Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Google-Manager Eric Schmidt bekommt millionenschweren Bonus

Geldsegen für Führungsriege  

Google-Manager bekommt Riesen-Bonus

05.02.2014, 14:06 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Google-Manager Eric Schmidt bekommt millionenschweren Bonus. Google hat 2013 bestens verdient - und belohnt auch Verwaltungsratschef Eric Schmidt mit einem üppigen Extra (Quelle: Reuters)

Google hat 2013 bestens verdient - und belohnt auch Verwaltungsratschef Eric Schmidt mit einem üppigen Extra (Quelle: Reuters)

Google macht beste Geschäfte - und davon profitiert auch die Führungsriege. Der frühere Firmenchef und jetzige Verwaltungsratsvorsitzende Eric Schmidt erhält einen Bonus in bar über sechs Millionen Dollar (4,4 Millionen Euro), wie das Unternehmen in einer Börsenmitteilung bekanntgab. Darüber hinaus sind dem Manager Aktien im Wert von 100 Millionen Dollar zugesagt worden.

Der Bargeld-Bonus wird demnach am 14. Februar an Schmidt ausgezahlt. Der Mitteilung zufolge honoriert der Suchmaschinenriese damit Schmidts "Verdienste um Googles Leistung im Geschäftsjahr 2013".

Es ist das zweite Mal, dass Schmidt eine Aktienzuteilung im Wert von 100 Millionen Dollar erhält. Die letzte bekam er im Januar 2011. Vier Monate später löste ihn Larry Page als Geschäftsführer ab. Schmidt hatte von 2001 bis 2011 an der Spitze des kalifornischen Internetriesen gestanden.

Anzeige
Jobs in der Automobilbranche
Jobs in der Automobilbranche

Wählen Sie einen Hersteller:


Unternehmenserfolg macht Führung reich

Im vergangenen Jahr habe Schmidt zudem 3,2 Millionen Google-Aktien im Wert von mindestens 2,5 Milliarden Dollar verkauft, berichtete der "Spiegel". Der Hintergrund des Geldsegens: Google verdient gut an Textanzeigen rund um die Ergebnisse seiner Internetsuche sowie an grafischer Werbung, den so genannten Bannern.

Sein Vermögen hat das "Forbes"-Magazin im September vergangenen Jahres auf 8,3 Milliarden Dollar geschätzt. Mit den Unternehmensgründern Larry Page und Sergey Brin kann sich Schmidt jedoch noch nicht messen. "Forbes" schätzt Pages Vermögen mit 24,9 Milliarden Dollar an und Brins Besitz auf 24,4 Milliarden Dollar.

Gewinn deutlich gesteigert

Im vergangenen Jahr konnte der Internetkonzern seinen Gewinn um ein Fünftel auf unterm Strich 12,9 Milliarden Dollar steigern. Google steckt auch hinter dem Smartphone-Betriebssystem Android, tüftelt an selbstfahrenden Autos oder Datenbrillen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe