Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Baufinanzierung >

Peter Zwegat warnt vor Tücken beim Immobilienkauf


Diese Kostenfallen lauern  

Peter Zwegat warnt vor Tücken beim Immobilienkauf

12.07.2015, 17:01 Uhr | t-online.de

Peter Zwegat warnt vor Tücken beim Immobilienkauf. Schuldnerberater Peter Zwegat.  (Quelle: dpa)

Schuldnerberater Peter Zwegat. (Quelle: dpa)

Angesichts extrem günstiger Immobilienkredite denken immer mehr Menschen über den Kauf einer Wohnung oder eines Hauses nach. Doch jetzt warnt der durch die RTL-Sendung "Raus aus den Schulden" bekannte Schuldnerberater Peter Zwegat vor übereilten Käufen - und nennt die größten Stolpersteine, durch die der Traum vom Eigenheim schnell zum Albtraum wird.

AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

"Gerade jetzt, wo die Zinsen niedrig sind, versuchen ganz viele Menschen und die Werbung natürlich auch, andere zu verführen, dass es doch eigentlich blöd ist, jetzt nicht zu kaufen. Wenn nicht jetzt, wann dann?", heiße es da oft, so Zwegat.  Vor solchen "forschen" wenn nicht gar "falschen Aussagen" warnt der Experte aber eindringlich. 

"Genügend Eigenkapital erforderlich"

"Schon die Annahme, dass eine Immobilie eine Wertanlage ist, ist ein sehr häufiger Irrtum", stellt der Experte klar. "Um sich eine Immobilie zu kaufen, muss man bestimmte Grundvoraussetzungen haben, sonst kann das Ding eigentlich nur schief gehen." 

Zunächst sei es zwingend erforderlich, über genügend Eigenkapital zu verfügen. Denn mal ganz abgesehen davon, dass sich die Finanzierung bei hinreichend Eigenkapital umso günstiger gestaltet, warten auch in den Jahren nach dem Kauf enorme Kosten auf die Besitzer von Immobilien

Laut Zwegat sollten sich Interessenten deshalb schon vor dem Kauf klar machen, dass eine Heizung nur 20 Jahre hält und ein Dach vielleicht auch nur 20 Jahre. "Das heißt, ich müsste gleichzeitig schon wieder Rücklagen bilden, damit ich in 20 Jahren, wenn das Haus in der Regel noch nicht abbezahlt ist, Geld habe, um das Dach neu zu decken."

Gerade diese Problematik werde von vielen Leuten aber nicht gesehen oder es werde gesagt: "Es wird schon irgendwie klappen."

"Das Haus heute kaufen, einziehen und die Raten finanzieren, plus Einrichtung, plus Nebenkosten, plus Weglegen für die Zukunft: Das macht häufig einen größeren Berg aus, als sich Lieschen Müller und Paulchen Panther vorstellen können", bringt der Schuldnerberater die zu erwartenden Kosten beim Immobilienkauf auf den Punkt.  

Daneben warnt Zwegat davor, eine aktuelle Phase mit gutem Einkommen zum Anlass zu nehmen, sich auf eine langfristige Finanzierung einer Immobilie einzulassen. "Ich muss mir sicher sein, dass ich auch für einen längeren Zeitraum gut oder besser oder gleich verdiene." 

Ab diesem Montag (20.15 Uhr) starten auf RTL sieben neue Folgen von Zwegats "Raus aus den Schulden". Anders als in den bisherigen Staffeln widmet er sich dabei auch den Tücken bei der Finanziering von Immobilien.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal