Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenBeruf & Karriere

Zeitkonten, Gleitzeit & Co.: Wo Beschäftigte im Arbeitsvertrag Minusstunden-Infos finden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFBI durchsucht Bidens StrandhausSymbolbild für einen TextGrößter US-Sportstar tritt zurückSymbolbild für einen TextUnfall mit Puma-Panzern: Zwölf VerletzteSymbolbild für einen TextDöner-Urteil hat weitreichende FolgenSymbolbild für einen TextDieter Bohlen beleidigte MitjurorinSymbolbild für einen TextForscher entdecken mögliche Alien-SignaleSymbolbild für einen TextAlarm: Marder paaren sich zu TodeSymbolbild für einen TextSportmoderatorin bekommt ihr erstes KindSymbolbild für einen TextDiesel und Benzin sind wieder teurerSymbolbild für einen TextEurojackpot: neue Details zum GewinnerSymbolbild für einen Text"Markus Lanz": Das sind seine GästeSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Star: Bett-Erlebnis mit FußballerSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wo Beschäftigte im Arbeitsvertrag Minusstunden-Infos finden

Von dpa
Aktualisiert am 16.06.2020Lesedauer: 1 Min.
Vereinbarungen zu sogenannten Minusstunden im Job finden Arbeitnehmer in ihrem Arbeitsvertrag oft eher unter Stichworten wie Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit.
Vereinbarungen zu sogenannten Minusstunden im Job finden Arbeitnehmer in ihrem Arbeitsvertrag oft eher unter Stichworten wie Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa/tmn) - Vereinbarungen zu sogenannten Minusstunden im Job finden sich in Arbeits- oder Tarifverträgen oft unter Begriffen wie Arbeitszeitkonto, Gleitzeit, Vertrauensarbeitszeit oder Ähnlichem. Darauf weist der DGB Jugend hin.

Minusstunden fallen dann an, wenn Arbeitnehmer weniger Stunden erbringen als eigentlich vertraglich vereinbart ist - zum Beispiel, weil es saisonal bedingt weniger Arbeit gibt. Meist werden sie auf einem Arbeitszeitkonto erfasst.

Grundsätzlich können Arbeitgeber Minusstunden anordnen, wenn es entsprechende Vereinbarungen im Arbeits- oder Tarifvertrag oder in einer Betriebsvereinbarung gibt. Im Rahmen dieser flexiblen Arbeitszeitgestaltung sind dann häufig Zeiträume geregelt, in denen Minus- oder Plusstunden gegengerechnet werden können. Es können auch Fristen bestehen, zu denen Minusstunden verfallen. Gegebenenfalls gibt es Informationen zur maximal möglichen Zahl von Minusstunden.

Wer zuletzt zum Beispiel aufgrund von Corona-bedingten Einschränkungen am Arbeitsplatz Minusstunden aufgebaut hat und diese nun wieder abarbeiten soll, für den gelten trotzdem die gesetzlichen Bestimmungen zu Höchstarbeits- und Pausenzeiten. DieDGB Jugendrät, sich im Zweifel beim Betriebs- oder Personalrat zu informieren.

Gibt es keine Absprachen zu Minusstunden, arbeiten auch studentische Aushilfen laut DGB Jugend wie vertraglich vereinbart weiter: Selbst wenn es weniger zu tun gibt, müsse der Arbeitgeber die vereinbarte Zeit entlohnen, solange man grundsätzlich die Arbeitskraft anbietet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Polizei lehnt Anwärter wegen Ehrenkodex-Tattoo ab
ArbeitsvertragDGB
Arbeitslosigkeit





t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website