Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge >

Deutsche Rentenkassen mit Rekordreserven

...

Rekordreserve  

Deutsche Rentenkassen quellen über

18.08.2018, 19:40 Uhr | rtr, lk

Deutsche Rentenkassen mit Rekordreserven. Glas mit Geldscheinen (Quelle: Getty Images/dolgachov)

Geld im Sparglas: Die Rentenkassen sind einem Pressebericht zufolge voll wie nie. (Quelle: dolgachov/Getty Images)

Die gesetzlichen Rentenkassen haben einem Medienbericht zufolge Reserven in bislang nicht dagewesener Höhe aufgebaut. Aber trotzdem steht eine Steigerung der Rentenbeiträge ins Haus.

Die Rentenkassen sind offenbar voller denn je. So liegen laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" so viele Reserven vor wie noch nie.

Die sogenannte Nachhaltigkeitsrücklage steige nach Schätzungen der Deutschen Rentenversicherung Bund bis Ende Dezember auf rund 37,3 Milliarden Euro, heißt es in dem Bericht. Ende Juli habe die Rücklage bei 34,1 Milliarden Euro gelegen. Grund für diese Entwicklung ist die gute Beschäftigungslage. Die Pflichtbeiträge aus Erwerbsarbeit kletterten in den ersten sieben Monaten des Jahres auf rund 120 Milliarden Euro, berichtete das Magazin. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei das ein Plus von 4,4 Prozent.

Steigende Beiträge trotz hoher Rücklagen

Trotzdem gehe die Rentenversicherung davon aus, dass 2023 der Rentenbeitragssatz von derzeit 18,6 Prozent des Bruttolohnes erhöht werden müsse, hieß es weiter. Grund seien kostspielige Reformen wie die Mütterrente oder die Rente mit 63. 

Bundesregierung will für stabile Renten sorgen

CDU, CSU und SPD haben sich im Koalitionsvertrag zum Ziel gesetzt, das Rentenniveau stabil halten zu wollen. Den Plänen zufolge soll das Rentenniveau – das ist die Nettostandardrente – nicht unter 48 Prozent sinken. Zudem solle der Beitragssatz zur gesetzlichen Rentenversicherung nicht über 20 Prozent steigen. Rentenexperten vom Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik in München zufolge sei dies nur durch Steuererhöhungen, etwa durch eine Steigerung der Mehrwertsteuer, zu finanzieren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bis zu 225,- € Gutschrift: Digitales Fernsehen
hier EntertainTV buchen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018