĂ€hriger ertrinkt in Berliner SeeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserGNTM-Kandidatin mit vernichtendem UrteilSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Bundesregierung spricht von massivem Hackerangriff

Von t-online, hd, jwi

Aktualisiert am 04.01.2019Lesedauer: 3 Min.
Merkel und Steinmeier: Ihre Daten tauchen in den Dokumenten auf.
Merkel und Steinmeier: Ihre Daten tauchen in den Dokumenten auf. (Quelle: Fabrizio Bensch/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hacker haben massenweise Daten und Dokumente von Hunderten deutschen Politikern im Internet veröffentlicht, darunter auch Daten der Bundeskanzlerin Angela Merkel. t-online.de liegen die kopierten Daten vor. Auch Prominente und Journalisten sind betroffen.

Unklar ist bisher, wer fĂŒr den Mega-Hack verantwortlich ist. Betroffen von dem Angriff sind alle Parteien im Bundestag mit Ausnahme der AfD.

Veröffentlicht wurden von den unbekannten Hackern vor allem Kontaktdaten, darunter Hunderte von Handynummern und Adressen von Bundes- und Landespolitikern. Aber auch persönliche Daten und parteiinterne Dokumente wurden ins Internet gestellt. Ebenso Chats, Briefe, Rechnungen und Kreditkarteninformationen, sowie Passkopien und Bewerbungen. Woher sie stammen, ist bisher noch unklar.

Betroffen sind von dem Hackerangriff nach Recherchen von t-online.de auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (zwei offizielle E-Mail-Adressen und eine Faxnummer). Von BundesprÀsident Frank-Walter Steinmeier findet sich eine Handynummer und ein Brief in den Daten.

Auch betroffen: Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles. In der Datei finden sich auch Daten von Martin Schulz (SPD), Ursula von der Leyen und Hessens MinisterprĂ€sident Volker Bouffier (beide CDU). Ebenfalls betroffen sind Konstantin von Notz und Robert Habeck (GrĂŒne).

Aber auch Prominente wie der ZDF-Moderator Jan Böhmermann, rund 40 TV-Journalisten, Comedians und KĂŒnstler wie Sido, Nico Semsrott, Marteria, K.I.Z., Til Schweiger und Rapper Casper finden sich in den Hackerdaten. AuffĂ€llig: Es sind nur KĂŒnstler aus dem linken Spektrum zu finden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure HauptstÀdte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der PrÀsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Die jĂŒngsten Daten stammen von Anfang 2018, einige sind jedoch auch Ă€lter. Offenbar wurde alles veröffentlicht, was die Hacker kopieren konnten. Insgesamt sind es 169 Megabyte Daten, hauptsĂ€chlich Text, nur wenige Fotos. Ob alle Daten authentisch sind, ist noch nicht klar.

Das Bundesamt fĂŒr Sicherheit in der Informationstechnik hat die Ermittlungen ĂŒbernommen:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Kreditkartennummern und Telefonnummern

Dazu gehören unter anderem Bewerbungsschreiben fĂŒr Parteitage, parteiinterne Kommunikation, Listen mit Adressen, Telefonnummern und Mitgliederlisten. Die Dokumente sind zum Teil mehrere Jahre alt.

Es finden sich aber Kopien von Personalausweisen, Briefe, Rechnungen oder EinzugsermĂ€chtigungen fĂŒr Lastschriftverfahren und sogar Einladungen. Sogar private Chats mit Familienmitgliedern oder Kreditkarteninformationen von Familienangehörigen finden sich in den DatensĂ€tzen.

AuffÀllig: Daten von Horst Seehofer (CSU) sind zum Beispiel nicht zu finden. Ebenso keine Daten von AfD-Abgeordneten. Sie sitzen erst seit 2017 im Bundestag. Warum sie fehlen, ist noch unklar.

Im Visier der Hacker: Politiker des Deutschen Bundestags.
Im Visier der Hacker: Politiker des Deutschen Bundestags. (Quelle: imago-images-bilder)

Verteilt per Twitter-Account

Politisch brisante Dokumente fanden sich bisher nicht. DafĂŒr viele sehr private Dokumente und Fotos. Verbreitet wurden die Links zu den kopierten Daten vor Weihnachten ĂŒber den Kurznachrichtendienst Twitter ĂŒber einen anonymen Account in einer Art "Adventskalender". Der Twitteraccount wurde wahrscheinlich auf "privat" geschaltet und nachtrĂ€glich wieder geöffnet. Es gibt keine Replies und Downloads vor Anfang Januar. Twitter hat den Account am Freitag Vormittag gesperrt.

t-online.de liegen die geleakten Daten vor.

Auf dem Account werden seit Sommer 2017 immer wieder persönliche Daten von Prominenten veröffentlicht. Er hat rund 17.000 Follower. Das Konto gehört zu einer Internet-Plattform, dessen Betreiber soll sich in Hamburg befinden.


Unklar ist, wie und wo die Daten kopiert wurden. Wahrscheinlich wurden dazu mehrere Quellen benutzt. Das Netz der Regierung wurde laut BSI nicht gehackt. Seit Donnerstagabend sind die FraktionsfĂŒhrungen im Bundestag informiert, diese soll den entstandenen Schaden nun bewerten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
AfDAndrea NahlesAngela MerkelAnnegret Kramp-KarrenbauerBundesregierungBundestagCDUFrank-Walter SteinmeierHackerHackerangriffJan BöhmermannMartin SchulzRobert HabeckSPDTwitterUrsula von der LeyenVolker BouffierZDF

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website