Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenBeruf & Karriere

Gehaltszulage: Wann habe ich Anspruch darauf?


Gehaltszulage: Wann habe ich Anspruch darauf?

fh (CF)

Aktualisiert am 29.06.2017Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFranzösische Filmikone ist totSymbolbild für einen TextBelgien-Star schlägt aus Frust Scheibe einSymbolbild für einen TextWM: Das wäre der nächste DFB-GegnerSymbolbild für einen TextBayern bekommt RaketenfabrikSymbolbild für einen TextNeue Berliner Park-Idee – ADAC sauerSymbolbild für einen TextUmfrage: 30 Prozent für CDU/CSUSymbolbild für einen TextMuseum will 7.000 Euro von AktivistenSymbolbild für einen TextZwillinge seit sechs Tagen verschwundenSymbolbild für einen TextGemälde bricht deutschen AuktionsrekordSymbolbild für einen TextDiesen WhatsApp-Trick sollten Sie kennenSymbolbild für einen TextKardinal Woelki feuert engen VertrautenSymbolbild für einen Watson TeaserKurt Krömer verliert die FassungSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Eine Gehaltszulage wird nur in einigen Branchen ausgezahlt, wie zum Beispiel in der Bau- oder Dienstleistungsbranche. Die Zulage dient dazu, bestimmte schwere Tätigkeiten oder Arbeitsplatzbedingungen besonders zu honorieren. Wie hoch die Zuschläge jeweils ausfallen, hängt stark von der Branche und dem jeweiligen Arbeitgeber ab. Doch gibt es eigentlich auch einen gesetzlichen Anspruch auf die Gehaltszulage?

Gehaltszulage: Wer hat Anspruch auf die Zusatzzahlungen?

Zuschläge werden meist schon bei Abschluss des Arbeitsvertrags ausgehandelt und genau definiert. Dabei behalten sich viele Arbeitgeber das Recht vor, die Zuschläge bei bestimmten Voraussetzungen auch wieder zu kürzen oder sogar ganz zu streichen, wenn ein wichtiger betrieblicher Grund vorliegt. Schichtarbeiter erhalten in der Regel Zuschläge vom Arbeitgeber, sei es für Spät-, Nacht- oder Wochenend- und Feiertagsdienste. Auch Mitarbeiter, die im Akkord arbeiten bekommen oft Zuschläge zu ihrem fixen Gehalt ausgezahlt. Ebenfalls Anspruch auf Zuschläge haben meist Berufstätige mit schwerer psychischer oder körperlicher Belastung wie zum Beispiel Bauarbeiter oder Krankenhausmitarbeiter. (Firmenwagen statt Gehaltserhöhung: Das kann sich lohnen)


Bewerbung: Das ist alles wichtig

Schließlich möchte man den potentiellen Arbeitgeber von sich überzeugen.
Was Sie auf jeden Fall benötigen, ist ein aussagekräftiger, lückenloser Lebenslauf, untermauert durch Zeugnisse und ein konkretes Anschreiben.
+4

Abzüge bei Gehaltszulage vermeiden

Wer eine Gehaltszulage erhält, muss diese ganz normal mit dem Gehalt versteuern, wobei in einigen Branchen, wie zum Beispiel in der Gesundheitsbranche, am Ende oft leider nicht mehr viel von der Zulage übrig bleibt. Daher sind die Gehaltszulagen für viele auch nicht ganz so attraktiv, wie sie auf den ersten Blick erscheinen. Aus diesem Grund bieten viele Arbeitnehmer ihren Mitarbeitern auch alternative Leistungen, die steuerlich nicht berücksichtigt werden, wie zum Beispiel Essensgutscheine oder Fahrtgeld für jeden Entfernungskilometer zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Eine weitere Möglichkeit für steuerfreie Gehaltszulagen sind Unterstützungen bei der Gesundheitsvorsorge, zum Beispiel mit einem kostenlosen Fitnessstudiozutritt oder auch verschiedene Gutscheine für Waren und Tankfüllungen. Einige Unternehmen beteiligen sich auch an den Kosten der Kinderbetreuung wie Kindergarten oder Tagesmutter inklusive Verpflegung. So profitieren Mitarbeiter von zahlreichen steuerfreien Zusatzleistungen, was den Arbeitgeber wiederum auch für potenzielle Bewerber attraktiv macht. (Teilzeit, Minijob, freie Mitarbeit: Bezahlung im Krankheitsfall?)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sonderurlaub bei Beerdigung: Wer Anspruch auf Freistellung hat
  • Christine Holthoff
Von Mauritius Kloft, Christine Holthoff
Arbeitslosigkeit
Arbeitslos meldenArbeitslosengeld 1 und 2Arbeitslosengeld bei eigener KündigungArbeitslosengeld nach KrankengeldArbeitslosengeld: wie lange?Kündigung wegen KrankheitOnline arbeitslos melden





t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website