Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News >

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichter Rücksetzer erwartet


dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichter Rücksetzer erwartet

27.10.2021, 07:31 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - LEICHTER RÜCKSETZER - Der Dax dürfte am Mittwoch zunächst einen kleinen Teil seiner bisherigen Wochengewinne wieder abgeben. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,2 Prozent tiefer auf 15 723 Punkte. Tags zuvor hatte sich der Dax von der 50-Tage-Linie als mittelfristigem Trendbarometer abgesetzt. Er schaffte es zudem über ein erstes Zwischenhoch aus dem September bei rund 15 700 Punkten. Die Marke von 16 000 Punkten und das 30 Punkte darüber liegende Rekordhoch vom August rückten so wieder in den Fokus. An der Wall Street gab es bereits weitere Rekorde im Dow Jones Industrial und S&P 500 und auch der Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 zog nun nach.

USA: - WEITERE REKORDE - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an den New Yorker Börsen am Dienstag weiter gegangen. Nach einer siebenwöchigen Durststrecke des Nasdaq 100 erfasste sie nun auch den technologielastigen Auswahlindex, der vor einer Schar von Quartalszahlen großer US-Tech-Konzerne in der Spitze bis auf knapp 15 711 Punkte stieg. Allgemein ließ der Schwung bei den New Yorker Indizes im Verlauf aber merklich nach. Der Nasdaq-Index gewann am Ende noch 0,29 Prozent auf 15 559,49 Zähler. Die stärker auf Standardwerte fokussierten Indizes konnten ihre Rally fortsetzen, sie klettern seit Tagen schon von Bestmarke zu Bestmarke. Der Dow Jones Industrial gewann am Ende 0,04 Prozent auf 35 756,88 Punkte.

ASIEN: - SCHWÄCHER - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Mittwoch nachgegeben. Nach den Kursgewinnen am Vortag büßte der japanische Leitindex Nikkei-225 zuletzt 0,6 Prozent ein. Der CSI-300-Index, der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, sank um 1,2 Prozent und in Hongkong ging es für den Hang Seng um 1,5 Prozent bergab. Insbesondere wachsende Inflationsgefahren rund um den Globus sorgten für Zurückhaltung, hieß es am Markt.

^

DAX 15757,06 1,01

XDAX 15734,43 0,72

EuroSTOXX 50 4223,97 0,85

Stoxx50 3671,20 0,87

DJIA 35756,88 0,04

S&P 500 4574,79 0,18

NASDAQ 100 15559,49 0,29°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 168,60 -0,14%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1605 0,08

USD/Yen 113,9860 -0,15

Euro/Yen 132,2795 -0,07°

ROHÖL:

^

Brent 85,96 -0,44 USD

WTI 84,08 -0,57 USD°

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: