Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge >

Commerzbank: Tausende "Mastercard"-Kreditkarten offenbar gehackt

Auch Commerzbank betroffen  

Tausende Kreditkarten offenbar gehackt

20.07.2020, 14:13 Uhr | AFP

Commerzbank: Tausende "Mastercard"-Kreditkarten offenbar gehackt. Groß angelegter Betrug: Wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" berichtet, wurden Tausende "Mastercard"-Kreditkarten gehackt. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Panthermedia)

Groß angelegter Betrug: Wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" berichtet, wurden Tausende "Mastercard"-Kreditkarten gehackt. (Symbolbild) (Quelle: Panthermedia/imago images)

Laut eines Zeitungsberichts haben Betrüger Tausende "Mastercard"-Kreditkarten gehackt. Dahinter steht offenbar eine perfide Masche.

Betrüger haben einem Zeitungsbericht zufolge Tausende deutsche Kreditkarten gehackt, um damit im Ausland einzukaufen. Allein die Commerzbank habe vorsorglich Hunderte "Mastercard" sperren lassen, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Dieser Tage hätten die Kunden betroffener Banken einen Brief erhalten, in denen ihnen mitgeteilt worden sei, dass ihre Karte mit sofortiger Wirkung gesperrt sei.

Etwa 600 Karten der Commerzbank betroffen

"Ihre Kreditkarte funktioniert nicht mehr", zitierte die Zeitung aus einem Schreiben der Commerzbank. Bei den Karten seien Umsatzanfragen aufgefallen, die auf "eine missbräuchliche Nutzung" hindeuteten, hieß es zur Begründung an die Kunden.

Allein in der Commerzbank waren dem Bericht zufolge etwa 600 Karten betroffen, auch andere Kreditinstitute blieben demnach nicht verschont. Ein Commerzbank-Manager sagte der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", es sei glücklicherweise kein größerer Schaden entstanden: "Unsere Frühwarnsysteme haben funktioniert."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal