• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Beruf & Karriere
  • Eine Frage der Absprachen: Haben Arbeitnehmer Anspruch auf unbezahlten Urlaub?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHöhe der Gasumlage wird verkündetSymbolbild für einen TextBundeswehr warnt vor Chaos in MaliSymbolbild für einen TextAnne Heche jetzt offiziell totSymbolbild für einen TextKompletter Bußgeld-Katalog in einer AppSymbolbild für einen TextBuschmann veröffentlicht eigenen SongSymbolbild für einen TextFeuerwehrfest: Brandstifter zündeltSymbolbild für einen TextEnergiekrisen-Panne: Berlin verzählt sichSymbolbild für einen TextDavor hat die Jugend am meisten AngstSymbolbild für einen TextZDF zeigt wieder DFB-LänderspielSymbolbild für einen TextHessen: Zug löst Flächenbrand ausSymbolbild für einen TextBoot fährt sich auf Elbe festSymbolbild für einen Watson Teaser"Scheißteuer": Lidl lästert über KonkurrenzSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Haben Arbeitnehmer Anspruch auf unbezahlten Urlaub?

Von dpa
Aktualisiert am 31.08.2020Lesedauer: 1 Min.
Nicht genügend Urlaubstage? Einen Anspruch auf unbezahlten Urlaub haben Arbeitnehmer nicht.
Nicht genügend Urlaubstage? Einen Anspruch auf unbezahlten Urlaub haben Arbeitnehmer nicht. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa/tmn) - Manchmal reichen die Urlaubstage im Arbeitsvertrag einfach nicht aus. Da wäre es dem ein oder anderen Arbeitnehmer lieber, auf Geld zu verzichten und dafür noch unbezahlten Urlaub dranzuhängen. Aber hat man Anspruch darauf?

Nein, sagt Peter Meyer, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin. "Es sei denn, es gibt dazu Vereinbarungen im Arbeitsvertrag."

Er rät Arbeitnehmern, sich mit den Vorgesetzten abzustimmen. Kommt der Arbeitgeber einem entgegen, kann es mit dem unbezahlten Urlaub klappen. Meyer betont aber: "Der Arbeitnehmer muss an den Sozialversicherungsschutz denken." Für höchstens einen Monat behält man Versicherungsschutz im unbezahlten Urlaub, auch wenn der Betrieb keinen Lohn zahlt und somit die Beiträge zur Sozialversicherung entfallen. "Danach müsste sich der Arbeitnehmer selber versichern."

Sonderfall Pflege

Eine Sondersituation ist dem Anwalt zufolge übrigens, wenn jemand einen Angehörigen pflegen will. "Da gibt es gesetzliche Regeln, damit Arbeitnehmer ohne Bezahlung freigestellt werden können." Der Anwalt betont aber: "Hierbei handelt es sich natürlich nicht um Urlaub."

Zur Person: Peter Meyer ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Mitglied des geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wie oft darf man einen befristeten Arbeitsvertrag verlängern?
Arbeitsvertrag
Arbeitslosigkeit





t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website